Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Centaurea: Pflanze mit deutlichem Stängel, Blüten violett, Hüllblattanhängsel mit langem Dorn, seitliche Dornen klein, Anhängsel mit Fimbrien

Köpfchen 8 - 14 mm im Durchmesser
Obere Stängelblätter lanzettlich, meist ungeteilt, mit feinen Dornen
> 1


Photo und copyright Pavel Yevseyenkov

Köpfchen 6 - 8 mm im Durchmesser
Obere Stängelblätter linealisch, unbedornt
> 2

 

1     Köpfchen 8 - 14 mm im Durchmesser


 Centaurea iberica
(Iberische Flockenbume)


Photo und copyright Pavel Yevseyenkov

VII - VIII, Ruderalstellen
                   Krim

Synonyme:
Centaurea iberica var. holzmanniana Boiss.; 
Centaurea holzmanniana Heldr. ex Boiss.

English name:
Iberian Knapweed
Spanish Centaury-thistle

Weltweite Verbreitung:
Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Greece, Greek Aegaean Isl.,
Romania, Bulgaria,
European Turkey, Estonia, Latvia, Lithuania, Moldova, Ukraine, Crimea, European Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Turkestan, Uzbekistan, China, Turkey, Cyprus,  Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Syria, Afghanistan, Pakistan, India

Eingebürgert in:
*France, *Italy, *Sicily, 
*Argentina, 

Die Pflanze kommt in Spanien und Portugal nicht vor! Iberien ist nicht nur eine Bezeichnung für die Iberische Halbinsel (Spanien und Portugal), sondern auch für einen antiken Staat im Kaukasus: Wikipedia
                                      

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß
in der unteren Hälfte verzweigt

 

Köpfchen +/- sitzend, von Hüllblättern umgeben
Blüten dunkelviolett, drüsig

 

Hülle 8 - 14 mm im Durchmesser, von den oberen Stängelblättern umgeben
Anhängsel mit einem bis 1,5 - 5 cm langen Dorn

Junge Blätter grün

Obere Stängelblätter lanzettlich, meist ungeteilt, mit feinen Dornen

 

Untere Stängelblätter fiederteilig, Fiederabschnitte lanzettlich, gezähnt

 

 

 

2     Köpfchen 6 - 8 mm im Durchmesser

Anhängsel mit einem 1 - 1,8 cm langen Dorn, 
Seitendornen 3 - 5 mm lang
im Mittelmeerraum weit verbreitet
> 3

Anhängsel mit einem bis 3 cm langen Dorn, 
Seitendornen 10 - 15 mm lang
Endemit in Rumänien
> 4


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

 

3     Anhängsel mit einem 1 - 1,8 cm langen Dorn, Seitendornen 3 - 5 mm lang


 Centaurea calcitrapa L.
(Stern- Flockenbume)

VII - VIII, Ruderalstellen, Straßenränder 
                   Botanischer Garten München
                   Botanischer Garten Konstanz
                   Imperia, Uferpromenade (Italien)
                   Riva Ligure, Strand (Italien)
                   Bergwiese Agia Irini, Kreta
                   Mertola, Portugal (10.06.2017)

Synonyme:
Fußangel- Flockenblume
Calcitrapa stellata (L.) Lam.; Calcitrapa calcitrapa Hill; Calcitrapa hippophaestrum Gaertn. Mey. & Scherb.; Calcitrapa hybrida Sweet; Calcitrapa hypophaestum Gaertn.; Calcitrapa myacantha Cass.; Calcitrapa stellaris Hill; Calcitrapa vulgaris Bernh.; Centaurea adulterina Moretti ex DC.; Centaurea calcitrapoides Thuill.; Centaurea carduifolia Salisb.; Centaurea devauxii Bor. ex Nym.; Centaurea horrida Tenore; Centaurea hybrida

English name:
Red Star Thistle

Nom francais:
Centaurée chausse-trape

Nome italiano:
Fiordaliso stellato

Weltweite Verbreitung:
Austria, 
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), Gibraltar, *France, Italy, Corsica, Sardinia, Sicily, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, Greek Aegaean Isl., Crete, E-Aegaean Isl., 
Malta, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Madeira, Canary Isl., Cape Verde Isl., Hungary,  Romania, Bulgaria,  European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Latvia, Ukraine, Crimea

Eingebürgert in:
*Germany, *Switzerland, 
*England, *Channel Isl., *Ireland, *Norway, *Netherlands, *Belgium, *Luxembourg,  *Poland, *Czech Republic, *Slovakia, 
*Australia, *Tasmania, *Oranje Free State, *Cape, *Mexico, *Argentina, *Chile, *Uruguay, *India, *Jammu & Kashmir, *Pakistan, *Canada, *USA
                                      

 

 

Pflanze 10 - 100 cm groß

Köpfchen +/- sitzend, 

Köpfchen6 - 8 mm im Durchmesser
Blüten hellviolett, drüsig, ohne vergrößerte Randblüten

oft von schwach gelappten Hüllblättern umgeben

Anhängsel mit einem bis 1 - 1,8 cm langen Dorn, 
Seitendornen 3 - 5 mm lang

Früchte ca. 2,5 mm lang, ohne Pappus

 

Obere Stängelblätter linealisch, unbedornt

Junge Blätter grauwollig behaart, untere Stängelblätter gefiedert, stachelspitzig

Grundblätter rosettig, zur Blütezeit meist schon vetrocknet


Photo und copyright Günther Blaich

 

 

4      Anhängsel mit einem bis 3 cm langen Dorn, Seitendornen 10 - 15 mm lang


 Centaurea pontica
(Pontische Flockenbume)


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

VII - VIII, Salzige und sandige Böden
                    Sulina (Romania)

Synonyme:
Calcitrapa pontica

Weltweite Verbreitung:
Romania

Centaurea pontica (2n = 22) unterscheidet sich genetisch von Centaurea calcitrapa (2n = 20).
                                      

 

 

Pflanze 40 - 80 cm groß


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

Köpfchen +/-  gestielt, 6 - 8 mm im Durchmesser


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

Blüten hellviolett, drüsig, ohne vergrößerte Randblüten


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

Anhängsel mit einem bis 3 cm langen Dorn, 
Seitendornen 10 - 15 mm lang


Photo und copyright Bogdan Mihai Negrea

Früchte ca. 4 mm lang, ohne Pappus

Junge Blätter grauwollig behaart

Obere Stängelblätter lanzettlich

Untere Stängelblätter 2 - 3 mal gefiedert, stachelspitzig