Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Asphodelus: Blätter halbrund, hohl

Vorkommen: Nur im äußersten Süden Spaniens und in Marokko
Perigonblätter rosa
Verdickung der Staubblätter am Grund gelb- orange
> 1


Photo und copyright Javier Hernandez


Perigonblätter weiß
Verdickung der Staubblätter am Grund weiß
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Perigonblätter rosa, Verdickung der Staubblätter am Grund gelb- orange


Asphodelus roseus
(Rosa- Affodill)


Photo und copyright Francisco Vasallo

III -V, Felsfluren, Lichtungen
            Algeciras

Synonyme:
Asphodelus fistulosus var. roseus (Humbert & Maire) Pau

Weltweite Verbreitung:
Spain (nur im äußersten Süden), Morocco (Atlas, Rif)

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Stängel hohl, verzweigt oder unverzweigt, wenigblütig


Photo und copyright Javier Hernandez

Blütenknospen rosa


Photo und copyright Javier Hernandez

Perigonblätter rosa, 11 - 15 mm lang, auf der Außenseite mit violettem Mittelstreif
Staubblätter deutlich kürzer als die Perigonblätter, Verdickung am Grund gelb- orange


Photo und copyright Javier Hernandez

Früchte 5 - 6 mm lang, ohne Reste der Perigonblätter
Stiel der reifen Frucht wesentlich länger als das Tragblatt

 

Grundständige Blätter blaugrün, 3 - 35 cm lang, 0,2 cm breit, 
halbrund


Photo und copyright Francisco Vasallo

Die Pflanze bildet viel schlanke Wurzeln aus

 

 

2     Perigonblätter weiß, Verdickung der Staubblätter am Grund weiß

Griffel deutlich länger als die Staubblätter
> 3


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Griffel so lang wie die Staubblätter
> 4


Photo und copyright Michael Hassler

 

3     Griffel deutlich länger als die Staubblätter


Asphodelus ayardii
(Ayards Affodill)


Photo und copyright Enric Marti

II -IV, Steinige und sandige, trockene Orte
            

Synonyme:
Asphodelus cirerae Sennen; Asphodelus approximatus Gren. & Godr.; Asphodelus fistulosus var. grandiflorus Gren. & Godr.; Asphodelus fistulosus f. grandiflorus (Gren. & Godr.) Asch. & Graebn.; Asphodelus fistulosus ssp. approximatus Gren. & Godr. ex K.Richt.; Asphodelus fistulosus raçe approximatus (Gren. & Godr. ex K.Richt.) Rouy; Asphodelus fistulosus var. atlanticus Jahand., Maire & Weiller; Asphodelus cirerae Sennen; Asphodelus fistulosus ssp. cirerae (Sennen) Romo; Asphodelus mauritii Sennen

Nome italiano: 
Asfodelo di Ayard

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares, France, Italy, 
Morocco (Atlas), Algeria, Tunisia, Canary Isl.

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Stängel hohl, verzweigt


Photo und copyright Enric Marti

Perigonblätter weiß, 13 - 16 mm lang, auf der Außenseite mit violettem Mittelstreif


Photo und copyright Enric Marti

Staubblätter deutlich kürzer als der Griffel, Verdickung am Grund weiß


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Früchte 5 - 6 mm lang

Stiel der reifen Frucht wesentlich länger als das Tragblatt
Blätter 2 - 6 mm breit, am Rand rau


Photo und copyright Enric Marti

Wurzeln 4 mm im Durchmesser

 

 

4     Griffel so lang wie die Staubblätter

Stängel am Grund rau
Perigonblätter 6 - 8 mm lang, Früchte 3 - 4 mm lang
> 5


Photo und copyright Andrea Moro

Stängel am Grund glatt
Perigonblätter 8 - 17 mm lang, Früchte 5 - 7 mm lang
> 6


Photo und copyright Michael Hassler

 

5     Stängel am Grund rau, Perigonblätter 6 - 8 mm lang, Früchte 3 - 4 mm lang


Asphodelus tenuifolius
(Schmalblättriger Affodill)


Photo und copyright Andrea Moro

II - V, Felsfluren, Lichtungen
            Comune di Isole Tremiti, Isola di San Nicola

