Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Rhagadiolus (Sternlattich)

Zur Gattung gehören 2 Arten.

Innere Hüllblätter meist 8, am Rücken behaart
Untere Blätter kurz gestielt, ganzrandig, gezähnt oder fiederteilig, Endabschnitt +/- spitz
Seitenfiedern eng stehend, dreieckig, spitz
> 1


Photo und copyright Julia Kruse

Innere Hüllblätter meist 5 - 6, am Rücken kahl
Untere Blätter deutlich gestielt, fiederschnittig, mit großem, fast kreisförmigen Endabschnitt
Seitenfiedern weit auseinanderstehend, rundlich
> 2

 

1     Innere Hüllblätter meist 8, am Rücken behaart


Rhagadiolus stellatus (L.) Gaertn.
(Sternfrüchtiger Sichelsalat)


Photo und copyright Michael Hassler

III - VI, Ruderalstellen, Phrygana, Kiefernwälder (0 - 1400 m)
               Moni Kamiri, Rhodos (Michael Hassler 17.04.2011)

Synonyme:
Sternlattich
Cichorium rhagadiolus (L.) E. H. L. Krause; Lapsana lampsanifolia Mill.; Lapsana ramosissima Cr.; Lapsana rhagadiolus L.; Lapsana stellata L.; Rhagadiolus intermedius Ten.; Rhagadiolus lampsanifolius Mirb.; Rhagadiolus lampsanoides Desf.; Rhagadiolus leiocarpus (DC.) Bonnier; Rhagadiolus lyratus Lam.; Rhagadiolus rhagadiolus (L.) Dörfler; Rhagadiolus rigidus Pomel

English name:
Star Hawkbit

Nom francais:
Rhagadiole en étoile

Nome italiano: 
Radicchio stellato

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), France, Monaco, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Croatia, Bosnia & Hercegovina, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece (incl. Kiklades), Crete, East Aegaean Isl., Rhodos, 
England, Belgium, Malta, Poland, European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Northern Caucasus, Georgia [Caucasus], Azerbaijan, Turkey, Israel, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Madeira (Madeira Isl., Porto Santo Isl.), Canary Isl. (Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Tenerife, La Gomera)

Eingebürgert in:
*Germany (unbeständig), 
*USA

 

Pflanze 15 - 30 cm hoch

 
Photo und copyright Franck Le Driant

von der an Mitte verzweigt


Photo und copyright Astrid Scharlau

Körbchen mit 8 - 12 gelben Zungenblüten


Photo und copyright Michael Hassler

Hülle 5 - 7 mm lang, auf den Adern behaart, zylindrisch
mit 5 kleinen äußere Hüllblättern 


Photo und copyright Julia Kruse

Innere Hüllblätter meist 8, linealisch, zur Fruchtzeit sternförmig abstehend und die äußeren Früchte einschließend, die 3 - 4 inneren Früchte sind linealisch, kahl oder auf der Rückensseite papillös, ohne Pappushaare, bald abfallend


Photo und copyright Franck Le Driant

Äußere Hüllblätter behaart


Photo und copyright Franck Le Driant

Stängel behaart, Stängelblätter lanzettlich, 
ganzrandig oder buchtig gezähnt, vorne spitz


Photo und copyright Julia Kruse

Untere Blätter und Rosettenblätter undeutlich gestielt, 


Photo und copyright Julia Kruse

ganzrandig, gezähnt oder fiederteilig, Endabschnitt +/- spitz


Photo und copyright Julia Kruse

 

 

2     Innere Hüllblätter meist 5 - 6, am Rücken kahl


Rhagadiolus edulis Gaertn.
(Essbarer Sichelsalat)

III - VI, Ruderalstellen, Phrygana, Kiefernwälder (0 - 1300 m)
               Botanischer Garten München (27.05.2017)
               Salakos, Rhodos (Julia Kruse 28.03.2017))

Synonyme:
Essbarer Sternlattich
Rhagadiolus stellatus ssp. edulis (Gaertn.) O. de Bolòs & J. Vigo; Lampsana edulis (Gaertn.) Oken

English name:
Edible Hawkbit

Nom francais:
Rhagadiole comestible

Nome italiano: 
Radicchio lirato

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), France, Monaco, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Croatia, Bosnia & Hercegovina, Montenegro, Macedonia, Albania, 
England, Belgium, Malta, Poland, European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Northern Caucasus, Georgia [Caucasus], Azerbaijan, Turkey, Israel, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Sinai peninsula, Syria, Madeira (Madeira Isl., Porto Santo Isl.), Canary Isl. (Lanzarote, Fuerteventura, Gran Canaria, Tenerife, La Gomera)

Eingebürgert in:
*USA

 

Pflanze 15 - 30 cm hoch

 
Photo und copyright Julia Kruse

Körbchen mit 5 - 7 gelben Zungenblüten


Photo und copyright Michael Hassler

Hülle 5 - 7 mm lang, kahl, zylindrisch
mit 5 kleinen äußere Hüllblättern 

Innere Hüllblätter meist 5 - 6, linealisch, zur Fruchtzeit sternförmig abstehend und die äußeren Früchte einschließend, die 1 - 2 inneren Früchte sind linealisch, auf der Rückensseite papillös, ohne Pappushaare, bald abfallend

Stängel behaart, Stängelblätter eilanzettlich, stumpf buchtig
vorne meist stumpf

 Untere Blätter deutlich gestielt, fiederschnittig, mit großem, fast kreisförmigen Endabschnitt
Seitenfiedern weit auseinanderstehend, rundlich, +/- stumpf

Blätter unterseits +/- behaart