Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Verbascum - Blüten gelb, krautige Pflanzen, ohne Dornen, obere Staubfäden weiß/gelb untere weiß/rotviolett

       
Verbascum cylleneum
(Boiss. & Heldr.) O. Kuntze
(Kyllini- Königskerze)


Photo und copyright Giorgos Zarkos

VI - VII, Steinige Hänge (1900 - 2400 m)
               
Kyllini, Peloponnes (Giorgos Zarkos 27.05.2016)

Synonyme:
Celsia acaulis ssp. cyllena (Boiss. & Heldr.) Maire & Petitm.; Celsia cyllenea Boiss. & Heldr.

English name:
Kyllini Mullein

Weltweite Verbreitung:
Greece (Peloponnes)

Endemit des Kyllini- Masivs im Norden der Peloponnes.

 

 


 

 

 

Pflanze 10 - 25 cm groß, 
mehrere Stängel entspringen aus einem Wurzelstock
Blütenstand locker, unverzweigt oder nur mit einigen wenigen seitlichen Trauben

Photo und copyright Giorgos Zarkos

Blüten einzeln, Blütenstiele 7 - 15 mm, 3 - 4 mal länger als der Kelch
Kelch 4 - 6 mm lang, drüsig


Photo und copyright Christine Kounis

Blütenstandsachse drüsig


Photo und copyright Giorgos Zarkos

Krone kahl,  Kronblätter am Grundmit braunrotem Fleck,
Obere Staubfäden im unteren Teil weiß, oben gelb, untere Staubblätter im unteren Teil weiß, oben rotviolett


Photo und copyright Giorgos Zarkos

Tragblätter der Blüten 2 - 5 mm lang, lanzettlich, spitz, oft bald abfallend


Photo und copyright Christine Kounis

Stängel nur mit wenigen, kleinen Blättern
Grundblattspreite 2 - 5,5 cm lang, 1 - 2 cm breit, mit gestutztem Grund, Blattstiel 2 - 7,5 cm lang


Photo und copyright Giorgos Zarkos

Blatter oberseits kahl, unterseits drüsig behaart