Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Solanum - Blüten weiß, violett oder hellblau, Stängel und Blätter dicht sternhaarig filzig

Blüten weiß
> 1


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Blüten violett
> 2


Photo und copyright Michael Hassler

 

1     Blüten weiß


Solanum marginatum L.f.
(Weißrandiger Nachtschatten)


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

IV - VII, Ruderalstellen, Straßenränder (0 - 450 m)
                Los Rodeos, Teneriffa

Synonyme:
Solanum abyssinicum 
Solanum argyracantha Dum.Cours., Solanum argyracanthum St.-Lag., Solanum cabiliense Hort.Hort. ex Vilm. ex Vilm., Solanum coagulans A.Schimp. ex Dunal, Solanum niveum All. ex Vitman

English name:
White- margined Nightshade, White edged Nightshade

Weltweite Verbreitung:
Ethiopia, Eritrea

Eingebürgert in:
*Spain (in der Flora Iberica als unbeständig aufgeführt)
*USA, *New Zealand

 

 

 

 

 

 

0,5 - 2 m hoher Strauch


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Blütenstand wenigblütig


Photo und copyright Leif Stridvall

Krone 2 - 3,5 cm im Durchmesser, Kronblätter weiß


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Kelch 9 - 14 mm lang, dicht sternhaarig, oft bestachelt


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Stängel dicht weißlich- sternhaarig, Kelchlappen linealisch- lanzettlich
Blüten bis 4 cm lang gestielt


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Früchte rundlich, 2 - 6 cm im Durchmesser, reif gelblich


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Früchte mit vielen 3 - 4 mm großen Samen


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Blätter elliptisch, 10 - 25 cm lang, bebuchtet
ohne Nebenblättern


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Blätter oberseits fast kahl, glänzend, mit weißen Adern, auf den Nerven mit langen Dornen


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

Blätter oberseits am Rand und unterseits dicht sternhaarig- filzig


Photo und copyright Pedro Tenorio Lezama Plantae Mexicanae Tenorianae

 

 

2     Blüten violett

Pflanze 30 - 50 cm groß, +/- krautig
Blätter lanzettlich- linealisch, 4 - 11 cm lang, schwach gebuchtet, ohne Nebenblätter
> 3

 

Bis 4,5 m hoher Strauch
Blätter elliptisch, 20 - 30 cm lang, am Grund mit falschen Nebenblättern
> 4


Photo und copyright Wolfgang Katz

 

3    Pflanze 30 - 50 cm groß, +/- krautig, Blätter lanzettlich- linealisch, 4 - 11 cm lang, schwach gebuchtet, ohne Nebenblätter


Solanum elaeagnifolium
(Silberblättriger Nachtschatten)

VII - VIII, Ruderalstellen, 
                   Nea Potidea, Straße zum Hotel Portes Beach, Chalkidiki (18.08.2017)

Synonyme:
Solanum dealbatum Lindl.; Solanum elaeagnifolium var. angustifolium Kuntze; Solanum flavidum Torr.; Solanum leprosum Ortega; Solanum roemerianum Scheele; Solanum obtusifolium Humb. & Bonpl. ex Dun.; Solanum saponaceum Hook.; Solanum texense Engelm. & Gray; Solanum uniflorum Meyen ex Nees

English name:
Silverleaf Nightshade

Nome italiano:
Morella a foglie d'Eleagno

Nombre espagnol:
Buena Mujer, Tomatito de Buena Mujer, Trompillo, Pera

Weltweite Verbreitung:
USA, Puerto Rico, Mexico, Bahamas, Cuba, Chile, Uruguay, Argentina, Curacao, 

Eingebürgert in:
*Portugal (Algarve), *Spain, *France, *Italy, *Greece, *Crete, *E-Aegaean Isl., *Cyprus

*Australia, *Transvaal, *(Oranje) Free State, *Natal, *Cape, *Namibia, *trop. Afr.,  , Egypt, Iran, Israel, Sinai peninsula, Pakistan, *Hawaii (*Oahu, *Molokai, *Maui)

Die Pflanze entwickelt sich sehr schnell und ist in einigen Gebieten invasiv!
In Chalkidiki war die Pflanze im August 2017 an Straßenränder und Ruderalstellen fast überall häufig und auffallend!

Die Pflanze ist nach der Ähnlichkeit der Blätter mit den Blättern der Pflanzen der Gattung Elaeagnos (Ölweide) benannt.

 

 

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Blütenstand meist 2 - 3- blütig

Blüten 25 - 30 mm im Durchmesser

Krone violett, hellblau oder weiß, radförmig,

Kronblätter zerknittert

Alle Staubblätter gleich, Griffel mit rundlicher Narbe

Kelch mit langen Kelchzähnen, 

mit oder ohne Stacheln

Junge Früchte grün, reife Früchte gelb bis gelb- orange, 6 - 8 mm im Durchmesser

Stängel durch Sternhaare weißfilzig, +/- bestachelt

Blätter 4 - 11 cm lang, lanzettlich, gelappt oder

+/- ganzrandig, oberseits dicht sternhaarig filzig

Blätter unterseits dicht silbrig behaart

  

 

 

 4        Bis 4,5 m hoher Strauch, Blätter elliptisch, 20 - 30 cm lang, am Grund mit falschen Nebenblättern


Solanum mauritianum Scop.
(Wollfrüchtiger Nachtschatten)


Photo und copyright Wolfgang Katz

IV - VII, Ruderalstellen, Straßenränder (0 - 450 m)
                Funchal, Madeira (Wolfgang Katz 27.02.2012)

Synonyme:
Solanum auriculatum Aiton, Solanum carterianum Rock, Solanum pulverulentum Salisb., Solanum tabaccifolium Vell.

English name:
Tobacco Tree

Nome italiano: 
Morella delle isole Mauritius

Weltweite Verbreitung:
Uruguay, Brasilia, Paraguay, Argentinia

Eingebürgert in:
*France (unbeständig), *Italy (Ligurien)
*Acores, *Fiji, *Hawaii, *Mauritius, *Madagascar, *tropical Africa,
*Australia, *New Zealand, *India, *Sri Lanka

Benannt nach der Insel Mauritius im Indischen Ozean.
In einigen Ländern invasiv!

 

 

 

 

 

Bis 4,5 m hoher Strauch


Photo und copyright Wolfgang Katz

Blütenstand vielblütig, trugdoldig


Photo und copyright Wolfgang Katz

Krone 2 cm im Durchmesser, Kronblätter violett, am Grund mit weißem Sternmuster


Photo und copyright Wolfgang Katz

Kronblätter violett, am Grund mit weißem Sternmuster


Photo und copyright John Tann

Kelchröhre viel kürzer als die Kelchlappen


Photo und copyright Wolfgang Katz

Kelch glockig, dicht sternhaarig, mit 5 Kelchlappen,


Photo und copyright John Tann

Früchte rundlich, ca. 1,5 cm im Durchmesser, reif gelb oder orange


Photo und copyright Wolfgang Katz

Stängel dicht sternhaarig- filzig


Photo und copyright John Tann

Blätter elliptisch, 20 - 30 cm lang, 6 - 11 cm breit


Photo und copyright Wolfgang Katz

Blätter am Grund mit falschen Nebenblättern


Photo und copyright Wolfgang Katz

Blätter oberseits glatt, +/- ganzrandig, 4 - 5 cm lang gestielt


Photo und copyright John Tann

Blätter unterseits dicht sternhaarig- filzig


Photo und copyright John Tann