Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Malabaila (Kerndolde)

Zur Gattung gehören 9 Arten, wobei nur 2 Arten in Europa vorkommen.
Die in der Flora Europaea als Malabaila graveolens bezeichnete Art heißt inzwischen Pastinaca clausii (Ledeb.) Calest.
Die Gattung ist benannt nach dem tschechischen Botaniker Josef Emanuel Malabaila von Canal (1645 - 1726)

Stängel gestreift, drüsig
Dolden mit 3 - 9 Doldenstrahlen, ohne oder mit 1 - 2 hinfälligen Hüllblättern
> 1


Photo und copyright Armin Jagel

Stängel tief gerillt, behaart
Dolden mit 8 - 20 Doldenstrahlen, mit 4 - 10 bleibenden Hüllblättern
> 2

 

 

1     Stängel gestreift, drüsig, Dolden ohne oder mit 1 - 2 hinfälligen Hüllblättern


Malabaila aurea (Sm.) Boiss.
(Goldene Kerndolde)


Photo und copyright Ulrike Burtscher

VI,  Phrygana, steinige Hänge
        Vachos, Peloponnes (22.05.2019)
        Anavryti, Taygettos, Peloponnes (23.05.2018)

Synonyme:
Goldener Bärenklau, Gold- Malabaila
Leiotulus aureus (Sm.) M.G. Pimenov & T.A. Ostroumova, Malabaila biradiata Hausskn
Heracleum aureum Sm.; Lophotaenia aurea (Sm.) Griseb.; Malabaila rectistyla Boiss. & Sprun.; Pastinaca aurea (Sm.) Calest.; Pastinaca pimpinellifolia Bory & Chaub.; Pastinaca rectistyla Ces.; Pastinaca rectistylis Boiss.

English name:
Golden Hogweed

Weltweite Verbreitung:
Macedonia, Montenegro, Albania, Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., E- Aegean Isl., 
Turkey, Bulgaria, 

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß


Photo und copyright Armin Jagel

Stängel meist mit seitlichen Ästen, 
deren Tragblätter aufgeblasen und häutig sind oder auch 3- teilige Blättchen besitzen


Photo und copyright Armin Jagel

Dolde mit 3 - 9 Doldenstrahlen, ohne oder mit 1 - 2 hinfälligen Hüllblättern


Photo und copyright Ulrike Burtscher

Hüllchen mit wenigen linealischen, hinfälligen Blättchen


Photo und copyright Armin Jagel

Kronblätter gelb, oft nach innen gekrümmt, ohne Kelchblätter, Doldenstrahlen drüsig
Staubblätter länger als die Kronblätter

Junge Früchte angedrückt behaart, oft mit Resten der Kronblätter


Photo und copyright Günther Blaich

Früchte herzförmig- rundlich, flach, 8 - 10 mm lang, 

Früchte in der Mitte mit aufgeblasenem Mericarp, welches nur 1 Samen enthält, 
Flügel innen braun, außen mit 1,5 mm breitem weißlichen Harzkanal, Griffel bleibend

Stängel gestreift, angedrückt behaart, im oberen Teil drüsig, hohl


Photo und copyright Michael Hassler

Obere Stängelblätter 3- teilig, drüsig
untere einfach gefiedert, mit 3 - 4 Paar gezähnten Fiederblättchen

Untere Stängelblätter und Grundblätter 1- fach gefiedert 
Fiederblättchen elliptisch, 1 - 3 cm lang, tief gezähnt oder fiederteilig


Photo und copyright Günther Blaich

 

 

2     Stängel tief gerillt, behaart, Dolden mit 4 - 10 bleibenden Hüllblättern


Malabaila involucrata Boiss. & Sprun
(Behüllte Kerndolde)


Photo und copyright Astrid Scharlau

VI,  Phrygana, steinige Hänge
        Naxos

Synonyme:
Leiotulus involucratus (Boiss. & Spruner) M.G. Pimenov & T.A. Ostroumova,
Malabaila parnassica Heldr.; Malabaila psaridiana Heldr.; Malabaila tempskyana Freyn & Sint.
Pastinaca involucrata (Boiss. & Sprun.) Cesati ex Nym.; Pastinaca pimpinellifolia Griseb.; Pastinaca psaridiana (Heldr.) Calest.; Peucedanum graeciensis M. Hiroe; Peucedanum psaridianum (Heldr.) M. Hiroe

English name:
Involucrate Hogweed

Weltweite Verbreitung:
Macedonia, Albania,
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., Kiklades

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß

 

Dolde mit 8 - 20 Doldenstrahlen, mit 6 - 8 bleibenden Hüllblättern

Photo und copyright 

Hüllchen mit 6 - 8 bleibenden Blättchen

 

Kronblätter gelb, oft nach innen gekrümmt, ohne Kelchblätter,
Staubblätter länger als die Kronblätter


Photo und copyright Astrid Scharlau

Griffelpolster nach der Blüte verdickt


Photo und copyright Astrid Scharlau

Früchte herzförmig- rundlich, flach, 9 - 14 mm lang, in der Mitte mit aufgeblasenem Mericarp, welches nur 1 Samen enthält, Flügel innen braun, außen mit 1 mm breitem weißlichen Harzkanal, Griffel hinfällig


Photo und copyright Astrid Scharlau

Stängel tief gerillt, angedrückt behaart

 

Stängelblätter und Grundblätter 1- fach gefiedert
Fiederblättchen elliptisch, 2 - 3 cm lang, tief gezähnt oder fiederteilig