Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Unterarten von Sonchus asper

Früchte mit wenigen Stacheln am Rand und auf den Rippen
Köpfchen 20 - 25 mm im Durchmesser
Meist nur mit Stängelblättern, Blätter grün, +/- dünn
> 1

Früchte mit vielen umgebogenen Stacheln am Rand und auf den Rippen
Köpfchen 40 - 50 mm im Durchmesser
Oft mit Grundblattrosette, Blätter ledrig, blaugrün, stark dornig
> 2


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

 

1     Köpfchen 20 - 25 mm im Durchmesser, meist nur mit Stängelblättern, Blätter +/- dünn


Sonchus asper ssp asper
(Gewöhnliche Dornige Gänsedistel)

VI - X, Wegränder, Schutt, Äcker
             Fahrradweg zum Legoland

Synonyme:
Raue Gänsedistel
Sonchus fallax

English name:
Spiny Sowthistle

Verbreitung in Deutschland:
Flächendeckend verbreitet und meist häufig

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: nicht gefährdet, Brandenburg: nicht gefährdet, Hamburg: nicht gefährdet, Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: nicht gefährdet, Niedersachsen: nicht gefährdet, Nordrhein-Westfalen: nicht gefährdet, Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: nicht gefährdet, Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: nicht gefährdet, Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares (Ibiza & Formentera, Mallorca, Menorca), Gibraltar, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania,  Greece, Crete,
England, Ireland, Northern Ireland, Sweden, Finland,  Luxembourg, Monaco, Czech Republic, Slovakia,  Romania, Bulgaria, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Moldova, Ukraine, Crimea, NEuropean Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Siberia, Russian Far East, *China, *Tibet, *Taiwan, Japan, Kazakhstan, Uzbekistan, *Japan, *Western Australia, *Northern Territory, *South Australia, *Queensland, *New South Wales, *Victoria, *Tasmania, *Tierra del Fuego, *Auckland Isl., *Falkland Isl., *Tristan da Cunha, *Gough Isl., *Jamaica, *Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape, *Namibia, *Swaziland, *Lesotho, *Botswana, trop. Afr., *New Zealand, *Puerto Rico, *Panama, *Haiti, *Dominican Republic, *Nicaragua, *Venezuela, *Lord Howe Isl., Tibesti, *British Guyana, *Ecuador, *Chile, *Argentina, *Bolivia, *Brazil, *Mexico, *Paraguay, *Uruguay, *Lesser Antilles (*Antigua, *Guadeloupe, *Martinique, *Barbados), *Bahamas, *Revillagigedos Isl. (*Isla Socorro), *Society Isl., *Tonga (*Tongatapu, *Vava'u), *Mauritius, *Réunion, *Rodrigues, *Madagascar, Azores, Madeira, Canary Isl., *Hawaii (*East Maui, *Hawaii Isl.), *St. Pierre and Miquelon, *Canada, *USA, *Bermuda

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß
meist nur mit Stängelblättern

Köpfchen 20 - 25 mm im Durchmesser

Früchte mit wenigen Stacheln am Rand und auf den Rippen

 

Blätter +/- dünn

 

 

2     Köpfchen 40 - 50 mm im Durchmesser, oft mit Grundblattrosette, Blätter ledrig, blaugrün, stark dornig


Sonchus asper ssp glaucescens
(Blaugrüne Dornige Gänsedistel)


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

VI - X, Wegränder, Schutt, Äcker
             

Synonyme:
Sonchus nymanii Tin. & Guss.; Sonchus asper ssp. nymani (Tineo & Guss.) Hegi; Sonchus giganteus Shuttlew. ex Rouy; Sonchus glaucescens Jordan; Sonchus graecus Reut. ex E. Weiss; Sonchus kralikii Rouy

English name:
Prickly Sow- Thistle

Nome italiano: 
Grespino spinoso glauco

Nom francais:
Laiteron glauque

Weltweite Verbreitung:
Austria, Switzerland, 
Portugal, Spain, Baleares (Mallorca, Menorca), France, Corsica, Sicily, Monaco, Italy, Slovakia, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, Greek Aegaean Isl.,  E-Aegaean Isl., Crete, 
England, Bulgaria, European Turkey, Morocco, Algeria, Tunisia, Libya, European Russia, N-Caucasus, Transcaucasus, Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, United Arab Emirates, Yemen, Afghanistan, C-Asia, Turkestan,  trop. Afr., Azores, Madeira, Salvajes Isl., Canary Isl., India, Pakistan, Pakistani Kashmir, Jammu & Kashmir, Afghanistan, New Guinea (alpine), Sri Lanka, Bhutan, Darjeeling, Nepal
*South Australia, *Oranje Free State, *Cape,

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß


Photo und copyright Franck Le Driant

oft mit Grundblattrosette


Photo und copyright Franck Le Driant

Köpfchen 40 - 50 mm im Durchmesser


Photo und copyright Gisela Nikolopoulou

Hüllblätter mit +/- drüsigen Stacheln


Photo und copyright Franck Le Driant

Früchte mit vielen umgebogenen Stacheln am Rand und auf den Rippen

 

Blätter blaugrün, ledrig, stark bedornt


Photo und copyright Franck Le Driant