Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Niederliegende kahle Zwergwolfsmilcharten

Blätter blaugrün, am Grund stark asymmetrisch
> 1

Blätter am Grund fast symmetrisch
> 2


Photo und copyright Harald Geier

 

1      Blätter blaugrün, am Grund stark asymmetrisch


Chamaesyce peplis
(Sumpfquendel- Zwergwolfsmilch)

VI - IX, Sand- und Kiesstrände (0 - 100 m)
              Nea Potidea, Strand des Hotels Portes Beach, Chalkidiki (18.08.2017)

Synonyme:
Violette Wolfsmilch
Sumpfquendel- Schiefblattwolfsmilch
Euphorbia peplis L.,
Anisophyllum peplis (L.) Haw.; Chamaesyce maritima S. F. Gray; Euphorbia dichotoma Forssk.; Euphorbia polygonifolia Forsk.; Euphorbia rubescens Link; Euphorbia polygonifolia Link; Tithymalus auriculatus Lam.; Tithymalus peplis (L.) Scop.

English name:
Purple Spurge

Nom francais:
Euphorbe péplis

Nome italiano:
Euforbia delle spiagge

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, France, Corsica, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, 
England, Bulgaria, +Ireland, Romania, Ukraine, Crimea, European Russia, Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, Transcaucasus, Turkey, Bahrain, Cyprus, E-Aegaean Isl., Egypt, European Turkey, Iraq, Israel, Lebanon, Saudi Arabia, Sinai peninsula, Syria, Yemen, Azores, Madeira, Canary Isl.

 

 

 

Pflanze 5 - 40 cm groß
niederliegend, meist parallel zum Boden wachsend (= prostrat)

Blüten mit rötlichen Nektardrüsen

Frucht ca. 4 mm groß, kahl, an den Kanten oft rötlich

oft mit kelchähnlichen Blättchen


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Blätter blaugrün, 4 - 13 mm groß, 


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

am Grund stark asymmetrisch, 

Stängel kahl, fleischig


Photo und copyright Jose Quiles Hoyo

Stängel und Blätter oft rot überlaufen

 

 

2     Blätter am Grund fast symmetrisch

Blätter linealisch
Nebenblätter dreieckig
> 3


Photo und copyright Mari Portas

Blätter gezähnt, länglich- eiförmig
Nebenblätter pfriemlich
> 4


Photo und copyright Harald Geier

Blätter +/- ganzrandig, rundlich bis eiförmig
Nebenblätter pfriemlich, eiförmig oder dreieckig
> 5


Photo und copyright Michael Hassler

 

3     Blätter linealisch, Nebenblätter dreieckig


Chamaesyce polygonifolia
(Vieleckblättrige Zwergwolfsmilch)


Photo und copyright Mari Portas

VII - VIII, Sandstrände, Dünen
                  Saint-Julien-en-Born, Frankreich

Synonyme:
Euphorbia polygonifolia,
Euphorbia maritima Nutt., Anisophyllum polygonifolium (L.) Haw.

English name:
Seaside Sandmat

Weltweite Verbreitung:
USA

Eingebürgert in:
*Spain, *France

 

 

 

Pflanze mit bis zu 18 cm langen Ästen
kahl, niederliegend, parallel zum Boden wachsend (= prostrat)


Photo und copyright Mari Portas

Kapsel +/- kahl, Nebenblätter dreieckig


Photo und copyright Mari Portas

Blätter linealisch, blaugrün, kahl, +/- fleischig, 9 - 12 mm lang, 2 - 3 mm breit
am Grund schwach asymmetrisch, ohne schwarze Flecken, 1,5 mm lang gestielt,


Photo und copyright Mari Portas

 

 

 4      Blätter gezähnt, länglich- eiförmig


Chamaesyce humifusa
(Niederliegende Zwergwolfsmilch)


Photo und copyright Harald Geier

VI - IX, Wegränder, Schutt, Pflasterungen
              Heppenheim

Synonyme:
Niederliegende Schiefblattwolfsmilch
Euphorbia humifusa

English name:
Trailing Spurge

Weltweite Verbreitung:
S-Ukraine, Crimea, Moldavia, Ukraine, European Russia, Caucasus, Transcaucasus, Siberia (Buryatia, Krasnojarsk, Tuva, Primorye), Russian Far East, C-Asia (Kazakhstan, Kyrgyzstan, Tajikistan, Uzbekistan), Mongolia, Japan, Korea, Taiwan, China, Turkey, European Turkey, Iran, Pakistan, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland,
*France, *Corsica, *Italy, *Sardinia, *Sicily, *?former Yugoslavia, 
*?former Czechoslovakia,  *Hungary, *Poland, *Romania, *Canary Isl.

