Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Verbascum- Blüten gelb, alle Staubfäden weißwollig, Stängel nicht flockig wollig- filzig, Stängelblätter sitzend

Pflanze unverzweigt oder mit wenigen kurzen Verzweigungen
Blätter mit hartem, grauen, dichten Indument
> 1

Pflanze kandelaberartig verzweigt
Blätter kahl, kurzhaarig oder sternhaarig
> 2

 

1      Pflanze unverzweigt oder mit wenigen kurzen Verzweigungen


Verbascum macrurum
Ten.
(Langschwänzige Königskerze)
Ten.

 VI - VIII, Ruderalstellen (0 - 1150 m)
                  Aptera, Kreta (15.05.2016)
                  Skoutari, Peloponnes (22.05.2018)

Synonyme:
Verbascum pannosiforme Stoj., Verbascum niveum subsp. pannosiforme (Stoj.) Murb.

English name:
Eastern Mediterranean Mullein

Nome italiano: 
Verbasco coda grossa

Weltweite Verbreitung:
S-Italy, Sicily, 
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, N- Pindos, N- Central, N- East), Ionian Isl., Crete
European Turkey

In Kreta weit verbreitet und häufig!

Verbascum macrurum bildet mit Verbascum sinuatum 
den Bastard Verbascum x innominatum

 

 

Pflanze 50 - 150 cm groß, 
unverzweigt oder mit wenigen kurzen Verzweigungen

Blüten in dicken, dichten Trauben

Alle Staubfäden wollig

Kronblätter sternhaarig

Narbe und die unteren Staubbeutel herablaufend

Kelchblätter oval, zugespitzt

Blätter am Stängel herablaufend, Indument grau, hart und dicht

Grundblätter 20 - 50 cm lang, 5 - 13 cm breit

Blätter unterseits grau, rauhaarig

 

 

2     Pflanze kandelaberartig verzweigt

Blätter oberseits kurzhaarig  oder kahl, 
oberste Stängelblätter länglich, nicht geöhrt, Blattbasis ohne Buckel
> 3

Blätter oberseits dicht filzig, 
oberste Stängelblätter rundlich, geöhrt, Blattbasis mit deutlichem Buckel
> 4

 

3      Blätter oberseits kurzhaarig  oder kahl, oberste Stängelblätter länglich, nicht geöhrt


Verbascum lychnitis
L.
(Mehlige Königskerze)

 VI - VIII, Ruderalstellen, Trockenrasen
                   Günzburg, Tennisplatz
                   Hurlach, Bahnhof

Synonyme:
Lampen. Königskerze
Blattaria alba Medic.; Lychnitis alba Fourr.; Lychnitis lutea Fourr.; Thapsus lychnitis Rafin.; Verbascum album Mill.; Veronica biebersteinii Hassk.; Verbascum bracteatum J. & C. Presl; Verbascum firmum Dulac; 

English name:
White Mullein

Nom francais:
Molène lychnite

Nome italiano:
Verbasco licnite

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Corsica, Italy, former Yugoslavia, Albania, 
Belgium, England, Bulgaria, former Czechoslovakia, Denmark, Netherlands, Hungary, Poland, Romania, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, W-Siberia, 

Eingebürgert in:
*Finland, *?Norway, *Sweden, *USA, *Canada

 

Pflanze 50 - 120 cm groß, 

Blütenstand kandelaberähnlich verzweigt

Blüten deutlich gestielt, zu 2 - 7 in den Achseln kleiner Blätter

Kronblätter weiß

oder gelb

Alle Staubfäden wollig

Stängel oben rippig kantig, fein angedrückt grauhaarig, drüsenlos

Obere Stängelblätter länglich eiförmig, leicht gekerbt

Blätter oberseits kurzhaarig  oder kahl
Oberste Stängelblätter länglich, nicht herablaufen

Blätter unterseits fein graustaubig, kein abfallender Filz

 

 

4     Blätter oberseits dicht filzig


Verbascum speciosum
Schrader
(Pracht- Königskerze)

 VI - VII, Zierpflanze, Ruderalstellen, Bahnhöfe
                 Ronheim
                 Rettenbach

Synonyme:
Verbascum coeruleum Schanz; Verbascum hyoserifolium Schrad.; Verbascum hyoseridifolium Boiss.; Verbascum integrifolium Rochel; Verbascum longifolium DC.; Verbascum neilreichii Schur; Verbascum schottianum Schrad.; Verbascum incanum Gaud.; Verbascum mixtum Thomas; Verbascum thapsoides Host

English name:
Showy Mullein, Hungaryan Mullein

Weltweite Verbreitung:
Austria, 
Slovenia, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Bulgaria, former Czechoslovakia, Hungary, ?Poland, Romania, Ukraine, Caucasus / Transcaucasus, Turkey, European Turkey, Iran, Iraq, 

Eingebürgert in:
*Germany
*USA

 

 

Pflanze 100 - 150 cm groß, Blütenstand verzweigt

Blütenstände kandelaberartig verzweigt

Alle Staubfäden wollig

Blüten außen behaart

Stängel oben rippig kantig

Stängelblätter zahlreich, sehr dicht stehend

Oberste Stängelblätter rundlich, geöhrt

Blattbasis mit deutlichem Buckel

Blätter oberseits durch Sternhaare bleibend dicht filzig

Sternhaare

Blattunterseite sternhaarig filzig