Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung:  Ornithogalum (Milchstern)

Zur Gattung gehören ca. 160 Arten

Staubblätter zusammenneigend
> 1

Staubblätter getrennt
> 4

 

1     Blüten weiß/grün, Staubblätter zusammenneigend

Bauchleiste der inneren Staubblätter ohne Zahn
Fruchtknoten kürzer als der Griffel
> 2

Bauchleiste der inneren Staubblätter mit Zahn
Fruchtknoten +/- so lang wie der Griffel
> 3

                 

2       Bauchleiste der inneren Staubblätter ohne Zahn


Nickender Milchstern
(Ornithogalum nutans)

IV - V, Parks, Gärten, Weinberge, Zierpflanze
             Günzburg, Feuerbachstr (cult.)
             Sontheim, Kirchheim, Nördlingen
            

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß


Photo und copyright Harald Geier

Blüten glockig, innen weiß, außen grünlich


Photo und copyright Harald Geier

Blüten anfangs aufrecht, später hängend, Perigonblätter stumpf, Staubblätter zusammenneigend

Staubblätter von der Außenseite betrachtet mit 3 Zähnen
Bauchleiste auf der Innenseite der Staubblätter ohne Zahn

Fruchtknoten kürzer als der Griffel

4 - 6 breit- lanzettliche, schlaffe Blätter


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

3      Bauchleiste der inneren Staubblätter mit Zahn


Bouche- Milchstern
(Ornithogalum boucheanum)

IV - V, Parks, Gärten, Weinberge, Zierpflanze
            
Günzburg, Rolis Garten
             Massenvorkommen: Ingelheim

Anderer Name:
Grüner Milchstern

 

 

Pflanze 15 - 50 cm groß

Blütenstand 3 - 15- blütig

Blüten glockig, Perigonblätter spitz, anfangs aufrecht, 
später hängend, Staubblätter zusammenneigend

 Blüten innen und außen mit breitem, lauchgrünen Mittelstreifen

Fruchtknoten so lang wie der Griffel

Staubblätter von der Außenseite betrachtet mit 3 Zähnen

Bauchleiste auf der Innenseite der Staubblätter mit Zahn

4 - 6 breit- lanzettliche Blätter, schlaff

Blätter ca. 1,5 cm breit, 

 

 

4     Staubblätter getrennt

Blüten grünlich- gelb
> 5


Photo und copyright Paul Busselen

Blüten weiß
> 6

 

5     Blüten grünlich- gelb


Pyrenäen- Milchstern
(Ornithogalum pyrenaicum)


Photo und copyright Paul Busselen

V - VII, Wälder
               in Deutschland nur 1 Standort: 
               Schrozberg bei Rothenburg (Tauber)

Gefährdungsgrad in Deutschland: 3
Gefährdet

Hauptvorkommen: 
Südeuropa

Anderer Name:
Ornithogalum flavescens

 

 

Pflanze bis 30 - 80 cm groß
Blüten seitlich abstehend


Photo von Günther Blaich

Perigonblätter gelblich bis grünlich- weiß


Photo und copyright Paul Busselen

Blüten sternförmig, gelblich- grün
Fruchtknoten kugelig, so lang oder kürzer als der Griffel


Photo und copyright Paul Busselen

Stängel blattlos


Photo und copyright Paul Busselen

5 - 6 grundständige Blätter,
zur Blütezeit meist vertrocknet

 

 

6     Blüten weiß

Blütenstand 3 - 15- blütig
> 7

Blütenstand 20 - 50- blütig
> 8

                                                                        

7     Blütenstand 3 - 15- blütig


Artengruppe Dolden- Milchstern
(Ornithogalum umbellatum agg.)

V - VI, Wiesen, Auwälder
              Zierpflanze
             Feuerbachstr Günzburg
             Dürrlauingen
             Baumgarten

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blütenstand 3 - 15- blütig

Blütenstiele länger als die Blüten, nach oben kürzer werdend

Blüten sternförmig ausgebreitet, weiß, 
Staubblätter nicht zusammenneigend
ohne Zähne neben dem Staubbeutel

Blüten außen außen weiß mit grünem Mittelstreifen

 

6 - 9 linealische Blätter

 

 

8     Blütenstand 20 - 40- blütig


Pyramiden- Milchstern
(Ornithogalum pyramidale)

VI - VII, Halbtrockenrasen, Ruderalstellen, Zierpflanze
               
Weinheim Nächstenbach

Hauptvorkommen: Ungarn

Anderer Name:
Ornithogalum brevistylum

            

 

Pflanze bis 30 - 80 cm groß
Blüten aufrecht abstehend

Blütenstand 20 - 40- blütig

Blüten sternförmig, weiß, Fruchtknoten spindelförmig, 
meist länger als der Griffel

Kronblätter auf der Unterseite mit einem grünen Streifen

Stängel blattlos
5 - 6 grundständige Blätter, zur Blütezeit noch frisch