Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Crepis - Blüten gelb, Stängel 1- oder wenigköpfig
- griechische Arten -

Grundblätter mit einem auffallenden bis 8 cm und 6 cm breitem Endlappen
> 1

Grundblätter ohne auffallenden Endlappen
> 2

 

1     Grundblätter mit einem auffallenden bis 8 cm und 6 cm breitem Endlappen


Crepis fraasii Sch. Bip.
(Fraas' Pippau)

IV - VIII, Felsen, Macchien, Wälder
                 Samaria- Schlucht, Kreta (18.05.2016)
                 Agia Irini- Schlucht, Kreta (22.05.2016)

Synonyme:
Barkhausia interrupta Reichb.; Crepis fraasii ssp. mungieri (Boiss. & Heldr.) P. D. Sell; Crepis fraasii var. mungieri (Boiss. & Heldr.) Hayek; Crepis interrupta Sieber ex DC.; Crepis montana D'Urv.; Crepis mungierii Boiss. & Heldr.; Crepis sieberi Boiss.; Hieracioides sieberi Kuntze

English name:
Fraas's Hawk's-Beard

Weltweite Verbreitung:
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., E- Aegean Isl., Kiklades, Crete
Turkey, Cyprus

Benannt nach dem deutschen Botaniker Carl Nicolaus Fraas (1810 - 1875).

 

 

 

Pflanze 10 - 50 cm groß
meist nur wenig verzweigt und wenigköpfig, seitliche Körbchen lang gestielt


Photo und copyright Nick Turland

Blüten hellgelb, 1,5 - 2 cm im Durchmesser
Stängelblätter im oberen Teil fehlend oder sehr klein


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenhülle 10 - 11 mm, zylindrisch
Außenkelchblätter am Grund deutlich breiter, spitz

Hüllblätter zerstreut drüsig, am Grund filzig

Früchte 4 mm lang, reif rotbraun, Pappus schneeweiß

Stängel drüsig, Alle Früchte ungeschnäbelt

Grundblätter rosettig, +/- fiederteilig, 3 - 22 cm lang

mit einem auffallenden bis 8 cm und 6 cm breitem Endlappen

Grundblätter mit einigen drüsigen oder drüsenlosen Haaren

   

 

 

 

2     Grundblätter ohne auffallenden Endlappen


Crepis cretica Boiss.
(Kretischer Pippau)

III - VII, Phrygana, trockenes Brachland (0 - 1700 m)
                Brücke über die Aradena- Schlucht, Kreta (18.05.2016)

Synonyme:
Crepis neglecta ssp. cretica (Boiss.) Vierh. (Name im Catalogue of Life)
Barkhausia cretica Boiss.; Crepis bellidifolia Noe ex Nym.; Hieracioides creticum Kuntze

English name:
Cretan Hawk's-Beard

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Kreta

 

 

 

Pflanze 10 - 20 cm groß
aus einer Rosette entspringen mehrere Stängel, die meist nur wenig verzweigt und wenigköpfig sind, seitliche Körbchen lang gestielt

Blüten hellgelb, 1,5 - 2 cm im Durchmesser
Stängelblätter im oberen Teil fehlend oder sehr klein

Blütenhülle 3 - 7 mm, kahl oder behaart, Zipfel der inneren Kronblätter dreieckig
Außenkelchblätter sehr kurz

Früchte 2 - 3 mm lang, mit 10 Rippen, mit kurzem, dünnen Schnabel,
Pappus schneeweiß

Grundblätter rosettig, 70 mm lang, 5 - 15 mm breit
fiederteilig, mit 6 - 10 Seitenfiederpaaren