Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Sonchus - Köpfchen gestielt, obere Blätter gefiedert

Blattlappen groß, eiförmig, oder dreieckig, am Grund nicht eingeschnürt
 Endlappen größer als die Seitenlappen
> 1

   

Blattlappen linealisch oder oval und am Grund eingeschnürt
Endlappen kaum größer als die Seitenlappen
2

   
Photo und copyright Andrea Moro

 

1      Blattlappen groß, eiförmig, oder dreieckig, am Grund nicht eingeschnürt, Endlappen größer als die Seitenlappen


Sonchus oleraceus
(Kohl- Gänsedistel)

VI - X, Wegränder, Schutt, Äcker
            Günzburg, Feuerbachstr

Synonyme:
Sonchus ciliatus Lam.; Sonchus glaber Gilib.; Sonchus lacerus Willd.; Sonchus laevis Garsault; Sonchus laevis Vill.; Sonchus macrotus Fenzl; Sonchus mairei Leveille; Sonchus oleraceus var. litoralis P.D.Sell; Sonchus oleraceus var. runcinatus Fiori; Sonchus parviflorus Lej. ex Reichb.; Sonchus reversus E. Mey. ex DC.; Sonchus roseus Bess.; Sonchus royleanus DC.; Sonchus runcinatus Zenari; Sonchus schimperi A. Br. & Bouche; Sonchus schmidianus C. Koch; Sonchus tenerrimus Schur; Sonchus umbellifer Thunb.; Sonchus zacinthoides DC.

Englischer Name:
Common Sowthistle

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, 
Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, Greek Aegaean Isl., Crete,
England, Channel Isl., Ireland, Northern Ireland, Norway, Sweden, Finland, Andorra, Gibraltar, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Liechtenstein, Monaco, Malta, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria,  European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Mongolia, C-Asia, Turkestan, Talysh, *Japan, *Western Australia, *Northern Territory, *South Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *China, *Taiwan, *Tibet, Java, *Tierra del Fuego, *South Georgia Isl., *Auckland Isl., *Falkland Isl., *Tristan da Cunha, *Gough Isl., *Galapagos Isl., *Peru - Amazonian lowlands, *Peru - lower Andes, *Peru - middle Andes, *Peru - coastal, *New Guinea (alpine), *Jamaica, *Belize, *Mexico, *Costa Rica, *Panama, *Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape, *Namibia, *Swaziland, *Lesotho, *Botswana, trop. Afr., Socotra, *Madagascar, *New Zealand, *Puerto Rico, *Haiti, *Dominican Republic, *Lesser Antilles (*Anguilla, *St. Martin, *St. Barts, *Antigua, *Saba, *St. Eustatius, *Montserrat, *Guadeloupe, *Dominica, *Martinique, *St. Lucia, *St. Vincent, *Grenadines, *Grenada, *Barbados), *Trinidad, *Cuba, *Bahamas, *Turks & Caicos Isl., *Chile, *Ecuador, *New Caledonia, *Nepean Isl., *Lord Howe Isl., *Fiji, *Christmas Isl. (Austr.), *Cocos (Keeling) Isl., *Norfolk Isl., *peninsular Malaysia, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Brazil, *Uruguay, *Paraguay, *Bolivia, *Cook Isl. (*Rarotonga), *Marcus Isl., *Marquesas Isl. (*Nuku Hiva, *Hiva Oa), *Austral Isl. (*Rapa Iti, *Raivavae, *Rurutu, *Tubuai), *Marshall Isl. (*Kwajalein, *Majuro, *Arno), *Niue, *N-Line Isl. (*Fanning Isl.), *Society Isl. (*Tahiti, *Raiatea, *Bora Bora), *Southern Marianas (*Guam), *Tonga (*Late Isl., *Tongatapu, *'Eua), *Wake Isl., Bonin Isl. (Keetaajima, Nakohdojima, Chichijima, Minamijima, Nishinoshima), Volcano Isl. (Kita-Iwojima, Minami-Iwojima), *Mauritius, *Réunion, *Rodrigues, Turkey, Bahrain, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, United Arab Emirates, Yemen, Afghanistan, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, Azores, Madeira, Salvajes Isl., Canary Isl., Cape Verde Isl. (Santo Antao Isl., Sao Vicente Isl., Ilha de Sao Nicolau, Sal Isl., Ilha de Maio, Ilha de Sao Tiago, Fogo Isl., Ilha Brava), *Hawaii (*Kure Isl., *Midway Isl., *Pearl and Hermes Reef, *French Frigate Shoals, *Kauai, *Oahu, *Molokai, *Lanai, *Maui, *Kahoolawe Isl., *Hawaii Isl.), India, Nepal, Bhutan, Sri Lanka, *Greenland, *St. Pierre and Miquelon, *Canada, *Alaska, *USA

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
oft mehrstängelig

Stängel meist mit mehreren Ästen

Zungenblüten hellgelb

Köpfchen ohne oder mit wenigen großen Drüsen

    

