Home Nach oben Artenverzeichnis Familien Bestimmung Exkursionen Hilfe

Verbascum- Blüten gelb, lang gestielt, Staubfäden violett

Endemit in Kreta
Stängel und Blätter unterseits weißlich- wollig
> 1

In Europa weit verbreitet
Stängel im unteren Teil und Blätter unterseits kahl oder schwach behaart
> 2

 

1     Blätter unterseits weißlich- wollig


   Verbascum arcturus
L.
(Kretische Königskerze)

IV - VI, Kalkfelsspalten
              Agia Irini- Schlucht, Kreta (22.05.2016)

Synonyme:
Bärschwänzige Königskerze
Celsia arcturis St. Lag.; Celsia arcturus (L.) Jacq.; Celsia brassiciifolia Mariz; Celsia horizontalis Moench; Celsia sublanata Jacq.; Verbascum amoenum Salisb.; Verbascum brassicaefolium Crantz

English name:
Cretan Mullein

Weltweite Verbreitung:
Crete

 

Pflanze 30 - 70 cm groß

Blütenstand drüsig behaart
Blüten gelb, lang gestielt,
Staubfäden violettwollig, Kapseln +/- kugelig

Stängel weißwollig, Blätter im unteren Teil gehäuft, obere Stängelblätter viel kleiner

Grundblätter eiförmig, gekerbt, mit 2 - 4 kleinen Seitenzipfeln
lang gestielt, oberseits fast kahl, unterseits weißwollig

Wurzelstock verholzt

 

 

2     Blätter unterseits, kahl oder schwach behaart, drüsig


   Verbascum blattaria
(Schaben Königskerze)

VI - VIII, Gebüsche, Ruderalstellen, Ufer
                 Mindelaltheim (02.09.2013)

Synonyme:
Blattaria vulgaris Fourr.; Thapsus blattaria Rafin.; Verbascum blattariforme Griseb.; Verbascum blattarium St. Lag.; Verbascum carduifolium Murb.; Verbascum claytoni Michx.; Verbascum cordatum Desf.; Verbascum glabrum Mill.; Verbascum leptophyllum Bub.; Verbascum luridum Salisb.; Verbascum muhlenbeckii Godr.; Verbascum nitidum Stokes; Verbascum pseudoblattaria Schleich.; Verbascum ramosissimum Lloyd ex Bor.; Verbascum repandum Willd.; Verbascum rhinanthifolium Davidov; Verbascum rubiginosum Diard; Verbascum caucasicum Fisch.; Verbascum virgatum Spreng.

English name:
Moth Mullein

Nom francais:
Molène blattaire, Herbe aux mites

Nome italiano:
Verbasco polline

Weltweite Verbreitung:
Austria, Germany, Switzerland
Spain, France, Corsica, Sardinia, Sicily, Italy, former Yugoslavia, Albania, Greece, 
Belgium, Bulgaria, former Czechoslovakia,  Netherlands, Hungary,  Poland, Romania, European Russia, Ukraine, Crimea, European Russia,  Caucasus / Transcaucasus, W-Siberia, C-Asia, Algeria, Turkey, Cyprus, European Turkey, Iran, Afghanistan, Jammu & Kashmir, 

Eingebürgert in:
*England, *Australia, *Hawaii, *USA, *Canada

 

Pflanze 30 - 120 cm groß
unverzweigt oder wenig verzweigt

Blütenstand locker, traubig

Blüten gelb, lang gestielt

Blüten selten weiß

Staubfäden violettwollig

Außenseite der Kronblätter oft rostrot überlaufen, 5 drüsige Kelchblätter

Früchte kugelig, Blütenstandsachse drüsenhaarig

Stängel und Blätter im oberen Teil +/- drüsig

Stängel im unteren Teil kahl, 

Obere Blätter sitzend, oft stängelumfassend, länglich elliptisch, randlich gekerbt, an der Basis oft fiederschnittig, nicht oder kaum am Stängel herablaufend

Untere Blätter kurz gestielt, unterseits kahl oder schwach behaart