Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Torilis - Dolden meist endständig, mit 3 - 12 zur Blütezeit mehr als 3 cm lang gestielten Strahlen

Dolde mit 4 - 12 den Doldenstrahlen oft anliegenden Hüllblättern 
> 1

Dolde mit 0 - 1 Hüllblatt
> 4

 

 

1        Dolde mit 4 - 12 Hüllblättern

Stängel rau abstehend behaart, Dolden mit 7 - 15 Strahlen
Früchte 2 mm lang, mit Griffeln, die 5 - 6 mal länger als das Griffelpolster sind
> 2

 

Stängel mit rückwärts gerichteten, anliegenden Haaren, Dolden mit 4 - 12 Strahlen
Früchte 3 mm lang, mit Griffeln, die 2 - 3 mal länger als das Griffelpolster sind
> 3

 

2       Pflanze rau abstehend behaart, Früchte 2 mm lang, mit Griffeln, die 5 - 6 mal länger als das Griffelpolster sind


 Torilis ucranica Sprengel
(Ukrainische- Klettenkerbel)

 

VII - VIII, Felsige Hänge (0 - 1400 m)
                   Ikaria
                   Pamukkale, Türkei

Synonyme:
Torilis ucrainica Spreng (Name in Floraweb)
Torilis japonica subsp. ucranica (Spreng.) Soó
Torilis grandiflora Boiss., Torilis microcarpa Bess.

English name:
Ukrainian Hedgeparsley

Weltweite Verbreitung:
Montenegro, Croatia, Serbia & Kosovo, Macedonia, Ikaria,
Hungary, Turkey, Poland, Bulgaria, Hungary, Romania, Slovakia, European Russia, Ukraine, Moldavia, Georgia

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß,
Stängel aufrecht, rau abstehend behaart

Dolden mit 10 - 15 Strahlen, mit 4 - 6 schmalen Hüllblättern

Döldchen mit 4 - 12 weißen Blüten
Randblüten deutlich vergrößert

Früchte 2 mm lang, mit Griffeln, die 5 - 6 mal länger als das Griffelpolster sind
vollständig bestachelt, Fruchtstacheln mit einer endständigen Haarzelle

 

Blätter 2 - fach gefiedert, Abschnitte linealisch, schmaler als bei Torilis japonica

 

 

 

3     Pflanze mit rückwärts gebogenen, anliegenden Haaren, Früchte 3 mm lang, mit Griffeln, die 2 - 3 mal länger als das Griffelpolster sind


 Torilis japonica (Houtt.) DC.
(
Gewöhnlicher
Klettenkerbel)

VI - VIII, Wälder
                 Auwaldrand Reisensburg
                 Günzburg, Birkenried

Synonyme:
Caucalis japonica Houtt., Tordylium anthriscus L., 
Torilis anthriscus (L.) C. C. Gmel. non Gaertn

English name:
Erect Hedgeparsley

Nom francais:
Torilis du Japon

Nome italiano:
Lappolina petrosello

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Belgium,  England, Bulgaria,  former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Malta, Norway, Poland, Romania, Scandinavia, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Belarus, Ukraine, Caucasus, Transcaucasus, Russian Far East, Japan, China, Taiwan, Java, Sumatra, Bhutan, Sikkim, Darjeeling, Chumbi, Turkey, European Turkey, Iran, Israel, Jordania, Afghanistan, Pakistan, Jammu & Kashmir, N-India, Burma (Kachin), Nepal, 

Eingebürgert in:
*Haiti, *Dominican Republic, *USA, *Canada

 

 

Pflanze 30 - 120 cm

Stängel mit rückwärts gebogenen, anliegenden Haaren, 

Dolden lang gestielt mit 4 - 12 Doldenstrahlen

Döldchen mit 4 - 12 weißen Blüten, Randblüten kaum vergrößert

Dolden mit 4 - 12 schmalen an die Doldenstrahlen 
eng anliegenden Hüllblättern (oft schlecht erkennbar!)

