Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Lavandula - Blätter ganzrandig, Blüten violett, mit Hochblattschopf

In der Flora Europaea sind alle hier beschriebenen Sippen Unterarten von Lavandula stoechas. 
In der Flora Iberica und im Catalogue of Life sind 2 Arten mit mehreren Unterarten beschrieben, wobei die Verschlüsselung der Unterart Lavandula stoechas ssp. luisieri unlogisch erscheint, da deren Blütenstandsstiele deutlich länger als der Blütenstand sein sollen. Damit müsste man sie zu Lavandula pedunculata stellen. Ich habe diese Unterart deswegen nicht berücksichtigt.

Blütenstandsstiel weniger als 2 mal so lang wie der Blütenstand
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstandsstiel mehr als 2 mal so lang wie der Blütenstand
> 2


Photo und copyright Ana Julia Pereira

 

1     Blütenstiel weniger als 2 mal so lang wie der Blütenstand


Lavandula stoechas L.
(Schopf- Lavendel)


Photo und copyright Michael Hassler

VI - VIII, Straßenränder, Wiesen (0 - 1700 m)
                 Arrifana, Straßenrand, Portugal (09.06.2017)

Synonyme:
Lavandula stoechas ssp stoechas L. (Name in der Flora Europaea)
Lavandula approximata Gand.; Lavandula corsica Gand.; Lavandula debeauxii Gand.; Lavandula fascicularis Gand.; Lavandula incana Salisb.; Lavandula olbiensis Gand.; Lavandula stoechadensis St. Lag.;  Stoechas arabica Garsault; Stoechas officinarum Mill.

English name:
Spanish Lavender, Butterfly Lavender

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
European Turkey, Algeria, Morocco, Tunisia, Turkey, Cyprus, Israel, Lebanon, Syria, Canary Isl., 

Eingebürgert in:
*Burma, *USA

Wird häufig als Zierpflanze kultiviert!

Die in der Flora Europaea ausgewiesenen Unterarten Lavandula stoechas ssp. sampaiana Rozeira syn. Lavandula pedunculata ssp. sampaioana (Rozeira) J. do Amaral Franco und Lavandula stoechas ssp lusitanica (Chaytor) Rozeira syn. Lavandula pedunculata ssp. lusitanica (Chaytor) J. do Amaral Franco werden in der Flora Iberica als Synonyme zu Lavandula peduculata angesehen.

 

 

 

20 - 100 cm großer Strauch


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand 2 - 3 cm lang, zylindrisch, im Querschnitt viereckig,


Photo und copyright Michael Hassler

mit einem Schopf aus violetten, länglich-eiförmigen Hochblättern, Kelch behaart


Photo und copyright Julia Kruse

Blüten klein (6 - 8 mm), schwarzviolett, 
mit schwach geteilter Oberlippe und 3- teiliger Unterlippe


Photo und copyright Julia Kruse

Tragblätter der Blüten violett, muschelförmig, mit deutlichen Adern
Blütenstandsstiel weniger als 2 mal so lang wie der Blütenstand

Früchte eiförmig, angedrückt behaart, verholzend und an der Spitze aufspringend

Blätter schmal linealisch, 10 - 40 mm breit, ganzrandig, jung grau filzig
mit Blattbüscheln in den Achseln

am Rand umgerollt, mit deutlichen Seitennerven

 

 

2     Blütenstiel mehr als 2 mal so lang wie der Blütenstand


Lavandula pedunculata (Mill.) Cav.
(Stielblütiger Lavendel)


Photo und copyright Miguel Porto

VI - VIII, Eichenwälder, Wiesen (0 - 1700 m)
                 Cabañeros, Ciudad Real, Spanien
                 Rubiá, Ourense, Nordspanien

Zu den Unterarten

Synonyme:
Lavandula stoechas ssp. pedunculata (Mill.) Samp. ex Rozeira (Name in der Flora Europaea)
Lavandula eliasii Sennen;  Lavandula stoechas var. pedunculata (Mill.) Lundmark; Stoechas pedunculata Mill.

English name:
Pedunculate Lavender

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Chios, Lesbos
Morocco, Turkey

Eingebürgert in:
*Canary Isl.

Die in der Flora Europaea ausgewiesenen Unterarten Lavandula stoechas ssp. sampaiana Rozeira syn. Lavandula pedunculata ssp. sampaioana (Rozeira) J. do Amaral Franco und Lavandula stoechas ssp lusitanica (Chaytor) Rozeira syn. Lavandula pedunculata ssp. lusitanica (Chaytor) J. do Amaral Franco werden in der Flora Iberica als Synonyme zu Lavandula peduculata angesehen.

 

 

 

 

Pflanze 30 - 60 cm groß


Photo und copyright Ana Julia Pereira

Blütenstand 2 - 4 cm lang, zylindrisch, kompakt, im Querschnitt viereckig,
mit einem Schopf aus violetten, länglich-eiförmigen Hochblättern, Kelch behaart


Photo und copyright Ana Julia Pereira

Blüten klein (6 mm), schwarzviolett, mit schwach geteilter Oberlippe und 3- teiliger Unterlippe, Tragblätter der Blüten länger als der Kelch, beständig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Kelchanhängsel +/- ganzrandig oder gelappt

 

Blütenstandsstiel mehr als 2 mal so lang wie der Blütenstand


Photo und copyright Ana Julia Pereira

Blätter schmal linealisch, 10 - 40 mm breit, ganzrandig, jung grau filzig,
mit Blattbüschel in den Achseln