Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Gattung:  Caroxylon (Salzkraut)

Diese Gattung wurde 2007 durch Akhani auf Grund genetischer Erkenntnisse aus der Gattung Salsola ausgegliedert.
Zur Gattung gehören ca. 100 Arten.

Verbreitung im Gebiet: Westlicher Mittelmeerraum (Portugal, Spanien, Sardinien, Sizilien)
> 1

     

Verbreitung im Gebiet: Griechenland, Kreta, Karpathos, griechische Inseln
> 2

 

1     Verbreitung: Westlicher Mittelmeerraum (Portugal, Spanien, Sardinien, Sizilien)


 Caroxylon vermiculatum
(L.) Akhani & Roalson
(Wurmförmiges Salzkraut)

VII- IX, Dünen, Küstenklippen, Ruderalstellen in Meeresnähe (0 - 100 m)
               Cabo de Sao Vicente, Portugal (08.06.2017)
               Tavira, Insel, Portugal (13.06.2017)

Synonyme:
Salsola vermiculata L.; (Name in der Flora Europaea
Salsola camphorosma Iljin; Salsola camphorosmoides Iljin; Salsola chaudharyi V.P. Bochantsev; Salsola damascena V.P. Bochantsev; Salsola delileana V.P. Bochantsev; Salsola ennaea Jan; Salsola ericifolia Mass. ex Link; Salsola mandavillei V.P. Bochantsev; Salsola microphylla Cav.; Salsola palaestinica V.P. Bochantsev; Salsola rigida ssp. tenuifolia (Boiss.) Botsch.; Salsola rigida var. tenuifolia Boiss.; Salsola rodinii V.P. Bochantsev; Salsola vermiculata ssp. tenuifolia V.P. Bochantsev; Salsola vermiculata ssp. villosa (Del.) Eig; Salsola vermiculata var. villosa (Del.) Moq.; Salsola villosa Schultes; Caroxylon villosum (Schult.) Akhani & Roalson

English name:
Mediterranean Saltwort

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, Sardinia, Sicily,
Algeria, Morocco, Sahara, N-Sudan, Libya, Caucasus / Transcaucasus, Saudi Arabia, Israel, Syria, Egypt, Iran, Iraq, Israel, Jordania, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Canary Isl., 

Eingebürgert in:
*USA

 

 

 

 

 

20 - 100 cm großer Strauch
graugrün, vom Grund an verzweigt

Zweige mit vielen Seitenästen
Seitenäste 1. Ordnung 20 - 40 cm lang, Seitenäste 2. Ordnung regelmäßig angeordnet

An den Seitenästen sitzen die eiförmigen Blüten

Blüten sitzen oft sehr dicht an den Seitenästen

Blüten bestehen aus 1 Braktee, mehreren Brakteolen, die kürzer als die 5 Pergonblätter sind

Blüten mit 5 Staubblättern und 2 Griffeln

Zur Fruchtzeit entwickeln sich farbige, abstehende Flügel


Ana Julia Pereira

Blätter 5 - 10 mm lang, 1 mm breit, mit Kurztrieben in den Achseln, meist behaart
(Anmerkung: Bei den Pflanzen, die ich in Portugal gefunden habe, waren keine Blätter vorhanden!)


Photo und copyright Enric Marti

Stängel verholzt

 

 

2    Verbreitung: Griechenland, Kreta, Karpathos

Blüten in dichten Ähren
Blätter halbstielrund, 2 - 7 mm lang
> 3


Photo und copyright Josephin Krause

Blüten in lockern Ähren
Blätter flach, 5 - 10 mm lang
> 4

 

 

3       Blüten in dichten Ähren, Blätter halbstielrund, 2 - 7 mm lang


 Caroxylon aegaeum
(Rech.f.) Akhani & Roalson
(Ägäisches Salzkraut)


Photo und copyright Josephin Krause

VI- XII, Kalkfelsen in Küstennähe, Mauern (0 - 450 m)
               Lindos, Akropolis, Rhodos (Josephin Krause 23.05.2014)

Synonyme:
Salsola aegaea K. H. Rechinger

English name:
Aegaean Saltwort

Weltweite Verbreitung:
Greece, Crete, Kasos, Karpathos, Rhodos, Kiklades

 

 

 

 

 

20 - 60 cm großer Strauch
Blätter bald abfallend


Photo und copyright Josephin Krause

Blütenstand dicht, rispig, +/- behaart
Äste schlank, behaart, an den Seitenästen sitzen die eiförmigen Blüten


Photo und copyright Josephin Krause

Blüten mit 1 behaarten, dreieckig- eiförmigen, 2,5 mm langem, +/- stumpfem Tragblatt
und 2 ca. 1,5 mm langen Vorblättern

 

Perigonblätter häutig, ca. 2,5 mm lang, 
zur Fruchtzeit entwickeln sich oft rötliche, abstehende Flügel

   

Obere Blätter halbstielrund 2 - 4 mm lang
untere Blätter halbstielrund, 5 bis 7 mm lang, bald abfallend

 

 

4       Blüten in lockern Ähren, Blätter flach, 5 - 10 mm lang


 Caroxylon carpathum
(P.H.Davis) Akhani & Roalson
(Karpathos- Salzkraut)

 

VI- XII, Kalkfelsen (0 - 100 m)
               Halbinsel Vourgounda, Karpathos (Griechenland)

Synonyme:
Salsola carpatha P. H. Davis

English name:
Karpathos- Saltwort

Weltweite Verbreitung:
Karpathos, Crete

 

 

 

 

 

20 - 60 cm großer Strauch
Blätter bald abfallend

 

Blütenstand rispig, +/- dicht behaart
Äste schlank, behaart, an den Seitenästen sitzen die eiförmigen Blüten

 

Blüten mit 1 behaarten, dreieckig- eiförmigen, 2 - 4 mm langem, +/- stumpfem Tragblatt
und 2 ca. 1,5 mm langen Vorblättern

 

Perigonblätter häutig, ca. 2,5 mm lang, 
zur Fruchtzeit entwickeln sich oft rötliche, abstehende Flügel

   

Untere Blätter flach, 5 bis 10 mm lang