Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Cynoglossum - Blüten verschiedenfarbig: rötlich/violett/tiefblau

Blüten außen dicht behaart
> 1


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blüten außen kahl
> 2

 

1     Blüten außen dicht behaart


Cynoglossum clandestinum
(Verborgene Hundszunge)


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

IV - V, Unbebaute Grundstücke, Wiesen
             La Vall d'Albaida, Valencia (Spanien)

Synonyme:
Cynoglossum fulvum Rudolph; 

Nome italiano: 
Lingua di cane villosa nascosta

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Italy (Kalabrien), Sardinia, Sicily, 
Libya, Tunisia, Algeria, Morocco

 

 

 

Pflanze 30 - 50 cm groß


Photo und copyright Paulo Araujo

Blüten in mehreren Wickeln


Photo und copyright Paulo Araujo

Krone violett, mit dicht behaart


Photo und copyright Paulo Araujo

Kronsaum kürzer als die Kronröhre


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Klausen 5 - 7 mm im Durchmesser, konvex gewölbt, 
Stacheln überall dicht 


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter lanzettlich, kurz gestielt bis halbstängelumfassend,
auf beiden Seiten behaart


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

 

 

2     Blüten außen kahl

Blätter kahl, glänzend
> 3

Blätter beiderseits behaart, matt
> 4

 

3      Blätter kahl, glänzend


Cynoglossum germanicum
(Deutsche Hundszunge)

V - VII, Waldlichtungen
               Rhön, Habelberg
               Bad Urach

Synonyme:
Cynoglossum montanum Lam.

English name:
Green Hound's-Tongue

Verbreitung in Deutschland:
Sehr lokal Weserbergland, Harz, Rhön; selten Nordpfälzer Bergland, Schwäbische Alb, S-Neckarbecken, N-Eifel 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: 3 (gefährdet), Bayern: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: R (sehr selten), Rheinland-Pfalz: 4 (potentiell gefährdet), Sachsen-Anhalt: 4 (potentiell gefährdet), Thüringen: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Spain, France, former Yugoslavia, Albania, 
Belgium, England, former Czechoslovakia, Poland, Romania, Ukraine, European Russia, ?Bulgaria, Crimea, Caucasus / Transcaucasus, Turkey

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Blüten hängend,
 in langen, sparrig abstehenden Wickeln

Krone violett, mit lang gewimperten Schlundschuppen


Photo und copyright Marco Klüber

Klausen ellipsoid, mit widerhakigen Stacheln, reife Teilfrüchte konvex, am Rand nicht verdickt, Stacheln überall in etwa gleich dicht und hoch stehend

Blätter auf der Oberseite kahl, glänzend grün

 

 

4      Blätter beiderseits behaart, matt

Endemit in Italien
Blütenstand zur Blütezeit kopfig- kugelig, mit Hochblättern
Blätter linealisch, mit langen weißen Haaren
> 5


Photo und copyright Marinella Zepigi ActaPlantarum


Blütenstand +/- rispig
Blätter lanzettlich oder eilanzettlich
> 6

 

5     Blütenstand zur Blütezeit kopfig- kugelig, mit Hochblättern, Blätter linealisch, mit langen weißen Haaren


Cynoglossum magellense
(Majella- Hundszunge)


Photo und copyright Marinella Zepigi ActaPlantarum

V - VII, Trockene und felsige Orte (2000 - 2700 m)
               Gran Sasso, Abruzzen

Synonyme:
Mattia magellensis G. Don; Rindera magellensis Roem. & Schult.

English name:
Majella Hound's Tongue

Nome italiano: 
Lingua di cane della Majella

Weltweite Verbreitung:
Italy (Marken, Umbrien, Latium, Abruzzen, Kampanien, Basilikata, Kalabrien)

Majella ist ein Nationalpark in den italienischen Abruzzen.

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 35 cm

 

Blütenstand zur Blütezeit kopfig- kugelig, mit Hochblättern


Photo und copyright Marinella Zepigi ActaPlantarum

Krone schmutzigrot, Kronröhre länger als der Kronsaum, 
Kelch 7 mm lang, linealisch- lanzettlich, dicht behaart

 

Reife Teilfrüchte am Rand verdickt, in der Mitte flach oder eingedellt
Stacheln in der Mitte niedriger oder fehlend

 

Blätter linealisch,  beiderseits dicht langhaarig 

 

 

 

6     Blütenstand +/- rispig, Blätter lanzettlich oder eilanzettlich

Reife Teilfrüchte geflügelt
> Reife Teilfrüchte geflügelt


Photo und copyright Nick Turland

Reife Teilfrüchte +/- flach oder eingedellt, nicht geflügelt
>
Reife Teilfrüchte +/- flach


Photo und copyright Michael Hassler

Reife Teilfrüchte konvex gewölbt, nicht geflügelt
>
Reife Teilfrüchte konvex gewölbt