Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Bupleurum- Blätter nicht vom Stängel durchwachsen, parallelnervig, Pflanze krautig, 
Hüllchenblätter das Döldchen einhüllend

Endemit auf Naxos
Döldchen mit überwiegend 4 Hüllchenblättern
> 1

 


Döldchen überwiegend mit 5 Hüllchenblättern
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Endemit auf Naxos, Döldchen mit 4 Hüllchenblättern


Bupleurum aira Snogerup
(Naxos- Hasenohr)


Photo und copyright 

IV - VI, Felsige Phrygana (100 m)
               Sangri, Naxos, Griechenland

Synonyme:
Keine

English name:
Naxos Hare's Ear

Weltweite Verbreitung:
Naxos

Die Pflanze kommt wahrscheinlich nur an 2 Fundort auf Naxos vor. 
Aira ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Poaceae (Süßgräser)

 

 

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß, zierlich

Blütenstand sparrig verzweigt mit 20 - 50 Dolden, 

Dolden mit 3 - 6 ungleichen Doldenstrahlen, Hüllblätter kürzer als der längste Doldenstrahl, lanzettlich, spitz, ganzrandig, mit 3 Adern; zwischen den Adern grün, schmalem Hautrand

 

Döldchen mit 4 Hüllchenblättern, Hüllchen eilanzettlich, mit Spitzchen, die Blüten einschließend, mit 3 Adern, ohne Seitennerven

Jedes Döldchen mit 2 - 3 gelben Blüten, eingerollter Teil der Kronblätter mit 2 Spitzchen

 

Früchte ca. 1,5 mm lang, glatt, Kanten schmal, undeutlich

 

Stängelblätter linealisch, 10 - 40 mm lang, 1 - 3 mm breit, 
parallelnervig, mit 3 dünnen Nerven

 

 

2     Döldchen mit 5 Hüllchenblättern

Adern auf der Innenseite hervorgehobenen, Netznerven plötzlich abknickend
spitz zulaufend
> 3


Photo und copyright Thomas Giannakis

Adern auf der Innenseite nicht hervorgehoben, Netznerven nicht abknickend
mit langer, aufgesetzter Stachelspitze
> 4


Photo und copyright Andrea Moro

 

3     Hüllchenblätter auf der Innenseite mit hervorgehobenen Seitennerven, die plötzlich abknicken, zur Fruchtzeit etwas durchscheinend


Bupleurum odontites L.
(Zahntrost- Hasenohr)


Photo und copyright Thomas Giannakis

V - VIII, Phrygana (0 - 1200 m)
                 Psakoudia, Chalkidiki (Roland Tsantekidis 20.05.2015)

Synonyme:
Bupleurum fontanesii Guss. (Name in der Flora Europaea)
Bupleurum divaricatum Lam.; Bupleurum odontitum St. Lag.; Bupleurum sprunerianum Hampe

English name:
Fontanesi's Hare's Ear

Nom francais:
Buplèvre de Desfontaines

Nome italiano:
Bupleuro di Desfontaines

Weltweite Verbreitung:
S- France, +Corsica, Sardinia, Sicily, Italy (Piemont, Toscana, Latium, Basilikata, Kalabrien),  former Yugoslavia, Albania, Greece, E-Aegaean Isl., 
Turkey, Cyprus, European Turkey, Bulgaria, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Algeria, Russia

Eingebürgert in:
*Belgium

Odontites = Lat. Name der Gattung Zahntrost

Benannt nach dem französischen Botaniker René Louiche Desfontaines (1750 - 1833). 
Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Desf.

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß,
sparrig verzweigt verzweigt


Photo und copyright Roland Tsantekidis

Dolden end- und seitenständig, 5 - 7-strahlig, mit 5 - 7 aufrechten oder abstehenden eilanzettlichen, spitzen Hüllblättern, 


Photo und copyright Roland Tsantekidis

Hüllblätter 1/2 so lang bis etwas länger als die Doldenstrahlen, zur Fruchtzeit etwas durchscheinend


Photo und copyright Thomas Giannakis

Jedes Döldchen mit 10 - 13 gelben Blüten und 5 Brakteolen

Hüllchenblätter (Brakteolen) lanzettlich, zur Fruchtzeit etwas durchscheinend, 
auf der Innenseite mit 3 hervorgehobenen Längsadern


Photo und copyright Thomas Giannakis

Netznerven plötzlich abknickend


Photo und copyright Thomas Giannakis

Früchte 1,5 - 2 mm groß, Kanten kaum sichtbar

 

Stängelblätter linealisch bis hasenohrähnlich, parallelnervig, mit 3 (-5) Nerven, spitz

 

 

 

 

4      Seitennerven der Hüllchenblätter auf der Innenseite nicht hervorgehoben, nicht abknickend, zur Fruchtzeit nicht durchscheinend

Hüllchenblätter zwischen den Adern zumindest teilweise weißlich- durchscheinend
> Hüllchenblätter zwischen den Adern zur Blütezeit weißlich- durchscheinend


Photo und copyright Michael Hassler

Hüllchenblätter zwischen den Adern nicht durchscheinend, gelb, grün oder violett
> Hüllchenblätter zwischen den Adern zur Blütezeit nicht durchscheinend, gelb oder grün


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo