Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Lathyrus - Blütenstand 1 - 3- blütig, Blüten groß, blau, violett oder rosa, Blätter einpaarig, mit Ranke, 
Blättchen eiförmig, bis 35 mm breit

Stängel schwach geflügelt, angedrückt behaart,
Nebenblätter ca. 1 mm breit
> 1

Stängel geflügelt, abstehend behaart,
Nebenblätter 3 - 12 mm breit
> 2

 

1     Stängel nicht geflügelt


Lathyrus grandiflorus Sibth. & Sm.
(Großblütige Platterbse)

V - VII, Waldlichtungen, Waldwege (300 - 1300 m)
               Mount Taygettos, Peloponnes (25.05.2016)
               Parnitha, Griechenland  (Linda Young 26.5.2013)

Synonyme:
Pisum graecum Quezel & Contandr.; 
Lathyrus brutius Tenore; Lathyrus odorus Thomas ex Tenore; Lathyrus occidentalis ssp. grandifolius (Fritsch) Bassler

English name:
Everlasting Pea

Nome italiano: 
Cicerchia a fiori grandi

Weltweite Verbreitung:
Italy (Toscana, Kampanien, Molise, Kalabrien),
Sicily, former Yugoslavia, Albania, 
Greece (Peloponnes, Festland), Ionian Isl. W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., E-Aegaean Isl., Kiklades
Bulgaria, Turkey

In Griechenland selten, in Süditalien verbreitet.


 

Pflanze 30 - 150 cm groß
kletternd

oder niederliegend, Traube 1 - 3-blütig, 

Blüten 2,5 - 3 cm groß

Fahne rosa, im unteren Teil dunkler, mit dunklem Nervennetz, 
Flügel dunkelviolett, 


Photo und copyright Linda Young

Schiffchen rosa

Kelchzähne +/- gleich, viel kürzer als die Kelchröhre

Blütenknospen (= Fahne) weißlich

In den Blütenknospen sind die dunkelvioletten Flügel verborgen

Hülsen kahl, 60 - 90 mm lang, 6 - 7 mm breit

Stängel kaum geflügelt, behaart
Nebenblätter klein (2 - 10 mm lang, 0,5 - 1,5 mm breit)

Blätter meist 1- paarig, Blättchen oval, 25 - 50 mm lang, 10 - 35 mm breit

Blätter mit Ranke

 

 

2       Stängel geflügelt


Lathyrus odoratus L.
(Duft- Platterbse)

VI - IX, Wiesen, verwilderte Zierpflanze (0 - 600 m)
              Inningen, Deutschland (27.09.2008)
              Günzburg, Bauer Faber, Deutschland (13.07.2014)
             
Petralia, Sizilien (Michael Hassler 04.05.2010)

Synonyme:
Garten- Platterbse
Duftwicke

Lathyrus cyprius Rech. f.; Lathyrus maccaguenii Tod. ex Nym.; Lathyrus odoratus-zeylanicus Burm. f.; Pisum odoratum E. H. L. Krause

English name:
Sweet Pea

Nom francais:
Pois de senteur

Nome italiano: 
Cicerchia odorosa

Weltweite Verbreitung:
Sicily

Eingebürgert in:
*Germany, * Austria, *Switzerland
*Portugal, *Spain, *Baleares, *France, *Italy, *Crete, 
*Tunisia, *Morocco, *Madeira, *Algeria, *Libya, *Russia, *Costa Rica, *Taiwan, *China, *Java, *Peru - middle Andes, *Peru - high Andes, *Mexico, *Ecuador, *Haiti, *Dominican Republic, *Ethiopia, *Rwanda, *Fiji, E-Aegaean Isl., Iraq, *Canary Isl., *Sri Lanka, *Burma, *Bhutan, *Nepal, *USA, *Canada

Wildform in Sizilien:


Photo und copyright Michael Hassler

Ebenfalls als Zierpflanze häufig kultiviert ist Lathyrus latifolius
Der Blütenstand von Lathyrus odoratus ist jedoch 5 - 15- blütig und die Hülsen sind kahl.

 

Pflanze 80 - 160 cm groß
kletternd

Traube 2 - 3-blütig, Blüten 2 - 3,5 cm groß

Krone der Wildform mit dunkelvioletter Fahne und hellvioletten Flügeln


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten der Sorten violett, blau, rosa, weiß oder mehrfarbig

Kelchzähne 1 - 1,5 mal so lang wie die Kelchröhre

Hülsen lang behaart

Blätter 1- paarig, 
Blättchen breit eiförmig, 20 - 60 mm lang, 7 - 30 mm breit

Nebenblätter 15 - 24 mm lang, 3 - 4 mm breit

Stängel und Blattstiele geflügelt, oft behaart