Früchte 3 mm lang, mit Griffeln, die 2 - 3 mal länger als das Griffelpolster sind
Fruchtstacheln ohne Widerhäkchen, mit stechender Spitze

Blätter 2 - 3fach gefiedert, grün

Blattoberseite kurzhaarig

 

 

4      Dolde mit 0 - 1 Hüllblättern

Verbreitung: N- Peloponnes, Attika, Samos, Kira, Kastellorizo, Naher Osten, Ägypten
Früchte schlank, zylindrisch, Stacheln viel länger als die Breite der Teilfrüchte
> 5

 

Weit verbreitete Art
Früchte eiförmig, Stacheln ca. so lang wie die Breite der Teilfrüchte
> 6

 

5     Früchte schlank, zylindrisch, Stacheln viel länger als die Breite der Teilfrüchte


Torilis tenella (Delile) Rchb. fil.
(Zarter Klettenkerbel)

 

III - VII, Felsige Standorte (0 - 1650 m)
                Cap Anamur, Türkei

Synonyme:
Caucalis tenella Delile

English name:
Slender Hedgeparsley

Nom francais:
Torilis des champs

Nome italiano: 
Lappolina dei campi

Weltweite Verbreitung:
Greece (Attika, N- Peloponnes), Rhodos (neuerdings nicht mehr nachgewiesen), Samos, Kira, Kastellorizo
Azerbaijan, Turkey, Cyprus, Iran, Syria, Egypt, Libya, Jordania, Lebanon, Sinai peninsula

 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
aufrecht, verzweigt

 

Dolden 4 - 7 cm lang gestielt, mit 4 - 12 verschieden langen Doldenstrahlen
Dolde mit 0 - 1 Hüllblättern

 

Hüllchenblätter 3 - 5, lanzettlich, kürzer als die Blüten
Blüten weiß, randliche Kronblätter kaum vergrößert

 

Früchte schlank, zylindrisch, Stacheln viel länger als die Breite der Teilfrüchte
Fruchtstacheln mit Widerhäkchen

Blätter 2- fach gefiedert, mit schmalen, weniger als 1 mm breiten Abschnitetn

 

 

 

6     Früchte eiförmig, Stacheln ca. so lang wie die Breite der Teilfrüchte


Torilis arvensis (Hudson) Link
(Acker- Klettenkerbel)

VII - VIII, Äcker, Weinberge, Bahnanlagen
                   Bahnhof Günzburg (Neufund)

Zu den Unterarten

Synonyme:
Caucalis arvensis Huds., Torilis arvensis ssp. divaricata (Moench) Thell., Torilis divaricata Moench, nom. illeg. (Caucalis arvensis L. pro syn.), Torilis helvetica C. C. Gmel., Torilis infesta (L.) Clairv., incl. Caucalis purpurea Ten., Torilis arvensis ssp. purpurea (Ten.) Hayek, Torilis heterophylla Guss., Torilis purpurea (Ten.) Guss., Torilis arvensis ssp. heterophylla (Guss.) Thell., incl. Torilis neglecta Spreng., Torilis radiata Moench, nom. illeg. (Scandix infesta Jacq. pro syn.), Torilis arvensis ssp. neglecta (Spreng.) Thell. 

English name:
Field Hedgeparsley

Nom francais:
Torilis des champs

Nome italiano: 
Lappolina dei campi

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland,
Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, France, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, Ukraine, Crimea, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, C-Asia, Turkestan, Algeria,  trop. Africa, Turkey, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Afghanistan, Pakistan, Azores, Canary Isl., 

Eingebürgert in:
*New Zealand, *Cape,*Hawaii, 
*USA, *Canada

 

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

Dolden lang gestielt, mit 4 - 12 Doldenstrahlen

Dolde mit 0 - 1 Hüllblättern

Randliche Kronblätter +/- stark vergrößert

Fruchtstacheln mit Widerhäkchen

Stängel und Blätter durch stärkere Behaarung, matt graugrün