Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Campanula: Blüten blau/violett, Blüten 10 - 30 mm lang, Griffel mit 5 Narben
Endemiten Athos, Sporaden

Endemit der Halbinsel Athos
> 1
Endemit der Sporadeninsel Skyros
> 2
Endemit  der unbewohnte Sporadeninseln Gioura und Kyra Panagion bei Alonissos
> 3
Endemit der Sporadeninsel Piperi
> 4

 

 

1         Endemit der Halbinsel Athos


Campanula lavrensis
(Tocl & Rohlena) Phitos
(Lavra- Glockenblume)

 

VI - VII, Felsen, Mauern
                Kloster Lavra, Athos

Synonyme:
Campanula andrewsii subsp. breueri Tocl & Rohlena, Campanula rupestris f. breueri (Tocl & Rohlena) Hayek, Campanula rupestris f. lavrensis (Tocl & Rohlena) Hayek

English name:
Lavra Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Athos

Campanula lavrensis wurde von den Steinwänden des Megisti Lavra, dem größten und ältesten Kloster der Halbinsel Athos beschrieben. Die Pflanze findet sich recht häufig auf Mauern der Klöster ist aber in der Natur eher selten

 

 

Pflanze 20 - 40 cm groß, 
an einer Felswand ausgebreitet

Blattrosette mit mehreren behaarten, wenig beblätterten Stängeln

Blüten röhrig, etwas behaart, 15 - 18 mm lang, 5 Narben

Anhängsel so lang wie der Fruchtknoten

Grundblätter +/- dreieckig oder oval- herzförmig, gewellt, mit gelappten Blattstielen

 

 

 

2   Endemit in Skyros


Campanula merxmuelleri Phitos
(Merxmüllers Glockenblume)


Photo und copyright 

VI - VII, Schattige Felsen
                Skyros, oberhalb der Stadt Skyros

Synonyme:
Keine

English name:
Merxmueller's Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Skyros

Benannt nach dem deutschen Botaniker Hermann Merxmüller (1920 - 1988)

 

 

Pflanze bis 30 cm groß, 
an einer Felswand ausgebreitet, oder Haufen bildend

Blütenstand vielblütig, Blüten röhrig, bis 14 mm lang, behaart, 5 Narben

Kelchblätter dreieckig, behaart, 
Anhängsel oval, so lang oder länger wie der Fruchtknoten

Grundblätter elliptisch- spatelförmig, 9 - 16 cm, lang, +/- kahl
lederig, ganzrandig oder nur im oberen Teil gezähnt, mit geflügeltem Stiel

 

 

 

3      Endemit der Sporadeninseln Gioura und Kyra Panagion


Campanula reiseri Halácsy
(Reisers Glockenblume)


Photo und copyright 

VI - VII, Felsen
                Insel Gioura, Sporaden

Synonyme:
Keine

English name:
Reiser's Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Endemit der unbewohnten Inseln Gioura und Kyra Panagion, die ca. 13 km nordöstlich von Alonissos (Sporaden) liegen

Benannt nach dem österreichischen Ornithologen Othmar Reiser (1861 - 1936

 

 

 

Pflanze bis 30 cm groß, 
an einer Felswand ausgebreitet, oder Haufen bildend

Blüten röhrig oder schmal glockig, 18 - 20 mm lang, 5 Narben

Kelchblätter dreieckig, ziemlich kurz
Anhängsel oval, bewimpert, so lang wie der Fruchtknoten

Grundblätter 9 - 16 cm lang, oval bis herzförmig, lang gestielt, +/- behaart
Blattstiel geflügelt und oft auch gelappt

 

 

 

4      Endemit der Sporadeninsel Piperi


Campanula rechingeri Phitos
(Rechingers Glockenblume)

 

VI - VII, Felsen
                Insel Piperi

Synonyme:
Keine

English name:
Rechinger's Bellflower

Weltweite Verbreitung:
Endemit der Sporadeninsel Piperi

Benannt nach dem österreichischen Botaniker Karl Heinz Rechinger (1906 - 1998).

 

 

Pflanze 20 - 40 cm groß, 
an einer Felswand ausgebreitet

Blüten röhrig, weich grauseidig behaart, 
9 - 11 mm lang, 5 Narben

Anhängsel so lang oder länger wie der Fruchtknoten

Grundblätter länglich spatelförmig, gewellt, dicht behaart
mit gelappten Blattstielen