Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Matthiola - Blätter eilanzettlich, zumindest einige gelappt

Blüten deutlich gestielt
Reife Schoten etwas zusammengedrückt, an der Spitze ohne oder mit kurzen Hörnchen 
> 1


Photo und copyright Franck Le Driant

Blüten gestielt oder sitzend
Reife Schoten rundlich, an der Spitze mit deutlichen Hörnchen
> 2


Photo und copyright Julia Kruse

 

1     Reife Schoten etwas zusammengedrückt, an der Spitze ohne oder mit kurzen Hörnchen


  Matthiola sinuata (L.) R. Br.
(Strand- Levkoje)


Photo und copyright Saxifraga - Jan van der Straaten

III - VI, Sandstrände, Felsen in Meeresnähe (0 - 20 m)
              Bonifacio, Korsika (Franck Le Driant 29/04/2014)

Synonyme:
Gebuchtete Levkoje
Cheiranthus sinuatus L.; Cheiranthus muricatus Lam.; Cheiranthus sinuatus L.; Cheiranthus tricuspidatus Huds.; Triceras tricuspidatum (L.) Maire; Hesperis sinuata Lam.; Matthiola australis Rouy & Fouc.; Matthiola oyensis Menier & Viaud

English name:
Sea  Stock

Nom francais:
Giroflée des dunes, Matthiole à feuilles sinuées

Nome italiano:
Violaciocca sinuata

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, E-Aegaean Isl.
England, Ireland, Algeria, Libya, Turkey, Cyprus

 

 

Pflanze 8 - 60 cm hoch,
Stängel oft sehr kräftig, dicht weißfilzig behaart


Photo und copyright Paulo Araujo

Blüten deutlich gestielt, 
Kronblätter 17 - 25 mm lang, blassviolett


Photo und copyright Saxifraga - Jan van der Straaten

Kelch dicht weißfilzig, 8 - 12 mm lang


Photo und copyright Paulo Araujo

Schoten 60 - 120 mm lang, 2 - 5 mm breit, dicht filzig, mit gelblichen Drüsen,
etwas zusammengedrückt


Photo und copyright Franck Le Driant

an der Spitze ohne oder mit kurzen Hörnchen (0,5 - 1 mm), Fruchtstiele 6 - 14 mm lang


Photo und copyright Paulo Araujo

Blätter lanzettlich stumpf


Photo und copyright Paulo Araujo

Zumindest einige Blätter wellig- buchtig 


Photo und copyright Paulo Araujo

Blätter beiderseits weiß- oder gelblich- filzig, mit gestieltn gelblichen Drüsen


Photo und copyright Paulo Araujo

 

 

2     Reife Schoten rundlich, an der Spitze mit deutlichen Hörnchen,

 Kelch wollig behaart
Narbe so lang wie die Hörner, Schote dreispitzig erscheinend
> 3

  
Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Kelch mit kurzen, anliegenden Haaren
Seitliche Hörner deutlich länger als die Narbe
> 4

    

 

3    Kelch wollig behaart, Narbe so lang wie die Hörner, Schote dreispitzig erscheinend


Matthiola tricuspidata (L.) R. Br.
(Dreihörnige Levkoje)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

III - VI, Sand- und Kiesstrände (0 - 20 m)
              Kolymvari, Kreta (17.05.2016)

Synonyme:
Cheiranthus tricuspidatus L.; Cheiranthus villosus Forsk.; Hesperis tricuspidata Lam.; Hesperis villosa Poir.

English name:
Three- horned Stock, Trifid Stock

Nom francais:
Matthiole à fruits à trois cornes

Nome italiano:
Violaciocca marina

Weltweite Verbreitung:
Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Italy, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, Turkey, Cyprus, European Turkey, Israel, Lebanon

 

 

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm hoch, wollig behaart


Blüten violett oder weiß


Photo und copyright Michael Hassler

Kronblätter eiförmig, 20 - 22 mm lang, abgerundet oder leicht ausgerandet

Kelchblätter 10 mm lang, durch Sternhaare wollig behaart

Schoten stielrund, sternhaarig, 25 - 60 mm lang, 1 - 3 mm dick

Narbe so lang wie die Hörner, Schote dreispitzig erscheinend


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Stängel und Blätter wollig behaart

Blätter 2 - 5 cm lang, gebuchtet bis fiederteilig

  

Pflanze ohne vegetative Blattrosette


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

 

 

4      Kelch mit kurzen, anliegenden Haaren, Hörner deutlich länger als die Narbe

Verbreitung: Griechenland, griechische Inseln, auch Zierpflanze
Seitliche Hörner bis 10 mm lang
> Seitliche Hörner bis 10 mm lang

Verbreitung: Portugal, Spanien
Seitliche Hörner 2 - 5 mm lang
> Seitliche Hörner 2 - 5 mm lang


Photo und copyright Franck Le Driant