Pappus schneeweiß

Frucht nicht zusammengedrückt, ungeflügelt, zwischen den Längsrippen querrunzlig, beiderseits mit 3 Längsrippen, am Grund langsam verschmälert

Blätter matt, blaugrün, weich, mit wenigen Dornen, gefiedert, mit großem dreieckigem Endlappen

Blätter stängelumfassend, Öhrchen spitz, vorgestreckt

Blätter unterseits blaugrün, kahl

 

 

2     Blattlappen linealisch oder oval und am Grund eingeschnürt, Endlappen kaum größer als die Seitenlappen

Stängel am Grund verholzt
Früchte 3,5 - 5 mm lang
Endemit in Südspanien (Almeria), Marokko und Algerien
> 3

 

Stängel am Grund nicht verholzt
Früchte 2,5 - 3,3 mm lang

> 4

 

 

3     Stängel am Grund verholzt, Endemit in Südspanien (Almeria), Marokko und Algerien


Sonchus pustulatus
(Bläschen- Gänsedistel)


Photo und copyright Andrés Ivorra

II - IV, Felsen
            Almeria

Synonyme:
Sonchus tenerrimus ssp. pustulatus (Willk.) Batt.

Englischer Name:

Weltweite Verbreitung:
Spain (nur bei Almeria)
Morocco, Algeria

Wenn es regnet kann die Pflanze auch im September/Oktober nochmals blühen

 

 

Pflanze 15 - 30 cm groß
Blätter am Grund oft weißfilzig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Köpfchen gestielt, ohne Drüsen, Zungenblüten doppelt so lang wie die Hülle


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Hüllblätter eilanzettlich


Photo und copyright Andrés Ivorra

Pappus schneeweiß, Frucht 3,5 - 5 mm lang

Stängel am Grund holzig


Photo und copyright Andrés Ivorra

Blätter fiederteilig oder gefiedert, mit ovalen, ganzrandigen Lappen,
ohne oder mit wenigen Dornen


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

 

4     Stängel am Grund nicht verholzt


Sonchus tenerrimus
(Zarte Gänsedistel)


Photo und copyright Andrea Moro

II - VI, Ruderalstellen, Getreidefelder, Gärten, Felsen, Waldränder
             

Synonyme:
Fiedrige Gänsedistel
Sonchus arborescens Salzm. ex Ball; Sonchus dianae Lacaita ex Willk.; Sonchus italicus Spreng.; Sonchus oxyspermus Wallr.; Sonchus pectinatus DC.; Sonchus perennis (Lange) H. Lindb.; Sonchus septenensis Gandoger; Sonchus tener Salisb.; Sonchus tenerrimus ssp. dianae (Lacaita) R. de P. Malagarriga Heras; Sonchus tenerrimus subvar. dianae (Lacaita ex Willk.) O. de Bolòs & J. Vigo; Sonchus tenerrimus subvar. pectinatus (DC.) O. de Bolòs & J. Vigo; Sonchus tenerrimus var. dianae (Lacaita ex Willk.) O. Bolòs & J. Vigo; Sonchus tenerrimus var. dianae (Lacaita ex Willk.) Rivas Mart.; Sonchus tenerrimus var. perennis Lange; Sonchus tenuifolius Nutt.

Englischer Name:
Slender Sowthistle

Nome italiano: 
Grespino sfrangiato

Nom francais:
Laiteron délicat

Weltweite Verbreitung:
Switzerland,
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), Gibraltar, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Monaco, Italy, Croatia, Greece, Greek Aegaean Isl., E-Aegaean Isl., 
Germany, Turkey, Cyprus, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Pakistan, Azores, Madeira, Salvajes Isl.,  Malta, Algeria, Tunisia, Morocco, Libya, Cape, trop. Afr., 

Eingebürgert in:
*Belgium
*Australia, *Chile, *Mexico, *Juan Fdz. Isl., *Argentina, *Revillagigedos Isl. (*Isla Socorro), *Canary Isl., *USA

 

 

Pflanze 30 - 80 cm groß
meist verzweigt


Photo und copyright Andrea Moro

Zungenblüten hellgelb


Photo und copyright Andrea Moro

Köpfchen ohne oder mit wenigen großen Drüsen,


Photo und copyright Andrea Moro

am Grund meist weißfilzig

    
Photo und copyright Andrea Moro

Pappus schneeweiß


Photo und copyright Franck Le Driant

Frucht lanzettlich, zwischen den Rippen rau oder warzig, am Grund abrupt verschmälert

Blätter fiederteilig, ohne Dornen
Blattgrund mit Öhrchen stängelumfassend


Photo und copyright Andrea Moro

Blattlappen linealisch oder eiförmig und am Grund eingeschnürt


Photo und copyright Miguel Porto

Endlappen nicht größer als die seitlichen Lappen


Photo und copyright Andrea Moro