Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Eryngium - Blätter netznervig, Hüllchenblätter eiförmig

Blütenstand +- kugelig, Hüllblätter meist 5
Dünenpflanze
> 1

Blütenstand walzlich, Hüllblätter 6- 10
Verwilderte Zierpflanze
> 2

 

1     Blütenstand +- kugelig, Hüllblätter meist 5


 Eryngium maritimum
(Strand- Mannstreu)

VI - VIII, Dünen der Nord- und Ostsee
                 Türkei,  Sarigerme
                 Korfu, Moraitika
                 Saintes- Maries- de- la- Mer (Frankreich)

Synonyme:
Strand- Distel
Eryngium marinum Garsault

English name:
Seaside Eryngo

Verbreitung in Deutschland:
Nord- und Ostseeküsten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 2 (stark gefährdet), Mecklenburg-Vorpommern: 1 (vom Aussterben bedroht), Niedersachsen: 2 (stark gefährdet), Schleswig-Holstein: 2 (stark gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Germany, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Belgium, England, Bulgaria, Denmark, Ireland, Netherlands, Norway, Poland, Romania, Crimea, Baltic States, Ukraine, European Russia, Sweden, Caucasus / Transcaucasus, *Queensland, *New South Wales, Algeria, Turkey, Cyprus, European Turkey, Israel, Lebanon, Syria, *USA, *Canada

 

 

 

Pflanze 20 - 60 cm groß

mit einer bis zu 2 m langen Pfahlwurzel im Sand verankert

Blütenstand mit zahlreichen halbkugeligen Dolden

Blüten blau, 5 Staubblätter

mit stacheligen Tragblättern

Stängel verzweigt, weißlich bereift, oft bläulich überlaufen

 Hüllblätter eiförmig, seicht 3-lappig, sich mit den Rändern deckend

Blätter 3 - 5- lappig, ledrig derb, dornig

Grundblätter im Dünensand

 

 

2       Blütenstand walzlich, Hüllblätter 6 - 10


 Eryngium giganteum
(Riesen- Mannstreu)

VII - IX, Zierpflanze
               Botanischer Garten München
               Illertissen, Staudengärtnerei Gaißmayer

               selten verwildert z.B.
               Perchtoldsdorfer Heide

Synonyme:
Elfenbeindistel
Eryngium asperifolium Delar., Eryngium glaucum Hoffm.

English name:
Giant Sea Holly

Verbreitung in Deutschland:
Sehr lokal eingebürgert (Aachen, Oberfranken), in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen adventiv 

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Turkey, Armenia

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*France
*Belgium, *Czech Republic, *England, *Sweden, *Norway

Mehrere Sorten:
'Miss Willmotts Ghost'
'Silver Ghost'


 

Pflanze 50 - 150 cm groß
Blütenstand mit zahlreichen walzlichen Dolden

 6 - 10 +/- eiförmige Hüllblätter mit mehr als 3 spitzen Blattlappen

Stängel verzweigt, weißlich bereift,
Stängelblätter scharf gesägt, dornig

Grundblätter dreieckig, herzförmig