Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Unterarten von Polygala vulgaris

Blüten blau, seltener rötlich- violett
> 1

Blüten weiß oder hellblau
> 2

 

1      Blüten blau, seltener rötlich- violett


Polygala vulgaris ssp. vulgaris L.
(
Gewöhnliches Kreuzblümchen)

V - VIII, Trockenrasen
                Günzburg, Vordere Brenne, Deutschland (30.04.2017)

Synonyme:
Polygala angustata Schur; Polygala angustifolia Gilib.; Polygala angustifolia Lange; Polygala aquitanica Clavaud; Polygala ballii Nym.; Polygala basaltica Lamotte; Polygala buxifolia Ball ex Nym.; Polygala ciliata Gren.; Polygala coerulea Miegev. ex Reichb.; Polygala corsica Gremli; Polygala dubia Dum.; Polygala dunensis Dum.; Polygala intermedia Eichw.; Polygala involutiflora Lamotte; Polygala lejeunii Bor.; Polygala lensei Bor.; Polygala longifolia Gilib. ex Steud.; Polygala lusitanica (Coutinho) Chodat; Polygala michaleti Gren.; Polygala monspeliaca All.; Polygala montana Opiz; Polygala moriana Britting.; Polygala multicaulis Tausch; Polygala parviflora Reichb. f. ex Nym.; Polygala pedemontana Perrier ex B. Verlot; Polygala polymorpha Schimp. & Spenn.; Polygala pubescens Rhode ex Mutel; Polygala reticulata Presl; Polygala spuria Stev. ex Ledeb.; Polygala transsilvanica Schur; Polygala vailliantii Bess.; Polygala verviana Lej.

English name:
Common Milkwort

Verbreitung in Deutschland:
Mitte und Süden sowie Schleswig-Holstein zerstreut bis mäßig häufig, restlicher Norden und Niederrhein sehr zerstreut bis selten 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 3 (gefährdet), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 2 (stark gefährdet), Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: nicht gefährdet, Saarland: nicht gefährdet, Sachsen: 3 (gefährdet), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland, 
Portugal, Spain, Andorra, Baleares, France, Corsica, Sardinia, Italy, Slovenia, Croatia, Macedonia, Bosnia & Hercegovina, Serbia & Kosovo, Montenegro, Albania,
Greece (Peloponnes, Sterea Ellas, S- Pindos, N- Pindos, E- Central, N- Central, N- East),
Belgium, England, Czech Republic, Slovakia, Denmark, Faroer Isl., Finland, Ireland, Netherlands, Hungary, Norway, Poland, Romania, Sweden, Estonia, Latvia, Lithuania, C-, N- & W-European Russia, Belarus, Ukraine,Australia*, Turkey, European Turkey, USA*

 

 

Pflanze 5 - 25 cm groß
aufrecht, kräftig, oft mehrstängelig


Photo und copyright Michael Hassler

Blüten blau oder rötlich- violett
Anhängsel mit 14 - 21 Fransen

Kelchflügel am Grund genagelt, länger und ca. so breit wie die Kapsel

Obere Stängelblätter größer als die unteren

 

 

2     Blüten weiß oder hellblau


Polygala vulgaris ssp. oxyptera (Rchb.) Schübler & Martens
(
Spitzflügeliges Kreuzblümchen)

V - VIII, Trockenrasen
                Bernstadt, Schönrain

Synonyme:
Polygala oxyptera Rchb., Polygala dunensis Dumort.

English name:
Acute- winged Milkwort

Verbreitung in Deutschland:
Sehr zerstreut bis selten W-Franken, N-Franken, Erzgebirge, Lausitz, Süderbergland, Vogelsberg, Rhön; sehr selten Harz, Eifel, Schwäbische-Fränkischer Wald 

Gefährdung in Deutschland:
Deutschland: nicht gefährdet, Baden-Württemberg: nicht gefährdet, Bayern: nicht gefährdet, Berlin: 3 (gefährdet), Brandenburg: 3 (gefährdet), Hamburg: 1 (vom Aussterben bedroht), Hessen: nicht gefährdet, Mecklenburg-Vorpommern: 0 (ausgestorben), Niedersachsen: 3 (gefährdet), Nordrhein-Westfalen: 3 (gefährdet), Rheinland-Pfalz: evtl. zu erwarten [Neophyt], Saarland: evtl. zu erwarten [Neophyt], Sachsen: D (Datenlage unzureichend), Sachsen-Anhalt: nicht gefährdet, Schleswig-Holstein: 3 (gefährdet), Thüringen: nicht gefährdet 

Weltweite Verbreitung:
Germany, Austria, Switzerland, 
Italy, Slovakia, Montenegro, Slovenia, Serbia & Kosovo, Macedonia, Albania, Greece, 
Bulgaria, Belgium, Luxemburg, Liechtenstein, Romania, European Russia

 

 

 

Pflanze 5 - 25 cm groß
aufsteigend- aufrecht, zierlich, wenigstängelig

Blüten weiß oder hellblau, Tragblatt so lang wie der Blütenstiel,  
Anhängsel mit 10 - 13 Fransen


Photo und copyright Michael Hassler

Kelchflügel am Grund keilig, lanzettlich, zugespitzt, schmäler wie die Kapsel

Obere Stängelblätter so groß wie die unteren


Photo und copyright Michael Hassler