Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Asteraceae - Blätter ohne Dornen, Blüten gelb, nur Zungenblüten, ohne Röhrenblüten, 
Köpfchen vielblütig, Stängel lang, Stängel beblättert, Hüllblätter frei, kahl, hautrandig

 

 

 

 

 

Hülle vasenförmig, darunter mit herzförmigen Hochblättern
> 1

Hülle zylindrisch, ohne herzförmige Hochblätter
> 2

 

1     Hülle vasenförmig, darunter mit herzförmigen Hochblättern


Gattung:
Reichardia (Reichardie)

 

Pflanze 15 - 80 cm groß
unverzweigt oder im oberen Teil wenig verzweigt


Photo und copyright Miguel Porto

Blüten hellgelb, oder

Zungenblüten und Staubbeutel am Grund rotviolett


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Hüllblätter in 2 Reihen: die Inneren lanzettlich, die Äußeren birnenförmig, hautrandig

Unterhalb der Hüllblätter und am Stängel mit herzförmigen Hochblättern


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Pappus haarig, 
zumindest die äußeren Früchte dunkelbraun, rippig- wulsti

Stängelblätter +/- stängelumfassend

Grundblätter ganzrandig oder fiederteilig

 

 

2     Hülle zylindrisch, ohne herzförmige Hochblätter

Grundblätter eilanzettlich, ganzrandig
> 3

Grundblätter fiederschnittig
> 4

 

3     Grundblätter eilanzettlich, ganzrandig


Gattung: 
Scorzonera (
Schwarzwurzel)

 

Pflanze 20 - 120 cm groß


Photo und copyright Thanasis Papanikolaou

Zungenblüten zitronengelb, 2 mal so lang wie die Hülle

Früchte 12 - 22mm lang, kahl, die äußeren deutlich gerillt, die inneren schwach gerillt, 
Pappus mit 2 unterschiedlichen Haaren:
5 lange, kaum federige Haare und viele deutlich fedrige Haare

 

Hülle 20 - 35 mm lang, mit 3 - 4 Reihen schuppiger Hüllblätter, äußere Hüllblätter breit eiförmig, schmal hautrandig, spitz, viel kürzer als die lanzettlichen inneren Hüllblätter

Laubblätter sehr variabel, elliptisch eiförmig bis lineal, ± ganzrandig,
10 - 30 cm lang, 10 - 40 mm breit, flockig filzig oder fast kahl

Grundblätter rosettig, netznervig, 10 - 30 cm lang, 10 - 40 mm breit

 

 

4       Grundblätter fiederschnittig

Verbreitung: Peloponnes, Kikladen Kreta
Antherenröhre violett oder gelb
Pappus aus steifen, langen, spitzen, sternförmig angeordneten Borsten


Photo und copyright Astrid Scharlau


Antherenröhre gelb
Pappus weiß, haarig


Photo und copyright Giacomo Bellone

 

5     Verbreitung: Peloponnes, Kikladen Kreta, Antherenröhre violett oder gelb, Pappus aus steifen, langen, spitzen, sternförmig angeordneten Borsten


Gattung: 
Hymenonema (Hymenonema)

 

 

 

 

 

 

Pflanze 20 - 70 cm groß
unverzweigt oder sparrig verzweigt, mit wenigen Verzweigungen

Jede Stängelverzweigung mit 1 Köpfchen
Köpfchen ca. 5 cm im Durchmesser, mit zahlreichen, etwas "unordentlich" aussehenden Zungenblüten 

Antherenröhren gelb oder dunkelviolett, 
Griffel hellgelb, 2- narbig

Hülle zylindrisch, ca. 2 cm lang, 
mit mehreren Reihen breiter, deutlich hautrandiger Hüllblätter

Hüllblätter unterschiedlich lang

Früchte braun, 5- rippig, dicht behaart, Pappus aus steifen, langen, spitzen, sternförmig angeordneten Borsten


Photo und copyright Astrid Scharlau

Stängel mit wenigen Blättern

Stängel behaart

Grundständige Blätter rosettig, 10 - 25 cm lang, 3 - 6 cm breit, 
fiederschnittig, wobei der Endlappen deutlich größer als die Seitenlappen sind

 

 

6     Antherenröhre gelb, Pappus weiß, haarig


 Gattung: 
Crepis (Pippau)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pflanze 5 - 25 cm groß


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Stängel meist ein- oder mehrköpfig

 

Zungenblüten zitronengelb oder dottergelb, Antherenröhre gelb


Photo und copyright Jesús Vílchez

Innere Hüllblätter flockig, borstig oder schwarrzdrüsig


Photo und copyright Alexander Fateryga

Äußere Hüllblätter elliptisch, breit hautrandig


Photo und copyright Santiago González Torregrosa

Hülle mit 2 - 6 Reihen Hüllblättern, 


Photo und copyright Giacomo Bellone

Pappus weiß


Photo und copyright Giacomo Bellone

Früchte geschnäbelt


Photo und copyright Giacomo Bellone

Grundblätter rosettig, ungeteilt oder

gebuchtet oder fiederteilig, weißfilzig oder fast kahl


Photo und copyright Jesús Vílchez