Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung: Sternjasmin (Trachelospermum)

Zur Gattung gehören 15 - 20 Arten.


Trachelospermum jasminoides (Lindl.) Lem.
(Chinesischer
Sternjasmin)

V - VI, Zierpflanze
             Garda, als Kletterpflanze vor vielen Geschäften und Restaurants
             Kloster Agios Nikolaos bei Eretria, Euböa (12.06.2019)
             Hotel Negroponte, Eretria, Euböa

Synonyme:
Toskanischer Sternjasmin
Parechites adnascens Hance, Parechites bowringii Hance, Parechites thunbergii A. Gray, Rhynchospermum jasminoides Lindl., Trachelospermum bowringii (Hance) Hemsl., Trachelospermum divaricatum Kanitz

English name:
Star Jasmine, Chinese Jasmine, Confederate Jasmine

Verbreitung in Deutschland:
Als Topf- und Kübelpflanze. In milden Klimaten (Weinbauklima) auch im Freien.

Gefährdung in Deutschland:
Nicht anwendbar

Weltweite Verbreitung:
China, Japan

Eingebürgert in:
*Korea, *Vietnam, *Pakistan, *Myanmar , *Laos, *trop. Africa, *Madagascar, *USA, *Madeira

Wissenswertes:
- der austretende Milchsaft kann bei empfindlichen Personen zu Hautreizungen führen!
- aus den Blüten wird ein Öl gewonnen, welches in der Parfumindustrie verwendet wird
- Schon im Bereich der oberitalienischen Seen wird die Pflanze häufig, wie bei uns der Efeu, zum Beranken von Mauern oder Schmiedeeisengittern eingesetzt

Ähnlich und häufig kultiviert wird der Echte Jasmin (Jasminum officinale)

 

 

Bis 10 m lange Lianen, 
mehrjährig, immergrün

Blüten meist zu 4 - 12 in Rispen
stark nach Jasmin duftend

Blüten weiß, mit 5 windradähnlichen Kronblattzipfel
Staubblätter ragen nie aus der Blüte

Blüten stieltellerförmig, Kelch mit 5 linealischen Kelchzähnen

Blätter gegenständig, eiförmig, ganzrandig, bis 10 cm lang
dunkelgrün, stark glänzend

Blätter unterseits deutlich heller