Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Lichtnelken/Leimkräuter mit weißen Blüten, Kronblätter tief 2- spaltig, Kelch nicht aufgeblasen mit Rippen
ohne Nebenkrone, Kelch drüsig oder kurzhaarig

Pflanze klebrig- zottig, untere Teilblütenstände kurz gestielt
Kronblätter beiderseits rein weiß
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Pflanze kurzhaarig, untere Teilblütenstände lang gestielt
Kronblätter unterseits mit hellvioletten oder grünen Adern
> 2


Photo und copyright Julia Kruse

 

1      Pflanze klebrig- zottig, Kronblätter rein weiß


Silene viscosa (L.) Pers.
(Klebriges Leimkraut)


Photo und copyright Michael Hassler

V- VII,  Sandtrockenrasen, Dünen, Bahndämme
               Holmebodar, Borgholm, Öland, Sweden (Stefan Cherrug 09.08.2018)
               Botanischer Garten Frankfurt (Michael Hassler 14.05.2009)

Synonyme:
Cucubalus viscosus L., 
Melandrium viscosum (L.) Celak.

English name:
White Sticky Catchfly

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Serbia, Macedonia, 
former Czechoslovakia, Denmark, Finland, Hungary, Poland, Romania, Sweden, Crimea, Baltic States, European Russia, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Siberia, C-Asia, Mongolia, Turkey, Iran, Syria, Jammu & Kashmir, Pakistan, Pakistani Kashmir, India, Afghanistan

 

 

 

 

Pflanze 30 - 70 cm groß


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blüten in mehreren Quirlen, jeweils mit 2 - 6 Blüten, Teilblütenstände kurz gestielt
Stängel dicht drüsig- klebrig,


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Kronblätter ober- und unterseits rein weiß, 
ohne Nebenkrone, 3 Griffel


Photo und copyright Michael Hassler

Kelch walzlich, drüsig- klebrig, 14 - 17 mm lang, 10- nervig


Photo und copyright Michael Hassler

Stängelblätter lanzettlich am Rand wellig


Photo und copyright Michael Hassler

Stängelblätter lanzettlich, ganzrandig, spitz, am Rand wellig


Photo und copyright Stefan Cherrug

Grundblätter rosettig, den Stängelblättern ähnlich, entwickelt sich im Frühherbst,
daraus entwickelt sich im nächsten oder übernächsten Sommer die neue Pflanze


Photo und copyright Stefan Cherrug

 

 

2     Pflanze kurzhaarig, Teilblütenstände lang gestielt, Kronblätter unterseits mit hellvioletten oder grünen Adern

Untere Teilblütenstände vielblütig, Stängel mit 4 - 6 Internodien, ohne sterile Triebe
> 3


Photo und copyright Franck Le Driant

Untere Teilblütenstände wenigblütig, Stängel mit 2 - 3 Internodien,
> 4


Photo und copyright Franck Le Driant

 

3     Untere Teilblütenstände vielblütig, Stängel mit 4 - 6 Internodien, ohne sterile Triebe


Silene nemoralis Waldst. & Kit
(Hain- Leimkraut)


Photo und copyright Franck Le Driant

V- VII,  Waldränder
               Lérida, Katalonien (Franck Le Driant 21/06/2013)

Synonyme:
Silene italica ssp. nemoralis, 
Silene crassicaulis Willk. & Costa; Otites nemoralis Opiz

English name:
Roman Catchfly

Nom francais:
Silène des forêts

Nome italiano: 
Silene dei boschi

Weltweite Verbreitung:
Austria, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, 
Bulgaria, Russia, 

Eingebürgert in:
*Germany, 
*USA

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß
Untere Teilblütenstände lang gestielt, vielblütig


Photo und copyright Franck Le Driant

Blüten ohne Nebenkrone,
Kronblätter oberseits weiß, unterseits mit hellvioletten, grauen oder grünen Nerven,


Photo und copyright Ernst Horak

Kelch walzlich, zerstreut kurzhaarig
Nagel der Kronblätter nicht gewimpert (im Gegensatz zu Silene italica)


Photo und copyright Franck Le Driant

Kapsel mit 6 Zähnen aufspringend


Photo und copyright Ernst Horak

Stängel mit 4 - 6 Internodien, Blätter spatelig, vorne +/- stumpf


Photo und copyright Franck Le Driant

Stängel kurzhaarig, im oberen Teil drüsig beringelt
ohne sterile Triebe


Photo und copyright Ernst Horak

 

 

4     Untere Teilblütenstände wenigblütig, Stängel mit 2 - 3 Internodien

Endemit Attika, NO- Peloponnes
Stängel verholzt, mit nichtblühenden Zweigen, ein stacheliges  Kissen bildend
Krone unterseits grünlich oder rötlich, oft eingerollt
Stängel und Blätter graufilzig
5

  
Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Weit verbreitete Art
Stängel am Grund nicht verholzt, nicht stachelig
Krone weißlich mit grünlichen Adern, meist ausgebreitet
Stängel und Blätter kurzhaarig
6

     
Photo und copyright Julia Kruse

 

5     Krone unterseits grünlich oder rötlich, oft eingerollt, Stängel und Blätter graufilzig


Silene spinescens Sm.
(Stachliges Leimkraut)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

IV- VI,  Steinige Hänge, Straßenränder, steinige Phrygana (0 - 1000 m)
              Korinth, Griechenland (Gisela Nikolopoulou 20.05.2017)

Synonyme:
Keine

English name:
Spiny Catchfly

Weltweite Verbreitung:
Greece (NO- Peloponnes, Attika)

 

 

 

Pflanze 10 - 30 cm groß
untere Teilblütenstände lang gestielt, wenigblütig wenigblütig, Stängel mit 2 - 3 Internodien


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Blüten ohne Nebenkrone, Kronblätter oberseits weiß oder grünlich, oft eingerollt, Kronblätter unterseits mit hellvioletten, grauen oder grünen Nerven,


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Kelch walzlich, kurzhaarig, nicht drüsig


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Kapsel eiförmig, 1,5 mal so lang wie das Carpophor


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Stängel und Stängelblätter graufilzig behaart, untere Internodien etwas verdickt


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Stängel im unteren Teil verzweigt, stark verholzt, 


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

mit zahlreichen nicht blühenden Zweigen, die ein dauerhaftes, stacheliges  Kissen bilden


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

 

 

6     Krone weißlich mit grünlichen Adern, meist ausgebreitet, Stängel und Blätter kurzhaarig


Silene italica (L.) Pers.
(Italienisches Leimkraut)


Photo und copyright Andrea Moro

V- VII,  Waldränder, Wiesen (0 - 1300 m)
               Gap, Hautes- Alpes, Frankreich (Michael Hassler 01.07.2007)
               Varese Ligure, Ligurien, Italien (Julia Kruse 08.05.2016)

Synonyme:
Silene italica ssp. italia, 
Cucubalus catholicus Ficin.; Cucubalus clavaecarpus Schult.; Cucubalus floccosus Ficin.; Cucubalus italicus L.; Cucubalus mollissimus Waldst. & Kit.; Cucubalus pilosus Willd. ex Spreng.; Cucubalus silenoides Vill.; Silene amurensis Pomel; Silene amurensis ssp. amurensis (Pomel) D. Jeanmonod; Silene bassanensis Sternb.; Silene buglossifolia Sm.; Silene caesia Jan; Silene cana Otth; Silene catholica Willk.; Silene clavaecarpa Rochel ex Rohrb.; Silene clavicarpa Rochel ex Reichb.; Silene fistulosa G. Don.; Silene livida Wierzb. ex Rohrb.; Silene mollissima Otth; Silene nebrodensis Jan ex Rohrb.; Silene ocimoides Desf.; Silene paniculata Otth; Silene patens Peete.; Silene patula Desf.; Silene pedicellata Poir.; Silene pilosa (Willd.) Sprengel; Silene sicula Presl.; Silene sicula Ucria; Silene viscosa Schleich.; Silene viscosissima Rochel ex Rohrb.; Viscago clavata Moench; Viscago italica Horrem.; Viscago mollissima Baumg.; Viscago pilosa Hornem

English name:
Italian Campion, Italian Catchfly

Nom francais:
Silène d'Italie

Nome italiano: 
Silene italiana

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 

Eingebürgert in:
*Austria,
*Germany, *Switzerland
*England, 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, Poland, Romania, Crimea, Ukraine, ?Tunisia, Caucasus / Transcaucasus, Turkestan, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Israel, Lebanon, Syria

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß
Blütenstand wenigblütig, Stängel mit 2 - 3 Internodien


Photo und copyright Michael Hassler

Untere Teilblütenstände lang gestielt,  wenigblütig


Photo und copyright Julia Kruse

Blüten ohne Nebenkrone, 

    
Photo und copyright Julia Kruse

Kronblätter oberseits weiß


Photo und copyright Franck Le Driant

Kronblätter unterseits mit hellvioletten, grauen oder grünen Nerven


Photo und copyright Julia Kruse

Kronblätter tief gespalten


Photo und copyright Andrea Moro

Kelch walzlich, zerstreut kurzhaarig
Nagel der Kronblätter meist gewimpert


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Kapsel mit 6 Zähnen aufspringend


Photo und copyright Andrea Moro

Stängel und Blätter kurzhaarig, aber nicht graufilzig


Photo und copyright Julia Kruse

Pflanze am Grund nicht verholzt, dadurch auch nicht dornig


Photo und copyright Julia Kruse

Grundblätter spatelig, unterseits behaart


Photo und copyright Andrea Moro