Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Securigera - Blüten rosa

Dolden 3 - 9- blütig
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Dolden 10 - 40- blütig
> 6

 

1     Dolden 3 - 9- blütig

Dolde 3 - 6- blütig
Krone 4 - 7 mm, Hülsen +/- gerade, mit sichelförmigem Schnabel
Nebenblätter linealisch
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

Dolde 5 - 9- blütig
Krone 7 - 11 mm, Hülsen stark gekrümmt, Schnabel gekrümmt oder gerade
Nebenblätter eiflanzettlich
> 3


Photo und copyright Michael Hassler

 

2       Krone 4 - 7 mm, Nebenblätter linealisch, Hülsen +/- gerade


Securigera cretica
(Kretische Beilwicke)


Photo und copyright Michael Hassler

III - IV, Äcker, Ruderalstellen
              

Synonyme:
Artrolobium creticum Desv.; Astrolobium creticum DC.; Securigera hyrcana (Prilipko) S.K. Czerepanov; Coronilla hyrcana Prilipko; Coronilla cretica L.; Coronilla parviflora Moench; Ornithopus creticus (L.) Hornem.

English name:
Cretan Crown Vetch

Nome italiano: 
Cornetta cretese

Weltweite Verbreitung:
Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
European Turkey, Turkey, Ukraine, Caucasus, Abkhazia, Gruzia, Azerbaijan, Armenia, Bulgaria, Crimea, Israel, Lebanon, Syria, 

Eingebürgert in:
*USA

 

 

Pflanze 10 - 90 cm


Photo und copyright Christian Winter

Dolde 3 - 6- blütig,  Blüten weiß oder rosa, nie gelb, 4 - 7 mm


Photo und copyright Christian Winter

Früchte gerade, 30 - 80 mm lang, wenig gegliedert, 5- kantig, 
Schnabel rundlich, wenig abgeflacht


Photo und copyright Michael Hassler

Samen länglich lineal

Blätter gefiedert, mit 3 - 8 Fiederpaaren, 
Blättchen 5 - 20 mm lang,+/- eiförmig, mit Stachelspitzchen


Photo und copyright Christian Winter

Nebenblätter 1 - 3 mm, länglich- lineal, frei, häutig

 

 

 

3     Krone 7 - 11 mm, Hülsen stark gekrümmt, Nebenblätter eilanzettlich

In Griechenland, Albanien und dem Nahen Osten weit verbreitet
Krone gelb, weiß  oder pink, (oft beide Farben in derselben Population)
Reife Hülsen abgeflacht, ohne seitliche rippenartige Kiele
> 4


Photo und copyright Michael Hassler

Endemit in Rhodos, Symi und der  Türkei
Krone immer weiß oder pink, nie gelb
Reife Hülsen nicht abgeflacht, mit 5 rippenartigen seitlichen Kielen
5


Photo und copyright Michael Hassler

 

4     Krone gelb, weiß  oder pink, (oft beide Farben in derselben Population), Reife Hülsen abgeflacht, ohne seitliche rippenartige Kiele


Securigera parviflora
(Kleinblütige Beilwicke)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - VI, Phrygana, trockene Ruderalstellen
               Eleoussa, Rhodos (Michael Hassler 04.05.2004)

Synonyme:
Artrolobium parviflorum Desv.; Coronilla chia Orph. ex Boiss.; Coronilla parviflora Willd.; Coronilla rostrata Boiss. & Spruner; Coronilla valentina Pall. ex Bieb.

English name:
Small- flowered Crown Vetch

Weltweite Verbreitung:
Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Cyprus, Turkey, Crimea, Transcaucasus,  Iran, Israel, Lebanon, Syria

 

 

Pflanze 10 - 90 cm


Photo und copyright Michael Hassler

Dolde 5 - 9- blütig, Blüten gelb, weiß oder rosa


Photo und copyright Michael Hassler

Früchte gegliedert, stark gekrümmt, 3- kantig, mit sichelförmigem Schnabel
abgeflacht, ohne seitliche rippenartige Kiele


Photo und copyright Michael Hassler

Samen nierenförmig

Blätter gefiedert, mit 3 - 8 Fiederpaaren, Blättchen 5 - 20 mm lang,+/- eiförmig, ausgerandet
Nebenblätter 1 - 3 mm, eiförmig


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

5     Krone immer weiß oder pink, nie gelb., Reife Hülsen nicht abgeflacht, mit 5 rippenartigen seitlichen Kielen


Securigera carinata
(Gekielte Beilwicke)


Photo und copyright Michael Hassler

IV - V, Phrygana, Kiefernwälder, Felsböden
             Pilonas , Rhodos (Michael Hassler 28.03.2008)

Synonyme:
Keine

English name:
Keeled Crown Vetch

Weltweite Verbreitung:
Rhodos, Symi
Turkey

 

 

Pflanze 10 - 90 cm


Photo und copyright Michael Hassler

Dolde 5 - 9- blütig, Blüten weiß oder rosa
Früchte gegliedert, stark gekrümmt, 3- kantig, mit beilartigem Schnabel


