Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Tragopogon - Blüten gelb, Köpfchen mit 8 oder mehr Hüllblättern, Stängel und Blätter nicht filzig- flockig

Verbreitung: Mazedonien, Rumänien
Schnabel 1,5 - 3 mal so lang wie die Frucht
> 1

 


Schnabel so lang oder kürzer als die Frucht
> 2

 

1      Schnabel 1,5 - 3 mal so lang wie die Frucht


Tragopogon hayekii (Soó) I. B. K. Richardson
(Hayeks Bocksbart)

 

VI - VII, Wiesen
                Turda, Rumänien

Synonyme:
Tragopogon pratensis subsp. hayekii (Soó) Ciocîrlan
Tragopogon orientalis var. hayekii

English name:
Hayek's Goats- beard

Weltweite Verbreitung:
Macedonia, Romania

Benannt nach dem österreichschen Botaniker August von Hayek (1871 - 1928) oder seinem Vater Gustav von Hayek (1836 – 1911).

 

 

Pflanze 20 - 50 cm groß
meist verzweigt, +/- kahl

 

Stängel unter dem Köpfchen nicht verdickt
Köpfchen mit 8 Hüllblättern, Hüllblätter ca. so lang wie die Zungenblüten

 

Zungenblüten goldgelb, länger als die 8 Hüllblätter

 

Schnabel 1,5 - 3 mal so lang wie die Frucht

Stängelblätter, linealisch, am Grund verbreitert, meist umgebogen

 

Blätter linealisch- lanzettlich, am Grund verbreitert, +/- kahl

 

 

 

2       Schnabel so lang oder kürzer als die Frucht

Endemit des griechischen Festlandes und der Peloponnes
Blätter linealisch, am Grund nicht verbreitert
> 3


Photo und copyright Nikos Nikitidis


Blätter linealisch- lanzettlich, am Grund verbreitert, oft halbstängelumfassend
> 4

 

3       Blätter linealisch, am Grund nicht verbreitert


Tragopogon longifolius Heldr. & Sart.
(Langblättriger Bocksbart)


Photo und copyright Nikos Nikitidis

VI - VII, Sumpfwiesen
                Schinias, Attika, Griechenland (Nikos Nikitidis 25.03.2013)

Synonyme:
Tragopogon longifolius Boiss.
Tragopogon brevirostris ssp longifolia

English name:
Long- Leaved Goat's Head

Weltweite Verbreitung:
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, W- Aegean, E- Central, N- East)

 

 

Pflanze 20 - 60 cm groß
meist am Grund verzweigt, kahl

 

Köpfchen meist mit 8 Hüllblättern, Hüllblätter so lang oder länger wie die Zungenblüten, Staubbeutel oben schwarz, unten gelb


Photo und copyright Nikos Nikitidis

Stängel unter dem Köpfchen nicht verdickt

Frucht kurz (max. 5 mm) geschnäbelt

Stängelblätter, linealisch, am Grund nicht verbreitert, kahl

 

 

 

4       Blätter linealisch- lanzettlich, am Grund verbreitert oder halbstängelumfassend

Köpfchen 5 - 7 cm im Durchmesser
Staubbeutel gelb- braun- längsgestreift
> 5

Köpfchen 2 - 4 cm im Durchmesser
Staubbeutel braun oder im unteren Teil gelb, im oberen Teil braun
> 6

 

5       Köpfchen groß, Staubbeutel gelb- braun- längsgestreift


Tragopogon orientalis L.
(Orientalischer Bocksbart)

V - VII,  Wiesen
               Günzburg Auwald Leibi
               Günzburg, Mittlere Riedsiedlung
               Holzmaden
               Schopfloch
               Hurlacher Heide
               Gundelfinger Moos

Synonyme:
Tragopogon pratensis ssp. orientalis (L.) Celak.

