Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Helleborus - Blüten weiß, Hochblätter ungeteilt, eiförmig


Helleborus niger L.
(Schwarze Nieswurz)

II - IV,  Wälder, Gebüsche, Zierpflanze (0 - 1800 m)
             
Grigna, Italien
              Almbachklamm bei Berchtesgaden

Zu den Unterarten

Synonyme:
Christrose, Schneerose
Helleborus altifolius Steud.; Helleborus grandiflorus Salisb.

English name:
Black Hellebore

Nom francais:
Hellébore noire

Nome italiano: 
Elleboro nero

Verbreitung in Deutschland:
Selten östliche Alpen, Einzelfunde Voralpenland,
Auch verwilderte Zierpflanze

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: 3 (gefährdet), 
Baden-Württemberg: mit Einbürgerungstendenz?, Bayern: 3 (gefährdet) 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Slovakia, Italy, Slovenia, Croatia, 
Russia

Eingebürgert in:
*Burma, *USA

Botanischer Name (lat. niger = schwarz): nach der schwarzbraunen Wurzel; 
“Nieswurz”: pulverisierte Wurzel verursacht Niesen

 

 

Pflanze 15 - 30 cm groß

Blütenstand mit 1 - 3 Blüten, 5 - 9 cm im Durchmesser, meist weiß, 5 Perigonblätter
(die "Kronblätter" sind eigentlich Kelchblätter, die zu einem Schauapparat umgebildet worden sind und zuerst weiß, später dann grün oder rötlich gefärbt sind)

Blüten mit tütenförmigen, grünlich- gelben Nektarblättern (= umgewandelte Kronblätter),
viele Staubblätter 8 - 12 Griffel

Ältere Blüten färben sich rosa

Balgfrüchte nur an der Basis verwachsen, kurz gestielt, mit langem, bleibendem Griffel

Stängel kahl, ohne Stängelblätter

 Hochblätter ungeteilt, eiförmig

Grundständige Blätter fußförmig in 7 - 9 Abschnitte gegliedert


August 2015