Synonyme:
Anthericum annuum Pourr. ex Willk. & Lange; Asphodelus bornmuelleri Gand.; Asphodelus canariensis C. Sm. & Buch; Asphodelus fistulosus ssp. nilotica Ravenna; Asphodelus fistulosus ssp. tenuifolius (Cav.) Arcang.; Asphodelus fistulosus var. tenuifolius (Cav.) Baker; Asphodelus maroccanus Gandoger; Asphodelus microcarpus Rchb.; Asphodelus serrulatifolius Sennen; Asphodelus serrulatus Sennen & Mauricio; Asphodelus tenuifolius f. micranthus (Boiss.) Maire; Asphodelus tenuifolius var. micranthus Boiss.; Ornithogalum flavum Forssk.; Verinea tenuifolia (Cav.) Pomel

Nome italiano: 
Asfodelo minore

Weltweite Verbreitung:
Spain, Italy, Sicily, Greece, Cyprus, 
Algeria, Egypt, Libya, Morocco, Tunisia, Western Sahara, Canary Isl., Cape Verde Isl. (Santo Antao Isl.), Madeira, Mali, Mauritania, Chad, Socotra, Somalia, Sudan, *Mauritius, *New South Wales, Bahrain, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Kuwait, Oman, Saudi Arabia, Sinai peninsula, United Arab Emirates, Yemen, Pakistan, Jammu & Kashmir, India, Burma

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Stängel hohl, meist verzweigt


Photo und copyright Andrea Moro

Perigonblätter weiß, 6 - 8 mm lang, auf der Außenseite mit violettem Mittelstreif
Verdickung der Staubblätter am Grund weiß


Photo und copyright Andrea Moro

Staubblätter so lang wie der Griffel


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Früchte 3 - 4 mm lang, ohne Reste der Perigonblätter


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Stängel im unteren Teil rau


Photo und copyright Andrea Moro

Grundständige Blätter blaugrün, 7 - 20 cm lang, 0,2 cm breit, halbrund


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Die Pflanze bildet viel schlanke Wurzeln, die einen Durchmesser von 2 mm haben

 

 

6     Stängel am Grund glatt, Perigonblätter 8 - 17 mm lang, Früchte 5 - 7 mm lang


Asphodelus fistulosus
(Röhriger Affodill)


Photo und copyright Michael Hassler

III -V, Felsfluren, Brachäckern, Straßenränder, Ruderalstellen
            Paleochora, Kreta, unterhalb der Burg (21.05.2016)
            Rhodos, Kattavia
            Athen, Akropolis

Synonyme:
Anthericum unilineatum Poelln.; Asphodeloides ramosa Moench; Asphodelus davei Sennen; Asphodelus dunensis Sennen; Asphodelus intermedius Hornem.; Asphodelus microcarpus Rchb.; Asphodelus parviflorus Wight; Glyphosperma palmeri S.Watson; Ophioprason fistulosum (L.) Salisb.; Verinea fistulosa (L.) Pomel

English name:
Onion Weed

Nome italiano: 
Asfodelo fistoloso

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia,  Greece, Crete
Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl. (Santo Antao Isl., Fogo Isl.), Algeria, Libya, Morocco, Tunisia, trop. Afr., Socotra, Abd-al-Kuri Isl., Algeria, C-Sahara, N-Sahara, NC-Sahara, NW-Sahara, S-Sahara, SC-Sahara, W-Sahara, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Israel, Jordania, Lebanon, Oman, Saudi Arabia, Syria, 

Eingebürgert in:
*Germany, 
*Belgium, *Netherlands, 
*USA, *Argentina, *Bolivia, *Mexico, *Chile, *Australia, *Tasmania, *Mauritius, *Rodrigues

 

Pflanze 15 - 70 cm groß
Stängel hohl, verzweigt oder unverzweigt

Perigonblätter 8 - 12 mm lang, 

auf der Außenseite mit braunem Mittelstreif


Photo und copyright Michael Hassler

Perigon sternförmig, mit 6 weißen eilanzettlichen Perigonblättern, 
mit 6 gleichen, kahlen Staubblättern


Photo und copyright Michael Hassler

Früchte 5 - 7 mm lang

Kapsel dreifächerig, Tragblätter trockenhäutig

Grundständige Blätter blaugrün, 3 - 35 cm lang, 0,4 cm breit, 
rundlich, hohl

Die Pflanze bildet viel schlanke Wurzeln aus