Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Carduncellus - Stängel mehr als 20 cm hoch

Verbreitung: nur in Alicante, Ibiza und Formentera
Blätter ohne oder mit sehr kleinen Dornen;
äußere Hüllblätter anliegend, kürzer als die inneren
> 1


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Verbreitung: Gesamter Mittelmeerraum
Blätter dornig
äußere Hüllblätter so lang oder länger als die inneren
> 2


Photo und copyright Franck Le Driant

 

1     Blätter ohne oder mit sehr kleinen Dornen, äußere Hüllblätter anliegend, kürzer als die inneren


Carduncellus dianius
(Montgó- Färberdistel)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VII, Felsen (0 - 700 m)
              Parque Natural del Montgó, Denia, (Spanien)

Synonyme: 
Carthamus dianius
Lamottea diania (Webb) G. López González; Centaurea dianae Knoche

English name:
Montgo Distaff Thistle

Nome espagnol:
card sant, card sant del Montgó, card bord eivissenc

Weltweite Verbreitung:
Spain (Alicante), Baleares (Ibiza & Formentera)

Die Pflanze kommt auf dem spanischen Festland auf dem Berg Montgó (Alicante) vor.

 

 

Pflanze 70 - 100 cm groß, vielblättrig


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

verzweigt


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Stängel drüsig behaart
Äußere Hüllblätter kürzer als die inneren, am Rand bewimpert,
die Blüten meist nicht erreichend


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Köpfchen ca. 3 cm im Durchmesser, Blüten rosa, hellviolett oder weiß

 
Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Alle Früchte mit Pappus, Früchte 6 mm, im oberen Teil runzlig
Pappusborsten bewimpert, 2 mal so lang  wie die Früchte

 

Obere Blätter lanzettlich ganzrandig oder gezähnt


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Untere Stängelblätter und Grundblätter fiederteilig oder leierförmig, 


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Blätter weich, bis 20 cm lang, ohne oder mit sehr kleinen Dornen


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

 

2     Blätter dornig, äußere Hüllblätter so lang oder länger als die inneren

Endemit in Spanien
Pflanze 15 - 45 cm groß
Pappushaare gefiedert, am Grund verbunden, hinfällig
Dornen gelblich
> 3


Photo und copyright Andrés Ivorra

Verbreitung: Gesamter Mittelmeerraum
Pflanze 30 - 100 cm groß
Pappushaare nicht gefiedert, nicht am Grund verbunden, bleibend
Dornen weißlich
> 4


Photo und copyright Michael Hassler

 

3     Pflanze 15 - 30 cm groß, Pappushaare gefiedert, am Grund verbunden, hinfällig, Dornen gelblich


Carduncellus hispanicus
(Spanische Färberdistel)


Photo und copyright Enric Marti

V - VII, Brachland, Kulturland, Trockenwiesen (200 - 2000 m)
              Sierra de Gádor, Almeria

Zu den Unterarten

Synonyme: 
Carthamus hispanicus
Carthamodes hispanicum Kuntze, Carduncellus araneosus Boiss. & Reuter

English name:
Spanish Distaff Thistle

Weltweite Verbreitung:
Spain

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
verzweigt oder unverzweigt


Photo und copyright Andrés Ivorra

Köpfchen 13 - 45 mm, äußere Hüllblätter in 2 - 4 Reihen
kahl oder spinnwebig- filzig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Mittlere Hüllblätter mit Dornen und Wimpern


Photo und copyright Andrés Ivorra

Alle Früchte mit Pappus, Pappushaare gefiedert, am Grund verbunden, hinfällig

 

Obere Blätter lanzettlich bis eiförmig, Dornen gelb


Photo und copyright Andrés Ivorra

Untere Stängelblätter und Grundblätter fiederschnittig


Photo und copyright Joaquin Ramirez

 

 

4     Pflanze 30 - 60 cm groß, Pappushaare nicht gefiedert, nicht am Grund verbunden, bleibend, Dornen weißlich


Carduncellus caeruleus
(Blaue Färberdistel)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VII, Brachland (0 - 1200 m)
                Algeciras, Spanien

Synonyme: 
Carthamus caeruleus
Carduncellus multifidus Cosson; Carduncellus multifidus Lojac.; Carduncellus tingitanus DC. ex Duby; Carthamodes coeruleum Kuntze; Carduncellus caeruleus (L.) C. Presl; Carthamus carolinensis Hort. Trian. ex Buc'hoz; Carthamus dianius Sch. Bip.; Carthamus tingitanus L.; Centaurea tingitana L.; Kentrophyllum caeruleum (L.) Gren. & Godron; Kentrophyllum tingitanum Ces., Passer. & Gibelli; Lamottea caerulea Pomel; Onobroma coeruleum Gaertn.; Onobroma tingitana Sweet; Carduncellus caeruleus var. launaeifolia Rivas Goday & Esteve Chueca

English name:
Blue
Distaff Thistle

Nom francais:
Cardoncelle bleue

Nome italiano: 
Cardoncello azzurro

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Greece, Crete, 
England, Malta, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Turkey, Cyprus, Lebanon, Madeira, Canary Isl.

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Michael Hassler

meist unverzweigt und einköpfig, vielblättrig


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Stängel wollig- spinnwebig behaart, manchmal verkahlend


Photo und copyright Franck Le Driant

Äußere Hüllblätter blattähnlich, dornig, das Köpfchen umgebend
Röhrenblüten tief 5-lappig


Photo und copyright Franck Le Driant

Köpfchen ca. 3 cm im Durchmesser


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Innere und mittlere Hüllblätter mit dornigen Anhängseln, 
Blüten hellviolett bis blau

 
Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Köpfchen fast kahl bis dicht spinnwebig


Photo und copyright Michael Hassler

Alle Früchte mit Pappus, Früchte 5 mm, von der Mitte bis zur Basis verschmälert, im oberen Teil runzlig, Pappusschuppen bewimpert, 1,5 - 2 mal so lang  wie die Früchte


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Obere Blätter lanzettlich bis eiförmig, halbstängelumfassend


Photo und copyright Miguel Porto

Untere Stängelblätter und Grundblätter glänzend, eiförmig fast ganzrandig bis tief fiederschnittig, mit zahlreichen weißlichen Dornen


Photo und copyright Michael Hassler