English name:
Showy Goat's-Beard

Nom francais:
Salsifis d'Orient

Nome italiano:
Barba di becco orientale

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Italy, Slovenia, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, W- Centra,, N- Central, N- East), 
England, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Liechtenstein, Poland, Czech Republic, Slovakia, Hungary, Romania, Bulgaria, Anatolia, Latvia, Lithuania, Belarus, Moldova, Ukraine, NEuropean Russia, W-Siberia, C-Asia, Jammu & Kashmir, China

Eingebürgert in:
*C-Siberia, *Russian Far East, 

 

 

Pflanze 20 - 70 cm groß

Blüten gelb, Köpfchen 5 - 7 cm im Durchmesser, oft etwas "zerfleddert"

Staubbeutel gelb- braun- längsgestreift

Hülle +/- kugelig, +/- behaart, deutlich vom Stängel abgesetzt
Hüllblätter kürzer oder ca. so lang wie die Blütenblätter, 2-reihig, alle gleich lang

Früchte mit federigem Pappus

Schnabel ca. so lang wie die Frucht, reife Frucht +/- schuppig

Blätter lineal- lanzettlich, ganzrandig, am Grund verbreitert, halbstängelumfassend

 

 

6      Köpfchen klein, Staubbeutel braun oder braun/gelb

Hüllblätter deutlich länger als die Blütenblätter, oft rosa berandet
Köpfchen 2 - 3 cm im Durchmesser
> 7

Hüllblätter so lang wie die Blütenblätter, grün oder rosa berandet
Köpfchen 3 - 4 cm im Durchmesser
> 8

                                                                                                                                                              

7      Hüllblätter deutlich länger als die Blütenblätter


Tragopogon minor Mill.
(Kleinköpfiger Bocksbart)

V - VII, Ruderalstellen, Bahnhöfe
              Bahndamm Leipheim
              Bahnhof Höchstädt
              Münsingen, Beutenlay

Synonyme:
Tragopogon pratensis ssp. minor (Mill.) Hartm.

English name:
Yellow Goatsbeard

Nom francais:
Petit Salsifis

Nome italiano: 
Barba di becco minore

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany,  Switzerland,
Spain, France,  Italy, 
England, Norway, Sweden, Denmark, Luxembourg, Ireland/Northern Ireland,Czech Republic

 

 

 

Pflanze 20 - 100 cm groß

Köpfchen 2 - 3 cm im Durchmesser
Hüllblätter deutlich länger als die Zungenblüten

Hüllblätter oft rosa berandet
Staubbeutel entweder vollständig braun oder unten gelb, oben braun

Hülle +/- kugelig, +/- behaart, deutlich vom Stängel abgesetzt

Stängel mit Milchsaft, der beim Eintrocknen schwarz wird

Blätter lineal lanzettlich, ganzrandig, am Grunde halbstängelumfassend

 

 

8        Hüllblätter so lang wie die Blütenblätter


Tragopogon pratensis L.
(Wiesen- Bocksbart)

V - VII, Wiesen, Wegränder, Trockenrasen
               Machtolsheim
               Münsingen
               Nordhalben

Synonyme:
Tragopogon pratensis ssp pratensis L.
Tragopogon grandiflorus Saut., Tragopogon orientalis ssp. grandiflorus (Saut.) Rändel, Tragopogon orientalis ssp. leiocarpus (Saut.) Trnka, Tragopogon pratensis var. grandiflorus (Saut.) Beger 

English name:
Meadow Salsify, Meadow Goat's-Beard

Nom francais:
Salsifis des prés

Nome italiano:
Barba di becco comune

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Spain, France, Corsica, Italy, Croatia, Bosnia-Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Macedonia, Albania, Greece, 
England, Norway, Sweden, Finland, Denmark, Netherlands, Belgium, Luxembourg, Turkey, Kazakhstan,  Liechtenstein, Poland, Czech Republic, Slovakia, Bulgaria, European Turkey, Estonia, Latvia, Lithuania, Kaliningrad region, Belarus, Ukraine, NEuropean Russia

Eingebürgert in:
*Argentina, *Haiti, *Tierra del Fuego, *Canada, *USA

 

 

 

Pflanze 30 - 100 cm groß

Köpfchen 3 - 4 cm im Durchmesser
obere Hälfte der
Staubbeutel braun, untere Hälfte gelb gefärbt

Hüllblätter in etwa so lang wie die Blütenblätter, meist grün berandet