Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Perückenstrauch (Cotinus)

Weltweit 5 Arten. In Europa nur 1 Art.


Cotinus coggygria Scop.
(Gewöhnlicher Perückenstrauch)

VI - VII,  Ziergehölz, Felshänge, Trockengebüsche
                 Botanischer Garten Ulm
                 Günzburg, Feuerbachstr
                 Garda, La Rocca
                 Grotta Gigante, Italien

Synonyme:
Rhus cotinus L.

English name:
European Smoketree

Nom francais:
Arbre à perruque, Fustet

Nome italiano:
Sommacco selvatico

Verbreitung in Deutschland:
Häufig gepflanzt. Eingebürgerter Neophyt.
Wenige Einzelfunde Thüringen, Sachsen, Z-Hessen

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
Austria, Switzerland, 
France, Italy, former Yugoslavia, Albania,
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East), Ionian Isl., W- Aegean Isl., N- Aegean Isl., Crete
Bulgaria, Hungary, Romania,  Crimea, Ukraine, European Russia, Caucasus / Transcaucasus, India, Pakistan, Jammu & Kashmir, Nepal, Turkey, European Turkey, Iran, Syria,

Eingebürgert in:
*Germany, 
*Spain, 
  *USA, *Canada

Mehrere Sorten:
'Royal Purple': mit schwarzroten Blätter

 

 

1 - 3 m hoher Strauch
oft breiter als hoch

Blüten in Rispen

Blüten polygam d.h. es gibt rein männliche, rein weibliche oder zwittrige Blüten

Blüten weißlich bis gelblich- grün, radiär, meist 5-zählig

Fruchtstände perückenartig

Die Perücke besteht aus den seidig-fedrig behaarten Stielen der unfruchtbaren Blüten

Blätter ungeteilt, 3 - 5 cm lang, +/- elliptisch , ganzrandig, an der Spitze abgerundet oder leicht ausgerandet

Blätter beiderseits kahl, mehr oder weniger bläulich bereift, lang gestielt

Zweige mit zahlreichen Korkwarzen
Blätter im Herbst mildgrün oder orange bis scharlachrot gefärbt