Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

In Spanien/Portugal vorkommende Arten der Artengruppe Centaurea alba agg.

Mittlere Hüllblattanhängsel 3 - 9 mm lang, ungeteilt, +/- oval, mit 1 - 3 mm langer Granne,
ca. so groß wie die Basis der Hüllblätter
> 1

 

Mittlere Hüllblattanhängsel 2 - 4 mm lang, +/- 2- lappig, ohne oder mit sehr kurzer Granne,
kleiner als die Basis der Hüllblätter
> 2

 

 

1     Mittlere Hüllblattanhängsel 3 - 9 mm lang, ungeteilt, +/- oval, mit 1 - 3 mm langer Granne, ca. so groß wie die Basis der Hüllblätter


Centaurea alba
(Weiße Flockenblume)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - XI, Wiesen, Wegränder, Trockenrasen
               

Zu den Unterarten

Synonyme:
Centaurea alba ssp alba
Centaurea leucolepis Tenore ex Nym.; Centaurea globosa Hort. ex DC.; Centaurea nitida Lam.; Centaurea splendens Tenore; Centaurea strobilacea Scop.; Phalolepis alba Cass.; Pterolophus pinnatifidus Cass.

Weltweite Verbreitung:
Spain, Portugal

 

 

 

 

Pflanze 15 - 60 cm groß

 

Randblüten vergrößert, steril, 12 - 22 mm lang, mit 4 - 5 rosa Kronzipfeln
innere Röhrenblüten weiß, zwittrig, 10 - 14 mm lang
Hülle 7 - 16 mm im Durchmesser, Anhängsel rundlich, ungeteilt bis unregelmäßig eingerissen, mit oder ohne Spitze, am Rand häutig, mit gelblichen, braunen oder schwarzen Mittelfeld


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 Obere Stängelblätter je nach Unterart ganzrandig oder gefiedert


Photo und copyright Michael Hassler

Untere Blätter fiederteilig oder gefiedert, grün oder graugrün

 

 

 

2     Mittlere Hüllblattanhängsel 2 - 4 mm lang, +/- 2- lappig, ohne oder mit sehr kurzer Granne, kleiner als die Basis der Hüllblätter


Centaurea costae
(Costa's Flockenblume)

 

V - X, Wiesen, Wegränder, Trockenrasen (450 - 1900 m)
            

Synonyme:
Centaurea alba ssp costae (Willk.) Dostál

Weltweite Verbreitung:
Spain (Huesca, Navarra, Zaragossa, Barcelona, Katalonien)

Benannt nach dem katalanischen Botaniker Antoni Costa (1817 - 1886).

 

 

 

 

Pflanze 15 - 60 cm groß

 

Randblüten vergrößert, steril, 12 - 17 mm lang, mit 4 - 5 rosa Kronzipfeln
innere Röhrenblüten weiß, zwittrig, 10 - 13 mm lang
Hülle 7 - 16 mm im Durchmesser, eiförmig, am Grund angerundet

Mittlere Hüllblattanhängsel 2 - 4 mm lang, +/- 2- lappig, ohne oder mit sehr kurzer Granne, kleiner als die Basis der Hüllblätter

 Blätter gefiedert, mit linealischen Fiederabschnitten, behaart