Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Omphalodes- Blüten weiß

Nabelrand der Nüsschen ganzrandig
> 1


Photo und copyright Karl Hauser

Nabelrand der Nüsschen gezähnt oder gewimpert
> 2


Photo und copyright Miguel Porto

 

1      Nabelrand der Nüsschen ganzrandig


Omphalodes commutata
(Verwechseltes Nabelnüsschen)


Photo und copyright Franck Le Driant

IV - VII, Felsen (100 - 1700m)
                Zahara, Andalusien (Spanien)

Synonyme:
Keine

Weltweite Verbreitung:
Spain (Cadiz, Cordoba, Malaga, Sevilla)



 

Pflanze 10 - 50 cm groß


Photo und copyright Svein Erik Larsen

Blütenstände meist mit mehreren Zymen


Photo und copyright Franck Le Driant

 Blüten weiß, seltener blassblau, 5 - 7 mm im Durchmesser


Photo und copyright Franck Le Driant

Blütenstiele fast kahl, nur mit kleinen Warzen,
Staubbeutel gelb, fast so lang wie die Schlundschuppen, Griffel kürzer als die Kronröhre


Photo und copyright Karl Hauser

Blüten ohne Hochblätter, zur Blütezeit bis 15 mm lang gestielt, Kelch nur am Grund, auf dem Mittelnerv der Kelchzipfel und am Rand behaart, Kelchzipfel lanzettlich


Photo und copyright Karl Hauser

Staubblätter alle auf gleicher Höhe in der Mitte der Kronröhre ansetzend

Früchtchen nabelähnlich


Photo und copyright Karl Hauser

Nabelrand umgebogen, ganzrandig


Photo und copyright Karl Hauser

Obere Blätter eiförmig, bis 6 cm lang, +/- sitzend, blaugrün, 
auf der Fläche +/- kahl, am Rand gewimpert


Photo und copyright Karl Hauser

untere Blätter gestielt bis 7,5 cm lang und 2,5 cm breit


Photo und copyright Svein Erik Larsen

 

 

2      Nabelrand der Nüsschen gezähnt oder gewimpert

Nabelrand deutlich nach innen gebogen
> Nabelrand deutlich nach innen gebogen


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Nabelrand aufrecht
> Nabelrand aufrecht


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo