Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Helianthemum - Blüten gelb, gestielt, länger als die Kelchblätter, innere Kelchblätter mit erhabenen Adern
Blätter linealisch, ohne deutliche Seitennerven, mit Nebenblättern


 Helianthemum guerrae Sánchez-Gómez, J.S.Carrion & M.Á.Carrión Vilches
(Sand- Sonnenröschen)


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

IV - V, Binnendünen, sandige Phrygana (500 - 800 m)
             Arenal de Petrer, Alicante (Jose Quiles, Santiago Gonzalez Torregrosa)

Synonyme:
Helianthemum arenarium De la Torre & Alcaraz, nom. nud.

English name:
Sand Rock- Rose

Nombre espagnol:
Tamarilla de arenal

Weltweite Verbreitung:
Spain (Alicante, Albacete, Murcia)

Wahrscheinlich benannt nach dem spanischen Botaniker Arnoldo Santos Guerra (*1948).
Helianthemum guerrae steht auf der Roten Liste der Bedrohten Arten.

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 55 cm hoher Strauch
aufsteigend oder aufrecht


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Blütenstand einfach, locker, 3 - 14- blütig,
Blütenknospen spitz eiförmig, borstig behaart


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Kronblätter 6 - 8 mm lang, gelb, am Grund oft mit orangem Fleck


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Innere Kelchblätter, mit deutlich hervorgehobenen, borstig behaarten Adern, die mit warzigen Drüsen gesetzt sind, äußere ca. 1/3 so lang wie die inneren Kelchblätter, linealisch


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Kapsel 4 - 5 mm im Durchmesser, seidig- behaart, vielsamig

Stängel weißfilzig,
Blätter linealisch, 8 - 11 mm lang, 1 - 3 mm breit, am Rand umgerollt, beiderseits sternhaarig bis fast kahl, vorne mit Stachelspitzchen, Nebenblätter pfriemlich viel länger als der Blattstiel


Photo und copyright Santiago González Torregrosa