Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Euphorbia - Pflanze krautig, Stängelblätter breiter als 3 mm, Drüsen ohne Hörnchen
Kapsel mit halbkugeligen Warzen

Hüllbecher mit 8 Drüsen
> 1


Photo und copyright Andrzej Gibała

Hüllbecher mit 1 - 5 Drüsen
> 2

 

1     Hüllbecher mit 8 Drüsen


Euphorbia capitulata Rchb.
(Rasen- Wolfsmilch)


Photo und copyright Andrzej Gibała

VI - VII, Steingärten
                Olymp, Griechenland
                Botanischer Garten Tübingen

Synonyme:
Diplocyathium capitulatum H. Schmidt; Euphorbia soliflora Vis. ex Boiss.; Tithymalus capitulatus (Reichenb.) Sojak

English name:
Small- headed Spurge

Weltweite Verbreitung:
Albania, Montenegro, Macedonia, ?Serbia & Kosovo, Croatia
Greece, Peloponnes, Sterea Ellas, N- Central)

 

 

Pflanze maximal 10 cm hoch


Photo und copyright Christoph Bausch

rasig wachsend, 


Photo und copyright Michael Hassler

Kapsel warzig, Hüllbecher mit 8 Drüsen, Drüsen ohne Hörnchen


Photo und copyright Andrzej Gibała

Blätter verkehrt- eiförmig, weniger als 10 mm lang


Photo und copyright Christoph Bausch

 

 

2     Hüllbecher mit 1 - 5 Drüsen

Pflanze 5 - 20 cm groß, aus einer unterirdischen Knolle entspringt 1 Stängel, der sich knapp über dem Boden in mehrere Stängel verzweigt
> 3


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Pflanze meist größer als 20 cm, ohne Knolle

> 4

 

 

3     Pflanze 5 - 20 cm groß, aus einer unterirdischen Knolle entspringt 1 Stängel, der sich knapp über dem Boden in mehrere Stängel verzweigt


 Euphorbia apios L.
(Erdbirnen- Wolfsmilch)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

III - VI, Felsige Phrygana (0 - 800 m)
              Akrokorinth, Peloponnes, Griechenland

Synonyme:
Euphorbia pubigera Friv. ex Boiss.; Euphorbion apium (L.) St. Lag.; Galarhoeus apios (L.) Haw.; Tithymalus apios (L.) Hill

English name:
Groundnut Spurge

Nome italiano:
Euforbia con tuberi piriformi

Weltweite Verbreitung:
Italy (Apulien, Basilikata, Kalabrien), 
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., E- Aegean Isl., Kiklades, 
Bulgaria

Der Name Apios stammt von der Erdbirne (Apios americana), die ebenfalls eine fleischige Knolle bildet.

 

 

 

 

Pflanze 5 - 20 cm groß, aus einer unterirdischen Knolle entspringt 1 Stängel, der sich knapp über dem Boden in mehrere Stängel verzweigt


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Doldenstrahlen entspringen nicht alle einem Punkt, einige Strahlen setzen tiefer an
(diese wurden nach unten gebogen), dadurch erscheint die Hauptdolde oft vielstrahlig


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Hauptdolde 4 - 5-strahlig
(untere, seitliche Doldenstrahlen wurden entfernt)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Hüllblätter eiförmig, am Grund nicht verwachsen


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Drüsenanhängsel gelb, ohne Hörner, unbehaart
Kapsel warzig


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Stängel schlank, behaart, Blätter 


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Blätter beiderseits kahl oder mit einigen langen Haaren 


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Bildet unterirdisch eine rübenförmige 2 - 7 cm lange Knolle aus


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

 

 

4     Pflanze meist größer als 20 cm, ohne Knolle

Scheindolde vielstrahlig
> Scheindolde vielstrahlig

Scheindolde meist dreistrahlig
> Scheindolde meist dreistrahlig

Scheindolde 4 - 5- strahlig
> Scheindolde 4 - 5- strahlig