Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Stachys- Pflanzen +/- krautig, Blüten rot, Stängel wollig, Blätter am Grund keilig, undeutlich gekerbt

Kelchzähne schlank, sehr lang, bei Fruchtreife zurückgebogen
1


Photo und copyright Actaplantarum Pierfranco Arrigoni

Kelchzähne dreieckig, zugespitzt oder mit Stachelspitze
> 2

 

1     Kelchzähne schlank, sehr lang, bei Fruchtreife zurückgebogen


Stachys thirkei C. Koch
(Thirkes Ziest)


Photo und copyright Actaplantarum Pierfranco Arrigoni

V - VII, Trockengefallene Ufer, Felder (40 - 1750 m)
               Canossa (Reggio Emilia)

Synonyme:
Stachys janiana Ces.; 

English name:
Dwarf Lamb's- Ears

Nome italiano:
Betonica di Thirke

Weltweite Verbreitung:
Italy (Emilia Romana, Abruzzen) former Yugoslavia, 
Greece (Sterea Ellas, S- Pindos, N- East), N- Aegean Isl. E- Aegean Isl., 
Bulgaria, Turkey, European Turkey

Benannt nach dem aus Siebenbürgern stammenden Dr. A Thirke, der um 1840 in Kleinasien gesammelt hat.


 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
filzig oder wollig filzig


Photo und copyright Giovanni Fontanesi

Scheinquirle meist an der Spitze genähert, nur 1 - 3 Quirle abgesetzt


Photo und copyright Giovanni Fontanesi

Blüten rot, 15 mm


Photo und copyright Giovanni Fontanesi

Stängel weiß- wollig
Kelchzähne sehr lang, bei Fruchtreife zurückgebogen


Photo und copyright Actaplantarum Pierfranco Arrigoni

Blätter eilanzettlich, 30 - 60 mm lang, 10 - 20 mm breit, dicht weißfilzig


Photo und copyright Giovanni Fontanesi

Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung auf der Oberseite sichtbar, 
Blattspreite undeutlich gekerbt, Blattgrund keilig


Photo und copyright Giovanni Fontanesi

 

 

2     Kelchzähne dreieckig, zugespitzt oder mit Stachelspitze

 Scheinquirle meist an der Spitze genähert, nur 1 - 3 Quirle abgesetzt
Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung nicht sichtbar, 
> 3

Blüten in mehreren vielblütigen, deutlich voneinander abgesetzten Scheinquirlen
Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung sichtbar,
> 4

                                 

3     Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung nicht sichtbar


Stachys byzantina C. Koch
(Woll- Ziest)

VI - VIII, Zierpflanze
                 Garten Feuerbachstr

Synonyme:
Eselsohr
Eriostomum lanatum Hoffmanns. & Link; Stachys lanata Jacq.; Stachys lanata var. parvifolia K.Koch; Stachys olympica Poir.; Stachys taurica Zefir.

English name:
Wooly Woundwort, Wooly Hedgenettle, Lamb's- Ears

Nome italiano:
Stregona candida

Weltweite Verbreitung:
Turkey, European Turkey, Iran,
Russia, Caucasus / Transcaucasus,  

Beständig oder unbeständig eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland
*Spain, *France, *Italy, *Sicily, 
*Norway, *Sweden, *Finland, *Denmark, *Poland, *Hungary, *Ukraine,
*Australia, *Peru, *China, *USA, *Canada


 

 

 

Pflanze 15 - 80 cm groß
Scheinquirle meist an der Spitze genähert, nur 1 - 3 Quirle abgesetzt

Blüten rot

Kronröhre ca. so lang wie der Kelch
Kelch unter dem Filz kaum zu erkennen

Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung nicht sichtbar, 
Blattspreite undeutlich gekerbt, Blattgrund keilig

Stängel weiß- wollig

 

 

4     Grüne Blattfläche unter der wollig- filzigen Behaarung sichtbar


 Stachys cretica L.
(Kretischer Ziest)

IV - VII, Phrygana, Ruderalstellen, Sandküsten, Olivenhaine (0 - 1500 m)
                Georgiopoulos, Parkplatz, Kreta (14.05.2016)
                Omalos- Hochebene, Kreta (18.05.2016)

Zu den Unterarten

Synonyme:
Stachys albereana Neyraut & Debeaux; Stachys altissima Desf.; Stachys pungens Banks & Sol.; Eriostomum creticum (L.) Hoffmanns. & Link

English name:
Cretan Hedgenettle

Nome italiano:
Stregona candida

Weltweite Verbreitung:
France, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, Aegean Islands, Crete
Bulgaria, European Turkey, Turkey


 

 

 

Pflanze 20 - 80 cm groß

Blüten in mehreren vielblütigen, deutlich voneinander abgesetzten Scheinquirlen

Stängel angedrückt wollig behaart

oder kurzborstig

Blüten rosa, 15 - 20 mm, fast sitzend, behaart, Oberlippe nicht zweigeteilt

Tragblätter der Blüten linealisch, mindestens so lang die Kelchröhre

Kelch 6 - 12 mm, Kelchzähne stechend, etwas ungleich

Blätter 30 - 100 mm lang, 10 - 30 mm breit, auf der Oberseite graufilzig

Blätter unterseits dicht weißwollig