Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Soldanella - Schaft meist einblütig, Krone max. 1/3 gespalten

Blüten violett, Schaft mit sitzenden Drüsen
Blätter mit deutlichen Adern und kleinen Drüsengruben, am Grund mit deutlicher Bucht
> 1


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten weißlich oder sehr hell violett, Schaft mit Drüsenhaaren
Blätter ohne deutliche Adern, mit großen Drüsengruben, ohne deutliche Bucht
> 2


Photo und copyright Andrea Moro

 

1       Blätter mit deutlichen Adern und kleinen Drüsengruben, am Grund mit deutlicher Bucht


Soldanella pusilla L.
(Zwerg- Alpenglöckchen)


Photo und copyright Michael Hassler

V - VI, Alpine Magerrasen (2200 - 2800 m)
             Melag, Italien (01.06.2015)
             Einödsbach
             Timmelsjoch (Michael Hassler 15.07.2001)

Zu den Unterarten

In Deutschland und Österreich kommt nur Soldanella pusilla ssp. alpicola vor. 
Soldanella pusilla ssp pusilla hat ihr Verbreitungsgebiet in den Karpaten. (Slowakei, Polen)

Synonyme:
Kleines Alpenglöckchen, Kleine Troddelblume

English name:
Dwarf Soldanella, Dwarf Snowbell

Nom francais:
Petite soldanelle

Nome italiano:
Soldanella della silice

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Italy, former Yugoslavia, 
Bulgaria, Romania

Auch als Zierpflanze (die Art ist im Rothmaler Zierpflanzenband enthalten)

 

 

 

 

 

Pflanze 3 - 10 cm groß
Stängel, Blattstiele und Blütenstiele mit sitzenden Drüsen

Schaft meist einblütig


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten hellpurpurn, eng trichterförmig, maximal bis zu 1/3 geschlitzt, 
Griffel kürzer als die Krone,
am Grund meist deutlich eingeschnürt


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter < 1 cm, rundlich, dünn, am Grund mit deutlicher Bucht,
oberseits mit hervorgehobenen Adern und kleinen Drüsengruben


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

2       Blätter ohne deutliche Adern, mit großen Drüsengruben, am Grund ohne deutliche Bucht

Blattspreite ohne Bucht, Spaltöffnungen nur auf der Blattunterseite (Lupe!)
Drüsenhaare mit langem Stiel
> 3


Photo und copyright Andrea Moro

Blattspreite oft mit seichter Bucht, Spaltöffnungen auf Blattober- und unterseite (Lupe!)
Drüsenhaare mit kurzem Stiel
> 4


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

 

3      Krone zu ca. 1/4 eingeschnitten, Drüsenhaare mit langem Stiel


Soldanella minima Hoppe
(Kleinstes Alpenglöckchen)


Photo und copyright Marco Klüber

V - VI, Steinschutt, Schneetälchen (1800 - 2400 m)
             Ammergebirge

Zu den Unterarten

Synonyme:
Soldanella ganderi Huter; Soldanella clusii Gaud.

English name:
Least Snowbell

Nome italiano:
Soldanella minima del calcare

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, 
Italy, former Yugoslavia

Auch als Zierpflanze (die Art ist im Rothmaler Zierpflanzenband enthalten)

 

 

Pflanze 2 bis 10 cm groß


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Schaft einblütig


Photo und copyright Andrea Moro

Krone 8 - 10 mm lang, blasslila oder fast weiß
Staubbeutel am Grund abgerundet


Photo und copyright Marco Klüber

Blütenglocken je nach Unterart zu ca. 1/4 - 1/5 eingeschnitten


Photo und copyright Andrea Moro

Blütenstiele +/- dicht drüsenhaarig, Stiel der Drüsenhaare länger als das Köpfchen


Photo und copyright Andrea Moro

Blätter 4 - 10 mm im Durchmesser, ohne deutliche Adern, mit großen Drüsengruben, ohne deutliche Bucht, Spaltöffnungen nur auf der Blattunterseite (Lupe!)


Photo und copyright Andrea Moro

 

 

4     Drüsenhaare mit kurzem Stiel


Soldanella austriaca Vierh.
(Österreichisches Alpenglöckchen)


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

V - VI, Steinschutt, Schneetälchen (1700 - 1800 m)
             Chiemgauer Alpen, Deutschland
             Trögener Klamm, Kärnten (Julia Kruse 06.072015)
             Rax (Österreich)

Synonyme:
Soldanella minima ssp. austriaca (Vierh.) Lüdi 

English name:
Austrian Snowbell

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany

Auch als Zierpflanze (die Art ist im Rothmaler Zierpflanzenband enthalten)

 

 

 

Pflanze 2 bis 10 cm groß
Krone weiß oder blasslila, am Grund oft mit einer leichten Einschnürung, zu 1/5 eingeschnitten


Photo und copyright Alexander Mrkvicka

Blütenstiele locker drüsenhaarig, 
Stiel der Drüsenhaare so lang oder kürzer wie das Köpfchen

Blätter oft mit seichter Bucht,  ohne deutliche Adern, mit großen Drüsengruben, Spaltöffnungen auf Blattober- und unterseite (Lupe!)


Photo und copyright Julia Kruse