Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Verbascum- Blüten gelb, alle Staubfäden weißwollig, Stängel flockig wollig- filzig

Blätter gelappt, stark wellig
Blütenstand unverzweigt oder wenig verzweigt
1

Blätter nicht gelappt, kaum wellig
Blütenstand kandelaberartig verzweigt
2

 

1     Blütenstand unverzweigt oder wenig verzweigt


Verbascum undulatum
Lam.
(Feinwellige Königskerze)

V - VI,  Felsige Hänge, Waldränder, Ruderalstellen
               Seta, 1. Halt, Euböa (10.06.2019)

Synonyme:
Verbascum plicatum Sm., Verbascum rigidum Boiss.

English name:
Undulate Mullein

Weltweite Verbreitung:
Croatia, Albania, Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., Kiklades
Ukraine

Ebenfalls gewellte Grundblätter, jedoch violette Staubfäden hat Verbascum sinuatum.

 

Pflanze 30 - 120 cm groß, 
meist mit mehreren Stängeln, die einer Blattrosette entspringen, unverzweigt oder wenig verzweigt, Blütenstand locker

Blüten 25 - 50 mm im Durchmesser, alle 5 Staubfäden wollig, weiß, 
Staubbeutel nierenförmig, Narbe keulig

Kelch 6 - 12 mm lang, Kelchzähne lanzettlich, Deckblätter meist kürzer als der Kelch, die längeren Blüten und Fruchtstiele 2 - 5 mm lang gestielt, kürzer wie der Kelch, dicht wollig behaart

Untere Blätter und Grundblätter 68 - 18 cm lang, gelappt und gewellt, oberseits graufilzig

Blätter unterseits flockig- filzig

 

 

2     Blütenstand kandelaberartig verzweigt

Grundblätter 2 - 10 cm lang gestielt
Blütenstand locker, meist +/- kahl
3

Grundblätter sitzend oder kurz gestielt
Blütenstand dicht, meist dicht filzig behaart
4


Photo und copyright Harald Geier

 

3     Blütenstand locker, meist +/- kahl


Verbascum graecum
Heldr. & Sart. ex Boiss.
(Griechische Königskerze)

V - VIII,  Steinige Hänge, Straßenränder (50 - 2000 m)
                 Mount Parnassos, Auffahrt zum Gipfel, 3.Halt, Griechenland (14.06.2019)
                 Mount Dirfis, Euböa (15.06.2019)

Synonyme:
Verbascum kindlii Adamovic, Verbascum pulverulentum f. kindlii (Adamovic) Hayek

English name:
Greek Mullein

Weltweite Verbreitung:
Serbia & Kosovo, ?Macedonia, Albania, 

Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central)
European Turkey, 

 

Pflanze 40 - 150 cm groß

Grundblattrosette zur Blütezeit vorhanden

Blütenstand locker, kandelaberartig verzweigt, meist +/- kahl

Blüten gelb, 15 - 30 mm im Durchmesser

Alle 5 Staubfäden wollig, weiß

Die längeren Blüten und Fruchtstiele 2 - 5 mm lang gestielt, wie der Kelch
Tragblätter lanzettlich, 2 - 4  mm lang

Stängel und Blätter wollig filzig, noch während der Blütezeit sich flockig lösend,
Stängelblätter mit breitem Grund sitzend, nicht herablaufend


Photo und copyright Michael Hassler

Stängelblätter kleiner als die Grundblätter 


Photo und copyright Paul Busselen

beiderseits wollig filzig,  noch während der Blütezeit sich flockig lösend

Stängelblätter nach unten größer werdend , verkahlend

Grundblätter 5 - 30 cm lang, 3 - 10 cm breit, eilanzettlich, 1,5 - 10 cm lang gestielt 

 

 

4     Blütenstand dicht, meist dicht filzig behaart


Verbascum pulverulentum
Vill.
(Flockige Königskerze)


Photo und copyright Michael Hassler

VII - VIII,  Ruderalstellen, Waldlichtungen, Zierpflanze
                    Rastatt Autobahn, Deutschland

Synonyme:
Lychnitis pulverulenta Fourr.; Thapsus floccosum Rafin.; Thapsus pulverulentum Rafin.; Verbascum acutifolium Halácsy; Verbascum farinosum Pourr. ex Willk. & Lange; Verbascum floccosum Waldst. & Kit.; Verbascum haemorrhoidale Ait.; Verbascum heterophyllum Moretti; Verbascum laxiflorum Presl; Verbascum phlomoides Thuill.; Verbascum pulvinatum Thuill.

English name:
Broad- leaf Mullein, Hoary Mullein

Nom francais:
Molène pulvérulente

Nome italiano:
Verbasco a candelabro

Weltweite Verbreitung:
Germany, Switzerland,
Portugal, Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Slovenia, Croatia, Bosnia & Hercegovina, Albania, 
Greece (Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl.,
Belgium, England, Bulgaria, Hungary, Romania

Eingebürgert in:
*Austria, 
*Madeira, *USA

 

Pflanze 50 - 120 cm groß, 


Photo und copyright Harald Geier

kandelaberartig verzweigt


Photo und copyright Michael Hassler

Blütenstand dicht, meist dicht filzig behaart, 


Photo und copyright Michael Hassler

Deckblätter meist kürzer als der Kelch


Photo und copyright Harald Geier

Blüten 18 - 25 mm im Durchmesser, alle 5 Staubfäden wollig, weiß, Narbe keulig


Photo und copyright Paul Busselen

Die längeren Blüten und Fruchtstiele 2 - 5 mm lang gestielt,
höchstens so lang wie der Kelch


Photo und copyright Paul Busselen

Stängel und Blätter wollig filzig, noch während der Blütezeit sich flockig lösend
Stängelblätter nicht herablaufend


Photo und copyright Michael Hassler

Blätter im oberen Bereich herzförmig sitzend
Stängel stielrund


Photo und copyright Paul Busselen

Grundblätter 12 - 40 cm lang, 6 - 15 cm breit, sitzend oder kurz gestielt, länglich eiförmig, kurz gestielt 


Photo und copyright Paul Busselen