Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Asteraceae - mit Röhren- und Zungenblüten - Äußere Hüllblätter, so lang oder kürzer als das Köpfchen
Blüten hellgelb, ohna dunkles Auge

Blätter fleischig, linealisch
> 3

Blätter flächig

> 4

 

3     Blätter fleischig


Gattung:
Limbarda (Salz- Alant)

 

 

 

Pflanze 10 - 90 cm

Stängel und Blütenstiele kahl

Blütenköpfchen einzeln an kurzen Zweigen einer kurzen beblätterten Traube

Köpfchen ca. 1 cm im Durchmesser
Zungenblüten deutlich länger als die Röhrenblüten

Hüllblätter dachziegelförmig, kahl, anliegend

Blätter linealisch, fleischig, kahl

 

 

Blätter flächig

Innere Früchte larvenförmig, eingerollt

 

 

Innere Früchte larvenförmig, eingerollt


Gattung: 
Calendula (Ringelblume)

 

 

Pflanze 30 - 50 cm groß

Pflanze aufrecht oder niederliegend

Köpfe 1 - 7 cm im Durchmesser, hellgelb bis orange

Röhrenblüten gelb, orange, bräunlich oder schwarz

Hüllblätter rau oder drüsig behaart

In einem Körbchen befinden sich 3 verschiedene Früchte:
Äußere Früchte entweder mit Schnabel (Hakenfrüchte) oder bootförmig (Kahnfrüchte),
am Rücken mit langen Dornen

Die Reihe der äußeren Früchte kann auch fehlen, so dass nur die Larvenfrüchte sichtbar sind

Innere Früchte larvenförmig, eingerollt, Fruchtoberseite warzig

Blätter eilanzettlich, spinnwebig oder drüsig behaart, seltener fast kahl

 

 

 

 

 

 


Gattung:
Pallenis (Sternauge)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

VIII - IX, Küstenfelsen
                 Botanischer Garten Barcelona

Synonyme:
Dukatenblume
Küsten- Strandstern
Ausdauernder Strandstern
Asteriscus maritimus
Asteriscus brachiatus Jord. & Fourr.; Asteriscus littoralis Jord. & Fourr.; Nauplius maritimus Cass.; Asteriscus mauritanicus Jord. & Fourr.; Bubonium maritimum Hill; Buphthalmum crassifolium Rafin.; Buphthalmum maritimum L.; Buphthalmum sessile Mill.; Odontospermum maritimum (L.) Sch. Bip.;

English name:
Sea Daisy

Nome italiano: 
Asterisco marittimo

Nom francais:
Astérolide maritime

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, Gibraltar, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Greece, 
England, France, Morocco, Algeria, Tunisia

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß
rauborstig behaart, verzweigt, verholzend


Photo und copyright Franck Le Driant

Zungenblüten vorne 3- zähnig, 
bei voll aufgeblühten Köpfchen länger als das Auge aus Röhrenblüten


Photo und copyright Franck Le Driant

Köpfchen 3 - 3,5 cm im Durchmesser, äußere Hüllblätter löffelförmig, vorne stumpf, 
nicht dornspitzig, wenig länger als die Zungenblüten


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter bucklig- borstig rau behaart, löffelförmig, 1- nervig


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

 

 

 

 

 


Gattung:
Anacyclus (Betram)

V - VIII, Ruderalstellen, Straßenränder, Flussufer, Dünen, Phrygana (0 - 600 m)
                
Faro, Lagune, Portugal (07.06.2017)
                 Sagres, Hafen, Portugal (08.06.2017)
                 Carrapateiara, Portugal (9.06.2017)

Synonyme:
Anacyclus aureus Brot.; Anacyclus nobilis L. ex Jackson; Anacyclus bicolor Pers.; Anacyclus pallescens Guss.; Anacyclus purpurascens DC.; Anthemis lanuginosa Moench; Anthemis purpurascens Nym.; Anthemis purpurea Hort.; Anthemis valentina L.; Chamaemelum radiatum E. H. L. Krause

English name:
Yellow Anacyclus

Nom francais:
Anacycle radié

Nome italiano:
Camomilla raggiata

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, France, Corsica, Sicily, Italy, 
Azores, Madeira, Canary Isl., Morocco, Libya, Israel, Lebanon, Syria

Eingebürgert in:
*Australia, *Java

In Europa nur Anacyclus radiatus ssp. radiatus Loisel. mit gelben Zungenblüten. In Marokko kommt die 2. Unterart Anacyclus radiatus ssp. coronatus (Murbeck) Humphries mit weißen Zungenblüten vor.

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß

Köpfchen mit weniger als 20 hellgelben Zungenblüten
Zungenblüten kurz, eiförmig
, abstehend, länger als die Hülle

Hülle halbkugelig,  1,5 - 2 cm im Durchmesser, mit mehreren Reihen Hüllblätter

Innere Hüllblätter mit häutigem, im oberen Teil fransigen Rand

Röhrenblüten gelb

Zwischen den Blüten befinden sich spitze Tragblätter

Blätter 2 - 3 fach fiederschnittig, im Umriss eilanzettlich

Fiederabschnitte linealisch

Blätter beiderseits mit langen, zottigen Haaren