Photo und copyright Michael Hassler

Samen nierenförmig

Blätter gefiedert, mit 3 - 8 Fiederpaaren, Blättchen 5 - 20 mm lang,+/- eiförmig, ausgerandet
Nebenblätter 1 - 3 mm, eilanzettlich


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

6    Dolden 10 - 40- blütig

Blüten weiß, 
Endemit in Kreta
> 7


Photo und copyright Jaques Zaffron

Blüten rosa
im Gebiet weit verbreitet, aber in Kreta fehlend
> 8

 

7    Blüten weiß, Endemit in Kreta


Securigera globosa
(Kugel- Beilwicke)


Photo und copyright Jaques Zaffron

V - VI, Felsen, Flussschotter (0 - 850 m)
              Imbros- Schlucht, Kreta

Synonyme:
Coronilla globosa Lam.

English name:
White Crown Vetch

Weltweite Verbreitung:
Endemit in Kreta. Dort weit verbreitet und häufig.

Eingebürgert in:
*USA

 

 

Pflanze 20 - 120 cm


Photo und copyright Jean Bienvenu

Dolde 15 - 40- blütig, Blüten weiß, 9 - 11 mm lang


Photo und copyright Jaques Zaffron

Blätter gefiedert, mit 7 - 12 Fiederpaaren, 
Blättchen 15 - 30 mm lang,+/- eiförmig

 

Nebenblätter 1 - 6 mm, frei, häutig

Früchte gerade, 30 - 70 mm lang, mit 2 - 5 Gliedern
Segmente 9 - 10 mm lang


Photo und copyright Jaques Zaffron

Samen länglich lineal

 

 

 

8    Blüten rosa im Gebiet weit verbreitet, aber in Kreta fehlend

Untere Blätter mit 7 - 12 Fiederpaaren
Blättchen 6 - 20 mm lang, 3 - 12 mm breit
> 9

Untere Blätter mit 3 - 6 Fiederpaaren
Blättchen 20 - 50 mm lang, 10 - 20 mm breit
> 10

 

 

9    Untere Blätter mit 7 - 12 Fiederpaaren, Blättchen 6 - 20 mm lang, 3 - 12 mm breit


Securigera varia
(Bunte Beilwicke)

VI - VIII, Waldsäume, Trockenrasen, 
                  verbreitet z.B.
                  Vordere Brenne Reisensburg

Synonyme:
Bunte Kronwicke
Coronilla varia

English name:
Purple Crown Vetch

Verbreitung in Deutschland:
Verbreitet Mitte, Osten und Süden (S-Baden-Württemberg zerstreut), Westen zerstreut, Norden selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: Neophyt, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: R (sehr selten) [Neophyt], Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: Neophyt, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: 3 (gefährdet), Sachsen: V (Vorwarnliste), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 4 (potentiell gefährdet) [Neophyt], Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria,  Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece,
Bulgaria, former Czechoslovakia, Poland, Romania, uropean Russia, Belarus, Ukraine, Crimea, European Russia, W-Siberia, Armenia, Azerbaijan, Gruzia, Turkmenistan, Turkey, Iran, Iraq, Lebanon, Syria, 

Eingebürgert in:
*Netherlands, *Belgium, *England, *Denmark, *Norway, *Sweden, *Baltic States, *Russian Far East,  *China, *New South Wales, *Ecuador, *Argentina,*USA, *Canada

 

 

Pflanze 30 - 120 cm

Dolde 15 - 20- blütig, 

Blüten rötlich- weiß, 10 - 15 mm lang

Kelch weitglockig, grün

Blätter gefiedert, mit 7 - 12 Fiederpaaren
Blättchen 6 - 20 mm lang, 3 - 12 mm breit

Früchte gerade oder leicht gebogen, wenig gegliedert

Stängel niederliegend bis aufsteigend, kantig
schwach behaart oder kahl

 

 

10    Untere Blätter mit 3 - 6 Fiederpaaren, Blättchen 20 - 50 mm lang, 10 - 20 mm breit


Securigera elegans
(Elegante Beilwicke)

 

VI - VIII, Waldsäume, Wiesen
                  

Synonyme:
Breitblättrige Beilwicke
Coronilla elegans Pancic; Coronilla latifolia (Hazsl.) Jáv.; Coronilla varia var. latifolia Hazslinsky; Coronilla latifolia Javorka

English name:
Broad- leaved Crown Vetch

Weltweite Verbreitung:
former Yugoslavia, Albania, Greece, 
former Czechoslovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, Ukraine

 

 

Pflanze 30 - 120 cm

 

Dolde 10 - 18- blütig, 

 

Blüten rötlich- weiß, 8 - 10 mm lang

 

Blätter gefiedert, mit 3 - 6 Fiederpaaren
Blättchen 20 - 50 mm lang, 10 - 20 mm breit

 

Früchte gerade oder leicht gebogen, wenig gegliedert