Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Centaurea: Gelbe Blüten, Anhängsel kammförmig gefranst oder mit Dornen, 
Verbreitung: Spanien, Portugal, Marokko

Stängel und Blätter weißfilzig
> 1


Photo und copyright  Jose Quiles Hoyo

Stängel und Blätter nicht weißfilzig
> 2


Photo und copyright Ana Julia Pereira

 

1       Stängel und Blätter weißfilzig


Centaurea clementei
(Clemente's Flockenblume)


Photo und copyright Julia Kruse

IV - VII, Kalkfelsen (500 - 1500 m)
                Sierra de Camarolos, Malaga

Synonyme:
Centaurea ragusina Clem. ex Boiss.; Colymbada clementei (Boiss.) Holub

Weltweite Verbreitung:
Spain (Cadiz, Cordoba, Granada, Malaga, Sevilla)
Morocco

Benannt nach dem spanischen Botaniker Simón de Roxas Cosme Damián Clemente y Rubio (1777 - 1827)

 

 

Pflanze 10 -  20, selten bis 75 cm groß


Photo und copyright Sten Porse

unverzweigt oder wenig verzweigt


Photo und copyright Michael Hassler

Stängel und Blätter weißfilzig
Anhängsel schwarzbraun, kammförmig, an den Hüllblättern herablaufend
meist größer als der sichtbare Teil der Hüllblätter, Fimbrien 3 - 5 mm lang


Photo und copyright  Jose Quiles Hoyo

Blüten hellgelb, Hülle 25 mm im Durchmesser, eiförmig, Hüllblätter grün


Photo und copyright Julia Kruse

Pappusbörstchen 5 - 7 mm

Blätter fiederteilig bis 52 cm lang und 14 cm breit,
dicht weißfilzig, Fiederabschnitte der unteren Blätter unregelmäßig gelappt


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

2     Stängel und Blätter nicht weißfilzig

Endemit der Algarve
Rosettenblätter alle fiederteilig
Pappusbörstchen 1,5 - 2mm lang
> 3
Endemit der spanischen Provinzen Malaga und Granada
Rosettenblätter teilweise ganzrandig
Pappusbörstchen 9 - 12 mm
> 4


Photo und copyright Joaquin Ramirez

 

3     Endemit der Algarve, Pappusbörstchen 1,5 - 2mm lang, Rosettenblätter alle fiederteilig


Centaurea crocata
(Safrangelbe Flockenblume)


Photo und copyright Ana Julia Pereira

IV - VI, Lichtungen in Kiefernwäldern (100 - 850 m)
               Monchique, Algarve

Synonyme:
Centaurea prolongoi sensu Cout.

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Portugal

 

 

Pflanze 10 -  20, selten bis 60 cm groß
unverzweigt oder wenig verzweigt

Blüten safrangelb,
Hülle 11 - 18 mm im Durchmesser, eiförmig, Hüllblätter grün


Photo und copyright Ana Julia Pereira

Anhängsel schwarzbraun, kammförmig, an den Hüllblättern herablaufend


Photo und copyright Ana Julia Pereira

Pappusbörstchen 1,5 - 2mm

Blätter fiederteilig, grün, behaart, bis 30 cm lang und 5 cm breit
nicht am Stängel herablaufend


Photo und copyright Ana Julia Pereira

 

 

4     Endemit der spanischen Provinzen Malaga und Granada, Pappusbörstchen 9 - 12 mm, Rosettenblätter teilweise ganzrandig


Centaurea prolongoi
(Verlängerte Flockenblume)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VI, Felsen, Mauern, Straßenränder, Waldlichtungen (100 - 850 m)
               Sierra de Mijas, Malaga

Synonyme:
Centaurea prolongi Boiss. ex DC, 
Colymbada prolongoi (Boiss.) Holub

Weltweite Verbreitung:
Endemit der spanischen Provinzen Granada und Malaga

 

 

Pflanze 10 -  20, selten bis 60 cm groß
unverzweigt oder wenig verzweigt


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Blüten hellgelb - orangegelb,


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Hülle 13 - 23 mm im Durchmesser, eiförmig, 


Photo und copyright Enric Marti

Hüllblätter grün, filzig behaart bis kahl
Anhängsel schwarzbraun, kammförmig, an den Hüllblättern herablaufend


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Pappusbörstchen 9 - 12 mm


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Stängelblätter fiederteilig, grün, nicht am Stängel herablaufend


Photo und copyright Joaquin Ramirez

Grundblätter fiederteilig 


Photo und copyright Joaquin Ramirez

oder ganzrandig, bis 27 cm lang und 5,5 cm breit


Photo und copyright Enric Marti