Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Campanula: Blüten blau/violett, meist einzeln, Krone wenig eingeschnitten, Kronzipfel stumpf, Griffel mit 3 Narben, mittlere Stängelblätter eiförmig, gelappt oder gezähnt, Kelchblätter mit Anhängsel

Verbreitung: Nordostgriechenland, Mazedonien
Grundblätter gezähnt- gelappt
> 1

Verbreitung: Ostküste Zentralgriechenlands, Euböa, Ikaria
Blätter schwach gezähnt
> 2


Photo und copyright George Papagiannis

 

1        Grundblätter gezähnt- gelappt


Campanula formanekiana
Degen & Dörfl.
(Makedonische Glockenblume)

V - VII, Felsen
              Botanischer Garten München (10.07.2010)
              Oros Vermion
              Servia

Synonyme:
Formaneks Glockenblume
Campanula cinerea Formánek

English name:
Formanek's Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Greece (nur N- Central)
Macedonia

Die Pflanze wird auch als Zierpflanze kultiviert

Benannt nach dem tschechischen Botaniker Eduard Formánek (1845-1900).

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß

Blüten einzeln, endständig an seitlichen Ästen

Krone hellviolett bis weiß, breitglockig, 50 - 60 mm lang, wenig eingeschnitten


Photo und copyright Michael Hassler

Kelchblätter 3-eckig, Anhängsel zurückgebogen, den Fruchtknoten bedeckend

3 Griffel

Stängel behaart

Grundblätter eiförmig, gezähnt- gelappt, am Grund herzförmig

Blätter unterseits weichhaarig

 

 

2        Blätter schwach gezähnt


Campanula incurva
A. DC.
(Gekrümmte Glockenblume)

VI - VIII, Felsen
                 Botanischer Garten München (10.07.2016)
                 Nord- Euböa

Synonyme:
Griechische Glockenblume
Campanula leutweinii Heldr.

English name:
Evvia Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Greece (E- Central, N- Central), W- Aegean Isl., Ikaria

incurva = nach innen gekrümmt
Evvia = engl. für Euböa

Die Pflanze wird auch als Zierpflanze in mehreren Sorten kultiviert
'Blue Ice'

 

 

Pflanze 20 - 40 cm groß
meist niederliegend, unverzweigt oder wenig verzweigt


Photo und copyright George Papagiannis

aufrecht, Blüten einzeln, endständig an seitlichen Ästen


Photo und copyright George Papagiannis

Krone weiß oder hellviolett, breitglockig
bis 40 mm, wenig eingeschnitten, 3 Griffel

Kelchblätter 3-eckig, Anhängsel zurückgebogen, so lang wie der Fruchtknoten

Stängel behaart

Grundblätter 7 - 8 cm lang, eiförmig, gezähnt, weichhaarig, am Grund herzförmig


Photo und copyright George Papagiannis

Ältere Stängel braun werdend