 

 

 

Pflanze bis 15 cm groß
niederliegend, parallel zum Boden wachsend (= prostrat)
Stängel nicht an den Knoten wurzelnd


Photo und copyright Harald Geier

Drüsenanhängsel mit schmalem weißen Anhängseln
Kapsel +/- kahl


Photo und copyright Harald Geier

Stängel kahl, Blätter gezähnt, länglich eiförmig
ohne schwarze Flecken, Nebenblätter pfriemlich


Photo und copyright Harald Geier

 

 

5    Blätter ganzrandig, rundlich bis eiförmig

Nebenblätter breit dreieckig, gezähnelt, am Grund verwachsen
Knoten auf der Stängelunterseite oft mit 1 - 10 kleinen braunen Höckern 
> 6


Photo und copyright Michael Hassler

Nebenblätter fädlich, am Grund nicht verwachsen
Knoten auf der Stängelunterseite ohne braune Höcker
> 7


Photo und copyright Franck Le Driant

 

6      Knoten auf der Stängelunterseite oft mit 1 - 10 kleinen braunen Höckern


Chamaesyce serpens
(Geschlängelte Zwergwolfsmilch)

VI - IX, Wegränder, Schutt, Pflasterungen
              Georgiopoulis, Kreta (15.05.2016)
              Heidelberg (Günther Blaich 30.07.09)

Synonyme:
Euphorbia serpens
Geschlängelte Schiefblattwolfsmilch

English name:
Matted Sandmat, Creeping Spurge

Weltweite Verbreitung:
USA, U.S. Virgin Isl., Canada, Costa Rica, Peru - low Andes, Peru - middle Andes, Peru - high Andes, Jamaica, Puerto Rico, Belize, Mexico, Bahamas, Cuba, Trinidad, Tobago, Lesser Antilles (St. Martin, Barbuda, Antigua, Guadeloupe, Marie Galante, Martinique, St. Lucia, St. Vincent, Grenadines, Grenada, Barbados), Bolivia, Colombia, Venezuela, Haiti, Dominican Republic, British Guyana, French Guiana, Ecuador, Chile, Brazil, Paraguay, Argentina, 

Eingebürgert in:
*Germany
*Spain, *S-France, *Crete
*Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape Prov., *Namibia, *Botswana, *Zimbabwe, *Taiwan, *Mauritius, *Réunion, *Rodrigues, *Turkey, *United Arab Emirates, *Azores, *Canary Isl., *Cape Verde Isl. (*Santo Antao Isl., *Sao Vicente Isl., *Ilha da Boa Vista, *Ilha Brava), *Hawaii (*Kauai (*southeastern), *West Maui (*Keawalua))

 

 

 

Pflanze bis 15 cm groß
niederliegend, parallel zum Boden wachsend (= prostrat)

Stängel kahl


Photo und copyright Michael Hassler

Nebenblätter breit dreieckig oder breit rechteckig, auf beiden Stängelseiten paarweise miteinander verwachsen, zerschlitzt


Photo und copyright Michael Hassler

Kapsel kantig, kahl

Kapsel oft mit kelchähnlichen Blättchen


Photo und copyright Michael Hassler

Internodien der Hauptachsen deutlich länger als die Blätter,
Blätter ganzrandig, gegenständig, eiförmig bis rundlich
ungefleckt, am Grund kaum asymmetrisch


Photo und copyright Michael Hassler

An den Knoten auf der Stängelunterseite finden sich oft 1 - 10 kleine braune Höcker, aus denen sich sprossbürtige Wurzeln bilden können


Photo und copyright Michael Hassler

 

 

7     Knoten auf der Stängelunterseite ohne braune Höcker


Chamaesyce canescens
(Graue Zwergwolfsmilch)

VI - X, Ruderalstellen
             Andora, Italien

Zu den Unterarten

Synonyme:
Chamaesyce vulgaris,  Euphorbia chamaesyce

English name:
Small Spurge, Grey prostrate Spurge

Nom francais:
Euphorbe petit figuier

Nome italiano:
Euforbia fico per terra

Weltweite Verbreitung:
Portugal, Spain, Baleares, Corsica, France, Italy, Sardinia, Sicily, former Yugoslavia, Albania, Greece, Crete, E-Aegaean Isl., 
Turkey, Cyprus, Egypt, European Turkey, Iran, Iraq, Iran, Israel, Lebanon, Saudi Arabia, Syria, Afghanistan, Pakistan, NW-India, Canary Isl., Cape Verde Isl. Bulgaria,  Romania, European Russia, Baltic States, Ukraine, Crimea, European Russia, W-Siberia, C-Asia (Kazakstan, Kyrgyzstan, Turkestan, Tajikistan, Uzbekistan), Algeria, Morocco, Tunisia, Libya, Sahara, Transcaucasus, 

Eingebürgert in:
*Austria, *Germany, *Switzerland, 
*Netherlands, *former Czechoslovakia,
*trop. Africa, *Peru, Transvaal, *Oranje Free State, *Natal, *Cape Prov., *Namibia, *Swaziland, *Botswana, 

 

 

 

 

 

Pflanze bis 30 cm,
+/- niederliegend 


Photo und copyright Franck Le Driant

Drüsenanhänge mit weißen, blütenblattähnlichen Anhängseln
Blätter 3 - 11 mm lang, oberseits mit oder ohne dunklen Fleck, ganzrandig oder schwach gezähnt


Photo und copyright Paulo Araujo

Stängel und Blätter je nach Unterart mehr oder weniger behaart oder kahl
Kapsel kahl oder auch auf der Fläche abstehend behaart


Photo und copyright Franck Le Driant

Samen mit unregelmässig grubig-wulstigen Seitenflächen


Photo und copyright Franck Le Driant

Nebenblätter fädlich, getrennt, +/- gleich groß