Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Unterarten von Stachys swainsonii

Die Unterarten von Stachys swainsonii sind in der Dissertation "Biosystematics of Stachys swainsonii Benth. and its relations to some other chasmophytic Stachys- species" von Dagmar Persson, 1981 beschrieben. Der in dieser Dissertation veröffentlichten Namen Stachys swainsonii ssp melangavica D.Persson ist nach International Plant Systematic Assocition ungültig, weil die Examensarbeit ohne Angaben einer Druckerei oder anderer Hinweise auf weitere Verteilung handelt. In Vascular Plants of Greece wird die Unterart dagegen akzeptiert.

Endemit des Skyronides- Felsen bei Megara
Blütenquirl mit 2 Blüten, 
Oberlippe mit roten Flecken, 
Unterlippe 8 - 10 mm
Blätter 4 - 13 mm lang
Stängel angedrückt oder filzig behaart
> 1

 

Endemit zwischen Loutraki/Kap Melangavi
Blütenquirl mit 2 Blüten, 
Oberlippe ohne rote Flecken, 
Unterlippe 8 - 10 mm
Blätter 7 - 25 mm lang
Stängel abstehend behaart
> 2


Photo und copyright Armin Jagel

Endemit der NO- Peloponnes
Blütenquirl mit 4 - 6 Blüten, 
Oberlippe ohne rote Flecken, 
Unterlippe 9 - 13 mm
Blätter 15 - 30 mm lang, 
Stängel abstehend behaart
> 3


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Endemit des Parnassos (Sterea Ellas)
Blütenquirl mit 2 - 6 Blüten, 
Oberlippe ohne rote Flecken, 
Unterlippe 11 - 14 mm
Blätter 10 - 30 mm groß, 
Stängel angedrückt behaart
> 4

 

1      Endemit des Skyronides- Felsen bei Megara, Oberlippe ohne rote Flecken, Blätter kleiner 15 mm


Stachys swainsonii ssp. scyronica (Boiss.) Phitos & Damboldt
(Skyronides- Ziest)

 

IV - V, Felsen, (0 - 50 m)
             Skyronides- Felsen (Kakia- Skala) bei Megara, zwischen Korinth und Megara

Synonyme:
Stachys scyronica Boiss.; 

English name:
Scyronides Hedgenettle

Weltweite Verbreitung:
Endemit des Skyronides Felsen an der Küste des Saronischen Golfes bei Megara

 

 

Pflanze 7 - 15 cm groß
wollig- rauhaarig, drüsig, graugrün

Blütenquirle 2- blütig, Oberlippe mit rotvioletten Flecken, 4 - 5 mm lang,
Unterlippe 8 - 10 mm lang, Winkel zwischen Ober- und Unterlippe ca. 170°

 

Untere Blätter 6 - 10 mm lang, 4 - 6 mm breit, mittlere Blätter 9 - 13 mm lang, 4 - 8 mm breit, obere Blätter 8 - 10 mm lang, 4 - 7 m breit, elliptisch mit 3 - 11 mm langem Stiel

Untere Blätter 3 - 11 mm lang gestielt

 

 

2     Endemit zwischen Loutraki und Kap Melangavi, Blüten klien (Unterlippe 8 - 10 mm), Blütenquirl mit 2 Blüten


Stachys swainsonii ssp. melangavica D. Perss.
(Kap Melangavi- Ziest)


Photo und copyright Armin Jagel

IV - VI, Felsen, meist in Meeresnähe (0 - 200 m)
              Kap Melangavi, Golf von Korinth, Griechenland

Synonyme:
Stachys melangavica (D.Perss.) Baltisb.

English name:
Cape Melangavi Hedgenettle

Weltweite Verbreitung:
Endemit des Gebiets zwischen Loutraki und dem Kap Melangavi am Golf von Korinth.

 


 

 

Pflanze 7 - 15 cm groß


Photo und copyright Armin Jagel

Stängel und Blütenstandsachse abstehend behaart
Blütenquirle 2- blütig, Oberlippe ohne rote Flecken, 4 - 6,5 mm lang,
Unterlippe 8 - 10 mm lang, Winkel zwischen Ober- und Unterlippe ca. 160°


Photo und copyright Armin Jagel

Blätter angedrückt behaart, 
Obere Blätter 11 - 25 mm lang, 5 - 12 mm breit, spitz


Photo und copyright Armin Jagel

Untere Blätter stumpf, 7 - 18 mm lang, 3 - 9 mm breit, 3 - 12 mm lang gestielt


Photo und copyright Armin Jagel

 

 

3       Endemit der Peloponnes, Blüten groß (Unterlippe 9 - 13 mm), Blätter bis 30 mm groß, Stängel abstehend behaart


Stachys swainsonii ssp. argolica (Boiss.) Phitos & Damboldt
(Argolischer Ziest)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

V - VI, Felsen, (0 - 750 m)
             Akrokorinth, Peloponnes

Synonyme:
Stachys argolica Boiss.

English name:
Argolis Hedgenettle

Weltweite Verbreitung:
NO- Peloponnes (nur in den Reginalbezirken Korinthia uns Argolis)

Argolis ist eine Landschaft auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Man nennt die Argolis auch den Daumen der peloponnesischen Hand

 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Blätter grün oder gelbgrün, Scheinwirtel 4 - 6- blütig


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Oberlippe ohne rote Punkte, 5 - 6 mm lang, Unterlippe 9 - 13 mm lang,
Winkel zwischen Ober- und Unterlippe ca. 130 °


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Stängel abstehend behaart, teilweise drüsig
Blätter elliptisch, 13 - 30 mm lang, 


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Untere Blätter 8 - 18 mm lang gestielt

 

 

 

4     Endemit des Parnassos- Gebirges (Sterea Ellas), Blüten groß (Unterlippe 11 - 14 mm), Blätter bis 30 mm groß, Stängel angedrückt behaart


Stachys swainsonii ssp. swainsonii Benth.
(Gewöhnlicher Swainsons- Ziest)

 

V - VI, Felsen, (0 - 750 m)
             Mt. Parnassos, Sterea Ellas, Griechenland

Synonyme:
Prasium hirsutum Poir.; Prasium minus Vahl ex Walp.

English name:
Common Swainson's Hedgenettle

Weltweite Verbreitung:
Parnassos- Gebirge


 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß
angedrückt seidig behaart, teilweise drüsig,
graugrün

Blütenquirle 2 - 6 blütig, Oberlippe ohne rote Flecken, 5 - 8 mm lang,
Unterlippe 11 - 14 mm lang, Winkel zwischen Ober- und Unterlippe ca. 140°

 

Untere Blätter 10 - 20 mm lang, 5 - 11 mm breit, mittlere Blätter 11 - 25 mm lang, 6 - 15 mm breit, obere Blätter 13 - 30 mm lang, 7 - 16 mm breit

Untere Blätter 7 - 18 mm lang gestielt