Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Centaurea - Blüten rot

Verbreitung: Griechenland, Kreta
Hüllblätter von den Anängseln nicht verdeckt
Grundblätter fiederteilig
> 1


Photo und copyright Jaques Zaffron

Verbreitung: Albanien, Bosnien, Serbien
Hüllblätter von den Anhängseln oft vollständig verdeckt
Grundblätter lanzettlich, gezähnt
> 2

 

1      Grundblätter fiederteilig


Centaurea redempta
(Rettende Flockenblume)


Photo und copyright J.C. Schou biopix.dk

III - VI, Felsen, Mauern (30 - 1200 m)
              Topolina, Kreta

Synonyme:
Colymbada redempta (Heldr.) Holub

English name:
Redeemed  Knapweed

Weltweite Verbreitung:
Crete, Peloponnes

 

Pflanze 10 - 60 cm groß
unverzweigt oder verzweigt, an jedem Ast nur 1 Köpfchen


Photo und copyright J.C. Schou biopix.dk

Blüten burgunderrot, die äußeren nicht vergrößert


Photo und copyright J.C. Schou biopix.dk

Hülle 30 - 40 mm im Durchmesser, Hüllblätter grün, 
Anhängsel ohne oder mit einem bis zu 30 mm langem Dorn


Photo und copyright J.C. Schou biopix.dk

Anhängsel schwarz, Fimbrien silbern


Photo und copyright Jaques Zaffron

Pappus doppelt so lang wie die Frucht

Stängel und Blätter dicht spinnwebig- filzig
Grund- und Stängelblätter fiederteilig, mit zahlreichen sehr variablen Seitenfiederpaaren


Photo und copyright Jaques Zaffron

 

 

2     Grundblätter lanzettlich, gezähnt


Centaurea kotschyana
(Kotschys Flockenblume)

III - VI, Felsen, Mauern (30 - 1200 m)
              Botanischer Garten München (10.07.2016)

Synonyme:
Acrocentron kotschyanum (Heuffel) A. & D. Love; Centaurea heerffelii Reichb. f.; Colymbada kotschyana (Heuff.) Holub

English name:
Kotschy's Knapweed

Weltweite Verbreitung:
Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Albania, 
Poland, Romania, Bulgaria, Ukraine

Benannt nach dem österreichischen Botaniker Theodor Kotschy (1813 - 1866)

 

Pflanze 50 - 100 cm groß
unverzweigt oder wenig verzweigt, an jedem Ast nur 1 Köpfchen

Blüten burgunderrot oder dunkelpurpurn, die äußeren nicht vergrößert

Hülle 20 - 30 mm im Durchmesser, Hüllblätter grün, 
Anhängsel mit weißlichen Fimbrien

Anhängsel die Hüllblätter oft vollständig verdeckend

 

Stängelblätter fiederschnittig

Grundblätter lanzettlich, ungeteilt gezähnt